Seite 1

Hals wünschen

In den letzten Tagen ergaben sich im Zuge eines einschneidenden Ereignisses interessante moralphilosophische Fragen: Was darf man wem an den Hals wünschen? Oder in den Hals. Oder aus dem Hals wieder heraus? Und wirkt so ein Wunsch, wenn der Verwünschte selbst gar nicht daran glaubt? Das gilt ja für gute wie auch schlechte Wünsche: glaubt der Bewünschte nicht ans Gute, Wahre und Schöne, läuft ein W...

Oliver Kern

Glaubenskrise an der Wahlurne

Donald Trump hat Corona. Verständlicherweise will er dennoch Stärke zeigen. Doch nun fallen ihm die mehr als 20.000 Lügen auf die Füße, die er in den vergangenen vier Jahren seinen Bürgern aufgetischt hat.

Lisa Ecke

Homeoffice bleibt Ausnahme

Hubertus Heil hat sein Gesetz für ein Recht auf Homeoffice fertiggestellt. Doch der Entwurf beinhaltet kaum Verbesserungen für Arbeitnehmer.

Seite 2
Philip Malzahn

Ein Krieg der Selbstbereicherung

Die Kämpfe zwischen den beiden Regierungen in Libyen stagnieren. Das gilt jedoch nicht für die einzelnen Fraktionen, die nach wie vor mit Gewalt um Ressourcen konkurrieren.

Philip Malzahn

Wirkungsloses Embargo

Vertreter der libyschen Konfliktparteien treffen sich auf Einladung der Uno und Deutschlands virtuell zum Gipfel. Bei dem Treffen wird erneut darüber beraten, wie Einmischung von außen, die den Konflikt anheizt, beendet werden kann.

Seite 3
Andrej Sokolow, Washington

»Die nächsten 48 Stunden sind entscheidend«

Viele seiner Mitarbeiter und Donald Trump selbst versuchen, nach der Erkrankung des US-Präsidenten Zuversicht zu verbreiten. Doch noch ist unklar, wie gefährlich Covid-19 für ihn sein wird.

Reiner Oschmann

Was, wenn Donald Trump ausfällt?

Staatskrise, Wahlverschiebung, Übernahme durch den Vizepräsidenten? Die Covid-19-Erkrankung von Donald Trump kann je nach Verlauf den Weg für alle Optionen öffnen.

Seite 4

Offiziell 725 Neonazis mehr in Hessen

Nach Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat nun auch sein hessischer Amtskollege Peter Beuth (CDU) anerkannt, dass der »Rechtsextremismus« derzeit die größte Gefahr für die demokratische Ordnung ist. Dies war jedenfalls seine Einschätzung bei der Vorstellung des neuen Verfassungsschutzberichts für das Bundesland am Freitag in Wiesbaden. Der Inlandsgeheimdienst sieht eine steigende Zahl ...

Guido Speckmann

»Übt, was das Zeug hält«

Derzeit kann man im Internet die »Strike School« von Jane McAlevey besuchen. Sie ist US-Expertin für Organizing. Es geht um mehr Beteiligung, weniger Stellvertreterpolitik, Konflikt statt Sozialpartnerschaft.

Seite 5
Peter Nowak

Weiter von Konkurs bedroht

Gegen die Aberkennung der Gemeinnützigkeit der ältesten antifaschistischen Organisation gab es Ende 2019 breiten Protest. Jetzt mahnen VVN-BdA-Aktive erneut die Rücknahme der Entscheidung an.

Otfried Nassauer wird fehlen
René Heilig

Otfried Nassauer wird fehlen

Als hellwacher Informant für die Friedensbewegung war er enorm wichtig. Der renommierte Friedensforscher Otfried Nassauer ist gestorben.

Seite 6
Thomas Berger

Myanmar wird zum Corona-Hotspot

Lange hatte sich Myanmar in der Coronakrise gut gehalten, doch jetzt entwickelt sich das Land zu einem Hotspot.

