Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1
Diktatur - Demokratur - Demokratie?
Martin Ling

Diktatur - Demokratur - Demokratie?

Es ist eine klare Absage an die Verfassung aus der Diktatur: Mit fast 80 Prozent stimmten die Chilenen für die Ausarbeitung einer neuen Verfassung. Doch überwunden sind die Strukturen aus der Pinochet-Diktatur dadurch noch nicht.

Chefs sind meist im Westen geboren
Uwe Kalbe

Chefs sind meist im Westen geboren

Ostdeutsche und Migranten sind in der öffentlichen Wahrnehmung häufig Antipoden. Dabei teilen sie ein Schicksal - ihren Ausschluss aus den deutschen Eliten.

Seite 2
Für ein Königreich Gottes
Max Böhnel, New York

Für ein Königreich Gottes

Die Bestätigung von Amy Coney Barrett als Richterin am Obersten Gericht ist der Höhepunkt der jahrzehntelangen Bemühungen der erzkonservativen Gegenreaktion.

»Lasst euch von diesem Moment radikalisieren«
Moritz Wichmann, Buffalo, New York

»Lasst euch von diesem Moment radikalisieren«

Der Plan der Republikaner, Amy Coney Barrett noch vor der Präsidentenwahl zur Verfassungsrichterin zu ernennen, hat den Demokraten zu Rekordwahlspenden verholfen. Viele Senatsrennen sind nun offen.

Seite 3
Mehr Gerechtigkeit, mehr Organizing?
Sebastian Weiermann

Mehr Gerechtigkeit, mehr Organizing?

Die Linke hat bei Wahlen zuletzt immer wieder Enttäuschungen hinnehmen müssen - so auch im September in Nordrhein-Westfalen. Die Kommunalpolitiker Daniel Kerekes und Bernhard Sander im Streitgespräch über die Probleme und Perspektiven ihrer Partei.

Seite 4
Tägliche Nadelstiche gegen die A49
Stefan Otto

Tägliche Nadelstiche gegen die A49

Vor Beginn der Rodungssaison tauchten Fotos auf, die rund um die Baumhäuser im Dannenröder Wald polizeifeindliche Graffiti zeigen. Als wollte sie schon im Vorfeld Symbolbilder für die befürchteten Scharmützel während der Rodungen für die A49 liefern.

Auf Waffensuche
Daniel Lücking

Auf Waffensuche

Das Zentrum für politische Schönheit provoziert mit einer neuen Kampagne und will den Militärischen Abschirmdienst der Bundeswehr übernehmen. Das Unterfangen scheint zu gelingen.

Hans-Gerd Öfinger, Wiesbaden

Die Autolobby macht mobil

Hessens Landeshauptstadt Wiesbaden ist gemeinsam mit Münster die größte deutsche Kommune ohne innerstädtischen Schienenverkehr. Das soll sich nun ändern, falls die Einwohner dies wollen.

Seite 5
Vom Ehrgeiz zum Neoliberalismus
Aert van Riel

Vom Ehrgeiz zum Neoliberalismus

Auf dem Fußballplatz war Thomas Oppermann ein Stürmer. Einer, der die gegnerische Abwehr unter Druck setzt und Tore schießt. Auch seine Arbeit im Bundestag zeugte von Ehrgeiz, der sich wie ein roter Faden durch sein Leben zog. Zum Tod des früheren SPD-Fraktionschefs.

Chile verfasst sich neu
Martin Ling

Chile verfasst sich neu

Fast 80 Prozent der Chilen*innen haben sich in einem historischen Plebiszit für eine neue Verfassung ausgesprochen. Es ist ein Erfolg der Protestbewegung.

Leichtfertiges Gerede
Sebastian Bähr

Leichtfertiges Gerede

Nach der mutmaßlich islamistisch motivierten Messerattacke in Dresden wollen CDU- und CSU-Politiker in »befriedete« syrische Gebiete abschieben.

Seite 6
Ohne Anklage hinter Gittern
Oliver Eberhardt

Ohne Anklage hinter Gittern

Mehr als 300 Palästinenser sind ohne Anklage auf unbestimmte Zeit in israelischen Gefängnissen inhaftiert. Einer von ihnen protestiert dagegen seit Monaten mit einem Hungerstreik.

Stunde der Wahrheit für die Opposition
Denis Trubetskoy, Kiew

Stunde der Wahrheit für die Opposition

Am Sonntag demonstrierten so viele Belarussen gegen Lukaschenko wie seit zwei Monaten nicht mehr. Am Montag folgte der neue Versuch eines Generalstreiks. Doch den großen Erfolg konnte die Opposition nicht erzielen.

Seite 7
Europäisches Deutschland, deutsches Europa?
Erhard Crome

Europäisches Deutschland, deutsches Europa?

Im Jahr 2020 können wir auf 30 Jahre Außenpolitik des vereinigten Deutschlands zurückblicken. Die deutsche Teilung 1945 war Folge des deutschen Aggressionskrieges und schließlich der Interessen der Hauptmächte des Kalten Krieges.

Seite 8
Appelle für den Wandel
Stefan Otto

Appelle für den Wandel

Sie haben eine Menge erreicht, die Waldbesetzer. Auch wenn die Bilanz auf den ersten Blick niederschmetternd aussieht: 33 Hektar wurden seit dem 1. Oktober gerodet, um die A49 weiterzubauen. Jahrhunderte alte Bäume mussten fallen, intakter Mischwald wurde zerstört, die Schneisen sind riesig. Es war klar, dass die Rodungen unter Polizeischutz nur verzögert, aber nicht aufgehalten werden können. Doc...

