Seite 1

Kinderbonus

Sachaufgabe für alle Kinder im Homeschooling: Die Regierung, insbesondere eine Partei, die sich als Patron der hart schuftenden, bienenfleißigen Arbeiterklasse ausgibt, will einen Kinderbonus von 300 Euro pro Kind auszahlen. Mama ist auf Kurzarbeit im Homeoffice. Papa zahlt eh keinen Unterhalt. Die Babysitterin für die Kleinste bekommt 15 Euro die Stunde. Weil alle ständig zu Hause sind, fallen zu...

Simon Poelchau

Für die Wirtschaft

Wer fragt, ob sich nun die Union oder die SPD bei den Verhandlungen um das Corona-Konjunkturpaket durchgesetzt hat, wird bei der Antwort vielleicht enttäuscht sein: Mal wieder ist es ein Paket, das hauptsächlich die Wirtschaft bedenkt.

Uwe Kalbe

»Besser als befürchtet«

Die Große Koalition hat ihr angekündigtes Konjunkturpaket beschlossen. Es hat einen Umfang von 130 Milliarden Euro – manche Erwartungen wurden trotzdem nicht erfüllt.

Seite 2
Kurt Stenger

Psychologie des Wumms

»Wir wollen mit Wumms aus der Krise kommen.« Der Spruch von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) zum gerade beschlossenen Konjunkturpaket der Großen Koalition war am Donnerstag rasch in aller Munde. Doch reicht das Paket für einen Aufschwung?

Seite 3
Dieter Hanisch, Kiel

Kriegsspiele im Ostseeraum

Das große Manöver der Nato »Baltops« findet in diesem Jahr ausschließlich auf See und in der Luft statt. Damit schafft das Militärbündnis erneut eine Drohkulisse auf der Ostsee.

René Heilig

Militärs könnten Abstand lernen

Das Corona-Virus bietet dem, was viele für normal halten, wieder mehr Räume. Auch Militärs aktivieren alte Überlegenheitsträume.

Seite 4
Hendrik Lasch

Unbewacht im Roten Ochsen

Der Attentäter von Halle ist in der JVA Halle kurzzeitig seinen Bewachern entkommen. Die Öffentlichkeit erfährt das erst Tage später.

Seite 5
Ralf Streck, San Sebastián

Alarmzustand bis zur Sonnenwende

In Spanien hat das Parlament in Madrid auf Ersuchen von Ministerpräsident Pedro Sánchez am Mittwoch eine weitere Verlängerung des Ausnahmezustands bis zum 21. Juni beschlossen.

Langfristige Strategie und breiter Konsens

Alle Parteien im Reichstag unterstützen die Strategie der Regierung in Bezug auf Covid-19. Worauf beruht diese Eintracht? Das Vertrauen in die Institutionen im Land ist groß und ebenso der Wille, in Zeiten tiefer Krisen gemeinsame Lösungen zu finden. In Schweden befolgt eine überwältigende Mehrheit die Empfehlungen der Behörden - ohne Polizisten auf der Straße, ohne Ausgangssperre, ohne Veror...

Seite 6
Oliver Kern

Die Proteste wirken

Endlich werden alle an der Tötung von George Floyd beteiligten Polizisten für schweren Totschlag oder Beteiligung vor Gericht gestellt. Das zeigt, die Massendemonstrationen wirken, doch nachhaltiger Wandel ist nur an der Wahlurne zu erreichen.

Karlen Vesper

Wo bitte geht’s zum Finanzamt?

Da reibt man sich verwundert die Äuglein. Wer ist da alles aus dem Schlaf der Vernunft erwacht, der nach dem aufgeklärten spanischen Maler Francisco de Goya Ungeheuer gebiert. Man ist fast geneigt, dem Trottel Trump einen Dank über den großen Teich zu schicken. Mit seiner Kriminalisierung der Antifa hat er hierzulande Heerscharen von Antifaschisten herbeigezaubert, von denen man bislang nichts hör...

Peter Steiniger

Gesamtstrategie statt Blackout

Schweden bleibt Mode. Die dortige wenig restriktive Strategie gegen Covid-19 sei ein Fiasko, heißt es. Das Land dient als schlechtes Beispiel: Mit vielen Todesfällen erhielte es nun die Quittung. Egal, was wir über Statistiken wissen, hier zeigen sie es unvergleichlich deutlich. Auch bei dem ins Scheinwerferlicht geratenen Staatsepidemiologen Anders Tegnell soll es nun Klick gemacht haben; er spri...