Thomas Guthmann, La Paz

Wahlkampf im gegenseitigen Misstrauen

Zwei Wochen vor den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Bolivien setzen sich immer mehr Politiker von der rechten De-facto-Präsidentin Jeanine Áñez ab. Der linke Luis Arce von der MAS liegt bei den Umfragen weiter vorne.

Seite 7
Markus Drescher

Der Rettungsschirm geht langsam auf

Die Sorge war groß in Mecklenburg-Vorpommern, dass die zum Hongkonger Konzern Genting gehörenden MV Werften aufgrund der wirtschaftlichen Verwerfungen durch die Corona-Pandemie auf der Strecke bleiben. Genting lässt seit Übernahme der Werften im Jahr 2016 an den drei Standorten Wismar, Rostock und Stralsund vor allem Kreuzfahrtschiffe für die eigenen Reedereien bauen. Mit Ausbruch der Coronakrise ...

Ulrike Henning

Apotheker in Not

Ein Abrechnungsdienstleister für Apothekenrezepte ist pleite. Besonders kritisch ist das für ältere Apothekeninhaber, denn die Klärung ihrer Ansprüche könnte sich über Jahre ziehen.

Hermannus Pfeiffer

Insolvenzgefahr durch Corona

Das am 1. Oktober in Kraft getretene neue Insolvenzrecht könnte für Handwerker und kleine Gewerbetreibende schnell zum Problem werden.

Seite 8
Martin Ling

Meilenstein auf dem Papier

Auf dem Papier ist es ein Meilenstein: Nach 17 Jahren Bürgerkrieg in Darfur haben die Übergangsregierung in Khartum und mehrere Rebellengruppen ein Friedensabkommen unterzeichnet, das nicht nur den Konflikt in Darfur, sondern auch die Konflikte in den Regionen Südkordofan und Blauer Nil ad acta legen soll, die im Zuge der Staatsgründung Südsudans 2011 neu entflammten. Dass das Abkommen auf Vermitt...

Lisa Ecke

Kein Vorstoß, sondern lächerlich

Während der Coronakrise hat sich gezeigt, wie gut Homeoffice funktioniert und wie zufrieden die meisten damit sind. Der Gesetzesentwurf zum Anspruch auf Homeoffice ist umso enttäuschender.

Jana Frielinghaus

Bei den Behörden hakt es weiter

Hessens Innenminister Beuth und Verfassungsschutzchef Schäfer halten sich die Gründung zweier Sondereinheiten für Ermittlungen in der rechten Szene zugute. In Wahrheit dokumentieren diese Maßnahmen vorangegangenes Versagen.

Anna Maldini, Rom

Konkurrentin

Italienerin Giorgia Meloni steht an der Spitze der rechten Europapartei

Christoph Ruf

Fußball, ganz unten

»Das ist kaum zu ertragen!«, schreibt ein Freund, der sich vor 40 Jahren den falschen Lieblingsverein ausgesucht hat. Dabei ist er nicht mal Fan von Schalke 04.

Seite 9
Rainer Rutz

Kommunikation zentral bündeln

Kurz vor den Sommerferien hatte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) dieser Zeitung gesagt, dass man sich diese Sache mit der Digitalisierung der Schulen immer viel zu leicht vorstelle. Das Geld sei zwar da, aber es gebe schließlich rund 700 öffentliche und fast 150 freie Schulen in Berlin. Und alle wollen Breitband. Das heißt dann teilweise, ganze Straßen aufreißen. Kurzum: Das kostet alles hö...

Rainer Rutz

Dauerstau vor der Datenautobahn

Berlins Schulen treten in Sachen Digitalisierung auf der Stelle, kritisiert das Bündnis «Corona-Bildungspakt». Mitverantwortlich hierfür sei ein Behörden-Pingpong zwischen Senat und Bezirken.

Philip Blees

Nazis zwischen Platten blockiert

Der III. Weg kommt im Berliner Osten nur wenige Hundert Meter weit. Polizei setzt derweil Gewalt gegen Blockierende ein, die letztlich dennoch erfolgreich bleiben.

