Seite 1

Unten Links

Sollten Sie gerade irgendwo stehen, Sie also einen Standort haben, ist das schon mal nicht schlecht. Denn Standort klingt wichtig, auch wenn es sich eigentlich nur um einen Ort handelt. So überlegt die CDU derzeit dpa zufolge, ihren Parteitag auf mehrere Standorte zu verteilen. Und der Standort Schönefeld gehört nun zum BER, obwohl da, im Gegensatz zum neuen Flughafen, bereits seit vielen Jahren n...

Corona-Kompromiss

Berlin. Der Abschluss der Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst wird von Seiten der Beschäftigten als ein Erfolg angesehen. Mehr als zwei Millionen Beschäftigte von Bund und Kommunen dürfen sich über höhere Löhne freuen, jedoch unterschiedlich nach den Entgeltstufen: In der niedrigsten Gruppe steigen die Einkommen um 4,5 Prozent, in der höchsten um 3,2 Prozent. Die Vereinbarung läuft bis ...

Uwe Kalbe

Mächtiges Veto der Schwachen

Ein Pakt zum Verbot von Atomwaffen, dem die Atomwaffenstaaten sich verweigern, scheint keinen Pfifferling wert. Und doch wird dieses Abkommen nicht nur von Leichtgewichten der internationalen Diplomatie als Erfolg gefeiert. Denn das ist es: ein Erfolg.

Uwe Kalbe

Atomwaffen sind nun verboten

Honduras hat als 50. Staat das Abkommen zum Atomwaffenverbot ratifiziert; im Januar tritt es in Kraft. Ändern wird sich allerdings zunächst kaum etwas.

Seite 2
Ute Weinmann

Als Vaterlandsverräter abgestempelt

Seit Wochen tobt am Rande ein unbarmherziger Krieg. Der Aktivist Giyas Ibrahimow stellt sich als einer von wenigen in Aserbaidschan gegen den Krieg in dem umkäfpten Bergkarabach.

Seite 3
Isabella Caldart, Barcelona

Spekulation lockt Drogenhandel in die Mietshäuser

In Barcelona stehen viele Wohnungen aus spekulativen Gründen leer. Teils werden sie zum Verkauf von Drogen zweckentfremdet. Narcopisos werden sie dann genannt. Nachbar*innen kämpfen gegen diesen Missbrauch an.

Seite 4

Heil: Wir müssen den Sumpf trockenlegen

SPD-Sozialminister Heil wirft CDU und CSU vor, das Gesetz zur besseren Kontrolle der Einhaltung von Arbeitsschutzregeln in der Schlacht- und Fleischverarbeitungsindustrie verwässern zu wollen.

Uwe Sattler

Linker Blick auf Europa

Bildungsträger, Netzwerk, Denkfabrik - »Transform! Europe« ist vieles. Gerade die Verbindung dieser Säulen ist den zwei Co-Präsidentinnen der politischen Stiftung wichtig.

Seite 5
Markus Drescher

Der getriebene Kontinent

Die Anzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung hat in Deutschland die Marke von 10 000 überschritten.

Sebastian Haak

Noch zwei Jahre bis zum Online-Amt

Bis Ende 2022 soll die öffentliche Verwaltung in Deutschland weitgehend digitalisiert sein. Das legt das Onlinezugangsgesetz fest, das 2017 beschlossen wurde. Doch die Zeit wird knapp, wie das Beispiel Thüringen zeigt.

Seite 6
Oliver Eberhardt

Trump spielt Trümpfe aus

Nach den Emiraten und Bahrain hat nun auch der Sudan eine Normalisierung der Beziehungen mit Israel verkündet. Das geht erneut auf das Konto von US-Präsident Trump - im Endspurt zur US-Wahl.

Steffen Heinzelmann, Cochabamba

Boliviens Hoffnungen ruhen auf Arce

Das offizielle Ergebnis der Wahlen in Bolivien liegt vor und lässt keinen Zweifel: Die Bewegung zum Sozialismus (MAS) stellt mit Luis Arce den nächsten Präsidenten und hat sowohl im Parlament als auch im Senat die absolute Mehrheit.

Seite 7
Martin Brandt

Abschluss mit der Pandemie im Rücken

Bei der Einigung in den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst wurden Lohnsteigerungen und Sonderzahlungen erreicht - jeweils sozial gestaffelt.

