Seite 1

Fußball

Der erste Experte sagt: »Das Schöne am Fußball ist, frühere Ergebnisse zählen nicht mehr.« Der zweite Experte sagt: »Der Titel wird kein Selbstläufer für die Bayern.« Der dritte Experte sagt: »Wenn alles normal läuft, sind die Bayern nicht einzufangen, da lege ich mich fest.« Der vierte Experte sagt: »Es wird eine Phase kommen, in der sie einen Knick bekommen.« Der fünfte Experte sagt: »Geschenkt ...

Reiner Oschmann

Neues Wahlkampfgift

Der Tod der Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg, einer Ikone der Gleichberechtigung, wird den US-Wahlkampf zusätzlich vergiften. Der Ausgang des Streits um die Neubesetzung ist offen. Doch es gibt ein großes Aber.

Felix Jaitner

Verhaftungen bei Frauenmärschen

Die Proteste in Belarus halten an: Trotz massiver Polizeipräsenz gingen in Minsk 50 000 Menschen auf die Straße. Derweil bestätigte das Innenministerium den Tod von drei Demonstranten.

Seite 2
Peter Nowak

Rechte Kampagne gegen Flüchtlinge

In den letzten Monaten stagnieren rechte Parteien auch in Deutschland in der Wählergunst. Analyst*innen nennen als Gründe neben dem innerparteilichen Streit in der AfD auch den Bedeutungsverlust, den das Flüchtlingsthema in großen Teilen der Bevölkerung gerade in Zeiten von Corona erlitten hat. Nach dem Brand in dem Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos versuchen nichtsdestotrot...

Marina Mai

Kein Betriebsunfall

Im mehreren deutschen Städten gingen am Sonntag Tausende Demonstranten unter dem Motto «Es reicht! Wir haben Platz!» für eine andere Flüchtlingspolitik auf die Straßen.

Elisabeth Heinze, Thessaloniki

(K)ein neues Moria

Nach dem Brand im Flüchtlingslager Moria setzt die griechische Regierung auf Repression, anstatt die desaströsen Bedingungen für Geflüchtete zu verbessern. Das vermeintliche Übergangslager wird von der Öffentlichkeit abgeschottet.

Seite 4

Thüringer CDU wählte neuen Chef

Die Thüringer CDU hat einen neuen Landesvorsitzenden - einen, der mit einem schlechten Ergebnis gewählt worden ist. Der ehemalige Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte, wurde am Samstag auf einem Landesparteitag der CDU in Erfurt mit 67,6 Prozent der abgegeben Stimmen zum Chef gewählt. Dabei hatte der 44-Jährige seine Partei unmittelbar vor der Wahl an die Spitze des Landesverbandes ...

Dieter Hanisch, Flensburg

Dänen und Friesen klopfen in Berlin an

Neue Wahloption für Schleswig-Holstein: Nach 60 Jahren kandidiert der Südschleswigsche Wählerverband (SSW), die Partei der dänischen Minderheit und Friesen, nächstes Jahr wieder für den Bundestag.

Sebastian Haak, Sömmerda

Linkes Bewerberinnenduo gibt Einstand

Zum ersten Mal, seit sie angekündigt haben, dass sie für die Spitze der Bundes-Linken kandidieren, sind Susanne Hennig-Wellsow und Janine Wissler gemeinsam öffentlich aufgetreten.

Seite 5
Moritz Aschemeyer

Über Geld sprechen

Das Bündnis »Wer hat, der gibt« machte mit einem Aktionstag in mehreren deutschen Städten auf soziale Ungleichheit aufmerksam. Das Ziel: Reiche für die Krisenkosten zur Kasse zu bitten.

Stefan Otto

Schulen im Aufbruch

Die Schulschließungen waren offenbar ein Weckruf: Bildungspolitik ist jetzt auf der politischen Agenda. Doch um das Schulsystem zu modernisieren, braucht es Zeit, Ideen und Fachkräfte.

Seite 6
Wolf H. Wagner, Florenz

Rechtsdrift in Italien?