Seite 10
Anna Kücking

Die Unsicherheit bleibt

In Uganda wurde Diana wegen ihrer Homosexualität von der Kirche verachtet. In Deutschland ist es gerade das Kirchenasyl, das die letzte Chance für Geflüchtete darstellt, eine drohende Abschiebung abzuwenden.

Seite 11
Andreas Fritsche, Kyritz

Rücken gerade, Faust erhoben

Mit 84 Prozent der Stimmen wurde die Linke-Landesvorsitzende Anja Mayer am Freitagabend in Kyritz als Wahlkreiskandidatin für die Bundestagswahl 2021 aufgestellt. Für den Einzug ins Parlament benötigt sie Platz zwei auf der Landesliste.

Seite 12
Grit Lemke

Der kurze Herbst der Anarchie

Bei der Einheitsfeierei vergessen: Hoyerswerda trat damals nicht bei - und gründete die Autonome Republik Ladanien. Inmitten der Plattenbauten der Stadt.

Seite 13
Frank Jöricke

Lieder aus einer untergegangenen Welt

Frage in die Runde: Wer sind die für die 80er Jahre typischsten Musiker? Michael Jackson, der in jeder Hinsicht die Trennung zwischen Schwarz und Weiß aufhob? Oder Prince, der das 80er-Motto »Any-thing goes« (»Alles ist möglich«) musikalisch umsetzte, indem er alle denkbaren Stile miteinander verrührte? Oder Madonna, die sich immer wieder neu erfand und damit nicht nur Frauen signalisierte, dass I...

Harald Loch

Mythos Einheit

Die Schlafwandler waren hellwach. Das jedenfalls ist das Fazit, das Eckart Conze aus der deutschen Geschichte des 19. Jahrhunderts zieht. Der Marburger Geschichtsprofessor setzt sich mit der von Christopher Clark entwickelten »Schlafwandler«-These auseinander, der für den Ausbruch des Ersten Weltkrieges nicht mehr - wie bislang - das deutsche Kaiserreich, sondern alle europäischen Großmächte veran...

Corinna von Bodisco

Europa, der Mythos?

Eine Ausstellungsführung muss nicht immer am Anfang, sie kann auch mal am Ende beginnen. So führt Ingo Taubhorn, Kurator der Ostkreuz-Jubiläumsausstellung »Kontinent - Auf der Suche nach Europa« in der Akademie der Künste in Berlin, zuerst in den letzten der fünf Räume und stoppt bei Stephanie Steinkopfs Fotografien. Vier Jahre lang porträtierte die Ostkreuz-Fotografin die Finnin Virpi, die nach e...

Seite 14
Vanessa Fischer

»Jetzt machen wir erst recht weiter«

Seit Anfang Mai gibt es die digitale Plattform »erklär mir mal«, die queere, post-migrantische Perspektiven aufzeigt. Nun wurde das Projekt im Netz von einem rechten Mob angegriffen.

Seite 15
Ullrich Kroemer, Leipzig

Wer braucht schon Stürmer?

Gegner Schalke 04 war an Harmlosigkeit nicht zu überbieten. Da mussten Leipzigs Fußballer nicht einmal mit einem Stürmer antreten, um mit 4:0 zu gewinnen. An der Tabellenspitze angekommen, wird wieder über die Titelreife diskutiert.

Seite 16
Lars Reinefeld, Paris

Zverev scheitert auch in Paris

Alexander Zverev hat bei den French Open eine weitere Enttäuschung erlebt. Gegen den jungen Italiener Jannik Sinner fand der Hamburger nie seinen Rhythmus und schied im Achtelfinale verdient aus.

Tom Mustroph

Vom Wind gestoppt

Vincenzo Nibali muss gleich zu Beginn des Giro d’Italia einen Rückschlag verkraften. Sein Rennstall Trek-Segafredo suspendierte derweil wegen rassistischer Äußerungen in sozialen Medien seinen Fahrer Quinn Simmons.