Seite 8
Martin Brandt

Nur ein Teilerfolg

Mehr als warme Worte und Applaus, das war das Ziel der Gewerkschaften bei den Tarifauseinandersetzungen im öffentlichen Dienst. Zu einem Teil ist ihnen das gelungen, da sie bessere Bedingungen erstreiten konnten als die Arbeitgeberseite vorgegeben hatte. Deren Verbände hatten lange kein Angebot vorlegt und darauf spekuliert, dass es den Gewerkschaften unter den Bedingungen der Pandemie unmöglich s...

Martin Ling

Nigerias Schatten der Diktatur

Dieser Schritt wird zur Beruhigung der Lage nicht reichen: Nigerias Präsident Muhammad Buhari hat erstmals zugegeben, dass die Proteste gegen die Polizeigewalt in den vergangenen zwei Wochen für zahlreiche Menschen tödlich verliefen - bei der übergroßen Mehrheit der von Buhari genannten 69 Todesopfer handelt es sich um Zivilisten, aber auch Soldaten und Polizisten sind darunter. Fakt ist: Die...

Markus Drescher

Nicht auf bessere Zeiten warten

An Großveranstaltungen, bei denen Hunderte Personen drinnen zusammenkommen, ist derzeit nicht zu denken. Die politische Parole lautet: möglichst wenig Kontakte, Abstand halten, möglichst zu Hause bleiben. In dieser Situation können und dürfen Parteien, deren Mitglieder das Leben der Bevölkerung während der Pandemie in den Regierungen mit Verordnungen und in den Parlamenten über Gesetze extrem beei...

Peter Steiniger

Für Grundrechte

Corona-Politik darf Gesetze nicht länger zum Spielball Regierender machen, mahnt die Liberale Leutheusser-Schnarrenberger. In einem Beitrag für den Spiegel kritisiert die frühere Justizministerin Sonderrechte der Exekutive als Dauerzustand.

Christoph Ruf

Gummibärchen im brennenden Haus

Vor Berufskrankheiten ist keiner gefeit. Schon gar nicht die Bundesliga-Manager, von denen mancher scheinbar nicht mehr mitkriegt, was im echten Leben passiert.

Seite 9
Nicolas Šustr

Enteignung als Ausweg

Endzeitstimmung macht sich breit unter Berliner Mietern. Denn nach dem Aufbruch, den der Antritt von Rot-Rot-Grün für den Schutz vor Verdrängung bedeutet hat, werden immer deutlicher die Grenzen deutlich. Die Ausübung des Vorkaufsrechts wird durch Bundesgesetze, mangelndes Ziehen an einem Strang von Bezirken und Senatsverwaltungen, gewollte oder einfach in der Historie von Erbengemeinschaften begr...

Peter Nowak

Ein leises »Sieg Heil« ist in Ordnung

Zwei Polizeischüler sollen bei einem Alba-Spiel »Sieg Heil« gerufen haben. Jetzt hat das Landgericht eine im Mai gegen sie verhängte Geldstrafe kassiert, weil es die Tatvorwürfe nicht als strafbar ansieht.

Maximilian Breitensträter

Nur mit Maske ins Gedränge

Handy, Portemonnaie, Maske: Beim Einkaufsbummel in Berlin muss stets der Mund-Nasen-Schutz dabei sein. Seit Samstag kontrolliert die Polizei auf zehn belebten Einkaufsstraßen die Tragepflicht - wie etwa Karl-Marx-Straße in Neukölln.

Seite 10
Nicolas Šustr

Samwers hebeln Vorkaufsrecht aus

Seit vier Jahren kämpfen die Mieter um einen Häuserblock in Berlin-Neukölln. Nun fallen wohl die letzten fünf Häuser an renditeorientierte Investoren. Die Mieter glauben der Bezirk hätte handeln können.

Georg Sturm

Die Ruhe ist vorbei

Mit fragwürdigen Praktiken renoviert ein neuer Eigentümer zwei Häuser in der Pankower Mendelstraße. Die Mieter befürchten eine Umwandlung in Eigentumswohnungen und Verdrängung.