Am Montag enden in sechs Regionen Italiens zweitägige Wahlen. Bestimmt werden neue Gouverneure und Lokalregierungen. Vier dieser Regionen werden bislang noch von Mitte-links-Bündnissen gehalten. Zudem steht landesweit ein Verfassungsreferendum über die Reduzierung beider Parlamentskammern zur Abstimmung. Der italienische Senat soll sich von 315 auf 200 Senatoren verkleinern, das Abgeordnetenhaus v...

Tobias Lambert

Vor allem Arme sind betroffen

Ein UN-Bericht thematisierte kürzlich schwere Menschenrechtsverletzungen und Folter in Venezuela. Doch wie ist Polizeigewalt gegen die ärmere Bevölkerung zu erklären, wenn sich die Regierung selbst als links versteht?

Seite 7
Markus Drescher

Trump verkündet Tiktok-Deal

Erst Downloadsperre, dann doch wieder Aufschub: Das Gezerre um Tiktok in den USA nimmt kein Ende. Auch weil US-Präsident Trump sich zum wiederholten Male selbst einschaltet.

Thomas Trares

Insiderhandel bei Union Investment

Im Finanzsektor verfügen viele über Insiderwissen gegenüber dem normalen Anleger. Es ist illegal, dieses zu nutzen, um Börsengewinne zu erzielen. Trotzdem kommt es immer wieder vor.

Hermannus Pfeiffer

Volldampf für Klimaschutz

Pro Tonnenkilometer belasten Schiffe die Umwelt weit weniger als Lkw oder Bahn. Dennoch spucken sie riesige Mengen an Schwefel, Stickoxiden und CO2 aus. Das soll sich in der EU ändern.

Seite 8
Hans-Gerd Öfinger

Verzicht bleibt Verzicht

Dass die breite Dankbarkeit für den aufopferungsvollen Einsatz systemrelevanter Berufe im Corona-Lockdown nur heiße Luft war, bekommen jetzt auch die Eisenbahner zu spüren.

Stephan Fischer

Beim Tierschutz hört der Spaß auf

Während überall in Europa die Zahl der Coronainfektionen ansteigt, kommt im östlichen Nachbarland Polen nun auch noch eine veritable Regierungskrise hinzu - sie entzündet sich am vermeintlich konfliktfreiem Thema Tierschutz.

Markus Drescher

Erfolgreiche Erpressung

Was Trump ganz offen mit Stolz und Erfolg betreibt, dafür müsste sich auch der größte Mafiaboss nicht schämen. So ist auch das Gerede von dem »Deal«, den er abgesegnet hat, zu übersetzen.

Andreas Fritsche

Neue Generation

Susanna Karawanskij kandidiert als Präsidentin der Volkssolidarität

Christoph Ruf

Distanzlose Ehrengäste

Am Wochenende war der Saisonstart in den ersten drei deutschen Fußballligen. Corona hat in den Stadien eine Zweiklassengesellschaft geschaffen. Umso bemerkenswerter, dass diejenigen, die reindürfen, sich so merkwürdig benehmen.

Seite 9
Andreas Fritsche

Kein Grund für Hysterie

Die Zahlen geben keinen Anlass zur Panik. Sechs neue Coronafälle in Brandenburg meldete das Gesundheitsministerium am Sonntag. 189 Einwohner sind derzeit erkrankt. Zum Vergleich: Am 3. April, auf dem Höhepunkt der Coronakrise, wurden 187 Neuinfektionen an einem Tag gemeldet. Damals mussten 179 Corona-Patienten im Krankenhaus behandelt und 23 von ihnen beatmet werden. Im Moment befinden sich glückl...

Nicolas Šustr

Nicht nur Wohnungen sozialisieren

Profitorientierung versagt bei der Befriedigung von Grundbedürfnissen und dem Erhalt der Umwelt. Das sehen auch des Radikalismus unverdächtige Verbände so.

Josefine Körmeling

Laut und selbstbestimmt

Beim »Marsch für das Leben« demonstrierten am Samstag christliche Fundamentalist*innen gemeinsam mit Rechtsextremen für ein vollständiges Abtreibungsverbot. Begleitet wurden sie von lautem Gegenprotest feministischer Gruppen und Bündnisse.

Seite 10
Nicolas Šustr

Investorenkaufrausch ohne Ende

Der Immobilienkonzern Heimstaden kauft im großen Stil Wohnungen in Berlin. Der Milieuschutz hat das Unternehmen bisher kaum gebremst.