Mascha Malburg

Eine Zugeschaltete schaltet sich ein

Maischberger fragte Layne, mit der sie eigentlich über Rassismus sprechen wollte, penetrante dreimal, was sie zu den Plünderungen sage. Und die stellte klar: »Wenn es um Menschenleben geht, dann sind Profit und Geschäfte einfach gerade nicht wichtig!«

Olaf Bandt

Kein »Wumms« bei der Mobilität

Erst Milliarden von Euro für die Lufthansa, jetzt zusätzliche Milliarden für den Kauf von Autos mit Elektro- oder Plug-in-Hybrid-Antrieb - immerhin ist die Autolobby mit dem Versuch gescheitert, der Koalition eine Abwrackprämie in ihr Konjunkturpaket zu schreiben. Aber über die Plug-in-Hybride, die wegen ihrer geschönten Werte aus klimapolitischer Sicht getarnte CO2-Schleudern sind, und die niedri...

Seite 7
Rainer Rutz

Angst im Sattel

Der Berliner Sparwahn kostet Menschenleben. Zum Beispiel am Mittwoch, als eine Fahrradfahrerin von einem abbiegenden Last überfahren wurde. Das liegt nicht nur am möglicherweise unachtsamen Fahrer, sondern auch an der Infrastruktur.

Rainer Rutz

Tod hinterm Corona-Radweg

In den letzten sechs Monaten sind auf Berlins Straßen bereits mehr Radfahrer bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen als im gesamten Vorjahr. Das Problem sind die Kreuzungen.

Claudia Krieg

Belastungszuschlag für Klinikpersonal

Noch sind die Forderungen vieler Krankenhaus-Beschäftigter der Hauptstadtkliniken nach besseren Arbeitsbedingungen nicht erfüllt. Ein Bündnis verhandelt jetzt direkt mit der Gesundheitssenatorin.

Nicolas Šustr

Die große Ratlosigkeit

Die Opposition ist gegen Schulden, die Linke will die Vermögenden an den Kosten der Coronakrise beteiligen. Deutlich über Schlagworte gehen die Ansätze für den Umgang damit aber nicht hinaus.

Seite 8
Andreas Fritsche

Badeverbot verwässert

Der Seesportclub Potsdam und das Strandbad Babelsberg schwebten lange in Gefahr. Nun werden sie wahrscheinlich gesichert, jedoch zu einem hohem Preis.

Jérôme Lombard

Nicht in meinem Garten

Rund 2800 neue Schulplätze benötigt der Bezirk zum Schuljahr 2021/2022. Der Druck auf die verbliebenen landeseigenen Areale ist groß. Auf der Mehrheit dieser Flächen stehen Kleingartenanlagen.

Seite 9
Knut Henkel

Die Angst geht um in den Bergbauregionen

Peru gehört zu den am stärksten vom Coronavirus betroffenen Ländern. Die Bergbauregionen könnten sich zu einem neuen Hotspot entwickeln, da dort demnächst wieder voll produziert werden soll.

Hermannus Pfeiffer

Lagarde unter Druck

Trotz des jüngsten Bundesverfassungsgerichtsurteils setzt die Europäische Zentralbank ihren geldpolitischen Kurs fort. Die Anleihenkäufe werden massiv aufgestockt.

Seite 10
Benjamin Moldenhauer

Als würde man keine Grenzen kennen

Ich stelle mir das so vor: Man liegt auf einer weichen Liege im Garten eines Landhauses mit vielen großen Zimmern, irgendwo in einer Landschaft, in der zugleich Herbst und Sommer ist, die Sonne brutzelt einem das Gehirn weich, und alles ist recht angenehm. Der Blick in den klaren Himmel geht durch rote Apfelbaumblätter hindurch, das Licht blitzt durch die Lücken, zu trinken hat man viel zu süße Li...

Jörn Schulz

Rambo weint

Ab morgen in ausgewählten Kinos: Das kolumbianische Filmdrama »Monos« folgt einer Gruppe jugendlicher Guerillakämpfer in den Dschungel – und ins Desaster. Ein verstörender Film über jugendliche Gruppendynamik in einer Extremsituation.

Seite 11
Robert D. Meyer

Abstand halten!

Mit »Die Zerstörung der Presse« liefert Rezo eine Kommentierung und Analyse ab, was aus seiner Sicht im Journalismus falsch läuft. Ein interessantes Stück Medienkritik. Bei einem wichtigen Punkt bleibt der Youtuber allerdings schwammig.

Berthold Seliger

Wie eine Neutronenbombe

Was bekommen Kunst und Kultur vom Konjunkturpaket der Bundesregierung ab? Weniger als ein Prozent. Monika Grütters finanziert lieber Gebäude als Künstler*innen, Musiker*innen und Kulturarbeiter*innen.

Seite 12
Jens Maßlich, Hannover

Ein letzter Appell

Stillstand im Abstiegskampf. Nach der Niederlage in Hannover wächst der Druck auf Dynamo Dresden weiter. Am Sonnabend muss das Schlusslicht beim Vorletzten Wehen Wiesbaden ran.

Jirka Grahl

Ein Hauch Normalität

In den Fußball-Spitzenligen spielen die besten Athletinnen und Athletinnen wieder. Doch auch in anderen Sportarten werden wieder Wettkämpfe abgehalten, wenn auch improvisiert.