Seite 11
Nicolas Šustr

Klimaschonend bis zum Abheben

Vier Regionalzüge und sechs S-Bahnfahrten pro Stunde binden künftig den Flughafen BER an Berlin an. Den Auftakt macht die S9 ab diesen Montag, vorerst aber nur im Berufsverkehr.

Tomas Morgenstern

Berlin-Schönefeld reloaded

Fliegen blieb für viele Menschen in der DDR ein Traum, der Flughafen Berlin-Schönefeld trotz steigender Fluggastzahlen ein exotischer Ort. Nach 1990 schienen seine Tage gezählt, doch nun geht er als BER-Terminal 5 in die Verlängerung.

Seite 12
Hans-Dieter Schütt

Kleiner Prinz, so bleich

Schönste der Wahrnehmungen: anders zu schauen, als du sehen sollst. Denn immer sollst du irgend was. Sollst begreifen, sollst bedenken, sollst befolgen. Sollst Einsicht zeigen. Einsicht endet in Vorsicht: um nicht das Nachsehen zu haben. Kein Wunder, dass sich der Mensch die Vorsehung erfand: Fantasie also - die außerhalb deiner Maßvorgaben das Leben lenkt. Die Ahnung, es gäbe Dämonen, kann in dir...

Guido Speckmann

Kautschuk, Kakao und Klaviertasten

Kolonialismus ist eine unendliche Geschichte, zeigt die Ausstellung »Grenzenlos« in Hamburg. Bis heute beruht der Wohlstand des Nordens auf der Ausbeutung des Südens. Der Supermarkt ist der neue Kolonialwarenladen.

Seite 13
Jakob Hayner

Eine deutsche Liebesgeschichte

Eine deutsche Romeo-und-Julia-Polit-Schnulze: Helmut Lethen war Maoist und wurde bekannter Germanist. Ehefrau Caroline Sommerfeld war seine Studentin und wurde Promi der Identitären Bewegung. Lethen hat seine Memoiren vorgelegt.

Frédéric Valin

Texte für alle

Für wen ist Literatur da und an wen wendet sie sich? Möglichst an alle. Ein Sammelband über die Kunst der einfachen Sprache. Nicht zu verwechseln mit der leichten Sprache. Ein Buch mit dem Anspruch, niemanden wegzuschicken.

Seite 14
Benjamin Moldenhauer

Fröhlich winkend

Am Anfang jedes Matmos-Albums steht eine Idee, die die Möglichkeiten beschränkt und zugleich erweitert. Auf »A Chance to Cut Is a Chance to Cure« (2001) schöpfte das Duo aus San Francisco beispielsweise seine gesamten Klangquellen aus einem OP-Saal und bastelte aus Chirurgenbesteck-Geklapper seltsam funkig groovende Electronica zusammen. Auf dem Album »Ultimate Care II« (2016) wurden die Sounds al...

Seite 15

Corona: Verwirrung um falsche Tests

Nur gut, dass Bayern München die vergangenen beiden Spiele auch ohne Serge Gnabry gewonnen hat, deutlich noch dazu. Vergangenen Dienstag war der Rekordmeister durch die Nachricht aufgeschreckt worden, der Nationalspieler habe sich mit dem Coronavirus infiziert. Nun aber scheint es, als sei da etwas schiefgelaufen beim Testen und der Analyse der Probe. Und nicht nur bei Gnabry: Helle Aufregung herr...

Ulrich Kroemer

Variabel wie noch nie

Nach frühem Rückstand gegen Berlin bringen zwei Innenverteidiger RB Leipzig den Sieg. Hertha BSC verliert zum vierten Mal in Folge und hadert mit dem Schiedsrichter - Leipzig allerdings bleibt in dieser Saison weiterhin ungeschlagen.

Seite 16
Jens Marx und Christian Hollmann

Hamiltons Rekordfahrt

Lewis Hamilton liefert in Portugal einen weiteren Beweis für sein Ausnahmetalent. Beim Formel-1-Debüt an der Algarve lässt sich der Weltmeister auch vom aufregenden Start nicht beirren.

Tom Mustroph

Sieg eines Unbekannten

Tao Geoghegan Hart gewinnt den Giro d’Italia. Der 25-jährige Profi von Team Ineos ist damit der vierte und zugleich der jüngste Brite, der eine der großen Rundfahrten gewinnt.