Claudia Krieg

Chancen statt Geschenke

Erhebungen, ob und wie sich die Migrationsgesellschaft der Hauptstadt in der Ausbildungssituation widerspiegelt, zeigen ein problematisches Bild. Insbesondere beim öffentlichen Dienst gibt es teilweise massive Defizite.

Seite 11
Andreas Fritsche, Potsdam

Die AfD hat einen Coronafall

Die Brandenburger AfD möchte einen Untersuchungsausschuss zu eventuellen Fehlern der Regierung beim Umgang mit der Corona-Pandemie durchsetzen. Doch kurz bevor das Thema im Landtag behandelt wird, gibt es einen Coronafall in der Fraktion.

Tomas Morgenstern

Regen fehlt, flächendeckend und ergiebig

In Brandenburg geht der dritte heiße und viel zu trockene Sommer in Folge zu Ende. Zwar brachten bisweilen Niederschläge leichte Entspannung, doch das Wassermanagement kommt an seine Grenzen.

Claudia Krieg, Trebnitz

Rola-Bola im Schloss

Der Übergang auf die weiterführende Schule ist für ältere Kinder ein großer Schritt. Ihnen das zu erleichtern, entschieden sich Lehrer*innen aus Mühlrose für die Zusammenarbeit mit einem zirkuspädagogischen Zentrum.

Seite 12
Sandra Beck

Danke, Herr Wachtmeister!

Polizeiserien im Scripted-Reality-Format sollen Empathie mit der Polizei erzeugen. Jede Reaktion jenseits von erleichterter Dankbarkeit und vollumfänglicher Kooperation wird sofort als verdächtig markiert.

Seite 13
Benjamin Moldenhauer

Krank und schön

Die CD der Woche. Weitere Texte unter: nd-online.de/plattenbau

Klaus Bellin

»Germania, mir graut vor dir«

Das Königliche Ober-Censur-Collegium in Berlin konnte den sensationellen Erfolg des Lyrikbandes nicht verhindern. Es verbot ihn zwar in aller Eile, aber die »Gedichte eines Lebendigen«, im Juni 1841 anonym erschienen, verbreitet von einem eigens dafür in der Schweiz gegründeten Verlag und auf raffinierten Wegen nach Preußen geschleust, waren auf ihrem Siegeszug nicht zu stoppen. Die Leute rissen e...

Seite 14
Jakob Hayner

Neues aus dem Niedergang

Was treibt eigentlich der alte weiße Mann? Zwei Theaterabende in Hamburg und Bochum fragen nach und zeigen: Um zu sich selbst zu kommen, muss er Macht und Geld verlieren.

Seite 15
Carsten Lappe, Dortmund

Dortmunds große Talentshow

Zarte Hoffnungen auf einen echten Meisterkampf in dieser Saison versuchten Borussia Dortmunds Sportchefs nach dem furiosen Auftakt ihrer Jungstars im Keim zu ersticken. Knapp 10 000 Fans feierten ihre Rückkehr ins Stadion und die gnadenlose Effizienz der BVB-Super-Talente nach der 3:0-Show im Spitzenspiel gegen Borussia Mönchengladbach; Lucien Favre aber winkte bei der Frage nach einer Reaktion au...

Frank Hellmann, Frankfurt am Main

Selten so gesittet

Die Fans kehren zurück in die Bundesliga-Stadien. Der Ansturm ist reduziert und geregelt - der Pandemie geschuldet. Wie wirkt sich das auf das Infektionsgeschehen aus? Die Zeit wird es zeigen.

Seite 16
Tom Mustroph

Kilometerlange Widersprüche

Ohne große Ansteckungsfälle: Der Tross der Tour de France bewegte sich mit mehr als 3000 Personen dennoch nicht unproblematisch drei Wochen durch Frankreich.

Tom Mustroph, Paris

Schüchtern im Rampenlicht

Nur der Toursieger im Jahr 1904, der Franzose Henri Cornet, war jünger: Im Alter von 21 Jahren und 365 Tagen fuhr Tadej Pogacar am Sonntag in Gelb nach Paris. Zuvor hatte er vor allem das Team seines slowenhi