Coronakoform wählen
Robert D. Meyer

Coronakoform wählen

Angesichts von bundesweit täglich tausenden Neuinfektionen stellen viele Parteien gerade fest, dass für die kalte Jahreszeit geplante Parteitage einer Partie russisches Corona-Roulette gleichkämen. Dabei hatten Virologen und Epidemiologen schon im Frühjahr appelliert, das gesellschaftliche Leben auf rasant steigende Coronazahlen im Herbst vorzubereiten. Absurd ist: Nun erfolgende Absagen wäre...

Billige Problemverschiebung
Sebastian Bähr

Billige Problemverschiebung

Eine Debatte wie nach dem Drehbuch: Nach einer mutmaßlich islamistisch motivierten Messerattacke in Dresden fordern nun alle möglichen Unionspolitiker wieder einmal leichtere Abschiebungen nach Syrien. Mit derlei erwartbarem Gepoltere ignorieren sie dabei nicht nur wissentlich die Lageeinschätzung des Auswärtigen Amtes - sie instrumentalisieren gleichzeitig auch den abscheulichen Angriff für ihre ...

Ohne Maskerade als Großmutter
Markus Drescher

Ohne Maskerade als Großmutter

Mit einer Maskierung seiner Absichten hält sich Stefan Wolf gar nicht erst auf: Der designierte Chef des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall kommt vor den Tarifverhandlungen in Metall- und Elektroindustrie ohne Umschweife mit einem »Dass ich dich besser fressen kann!« daher.

Wurstige Interessenpolitik
Manfred Kriener

Wurstige Interessenpolitik

Es ist eine bemerkenswerte Lektion: Europas Agrarlobby hat die Kraftprobe mit der Veggiebewegung verloren und der vegetarische Burger behält seinen Namen.

Seite 9
Weniger Kontakt, mehr Klarheit
Claudia Krieg

Weniger Kontakt, mehr Klarheit

Party mit Maske verboten, Demo ohne Maske erlaubt? Wenn es keine Klarheit über die Corona-Regeln zu Veranstaltungen gibt, sinkt die Akzeptanz der Einschränkungen und der rot-rot-grüne Senat verliert die Berliner*innen, meint Claudia Krieg

Polizei ernennt Extremismusbeauftragte
Martin Kröger

Polizei ernennt Extremismusbeauftragte

Seit Montag hat Berlins Polizei eine Extremismusbeauftragte: Berliner Polizistinnen und Polizisten können rassistische Chats und ähnliche Missstände ab sofort bei Kriminaloberrätin Svea Knöpnadel melden.

Party wird aufgelöst, rechte Demo nicht
Claudia Krieg

Party wird aufgelöst, rechte Demo nicht

Die Polizei setzte am Wochenende die Auflagen zur Kontaktbeschränkung und Maskenpflicht mitunter eigenwillig um. Am Montag diskutierten Gesundheitspolitiker*innen, ob und wie es möglich sei, einen »Lockdown« zu verhindern.

Seite 10
Autogerecht und grün zugleich
Nicolas Šustr

Autogerecht und grün zugleich

Die Wogen um die Neugestaltung der Karl-Marx-Allee in Berlin-Mitte sind geglättet. Radler freuen sich über breite Wege, Klimaschützer über mehr Grün und auch Denkmalschützer sind besänftigt.

Stimmen der Straße
Josefine Körmeling

Stimmen der Straße

Bis zu 10 000 Menschen leben aktuell auf den Straßen von Berlin, 40 000 weitere sind ohne festen Wohnsitz – so schätzt die »Berliner Obdachlosenhilfe e.V.«, die auf diesen Missstand mit einer Protestaktion aufmerksam macht.

Seite 11
Engels und die Erntehelfer
Andreas Fritsche

Engels und die Erntehelfer

Die Corona-Pandemie bietet Anlass, bei Marx und Engels nachzulesen, was sie über die Einwanderung von Arbeitskräften schrieben. Die Linksfraktion Oder-Spree gab dazu eine Broschüre heraus.

Heilanstalten verwandeln sich in exklusive Wohnanlage
Jeanette Bederke

Heilanstalten verwandeln sich in exklusive Wohnanlage

Die Heilanstalten Hohenlychen dienten zuletzt als sowjetisches Militärhospital und verfielen nach dem Abzug der Streitkräfte. Inzwischen wird das riesige Gelände als Parkresidenz neu erschlossen.

Seite 12
Konkurrenz und Rücksicht
Tim Wolff

Konkurrenz und Rücksicht

Alles, was man über den Menschen wissen müsse, liege in der Erfindung des Motorradhelms, stellte der Komiker Jerry Seinfeld einmal fest. Heute würde man ergänzen: Im Aufsetzen der Masken in Zeiten der Pandemie.

»Zugucken, wie die Stadt kaputt geht«
Max Zeising

»Zugucken, wie die Stadt kaputt geht«

Wo ist Heeme, Osten? Beim Leipziger DOK-Festival wird auch ostdeutsche Geschichte und Gegenwart diskutiert. Zum Beispiel in »Grenzland«, dem neuen Film von Andreas Voigt. Es geht um die Oder – wo der Osten zum Westen wird.

Seite 13
Wolfgang Hübner

Verrückt oder visionär?

Zu den Dingen, an die nun mit 30 Jahren Abstand zu erinnern ist, gehört die Gründung und mühsame Neubesinnung der PDS. Was heute beinahe wie eine historische Selbstverständlichkeit, ja Zwangsläufigkeit erscheinen mag - dass zur wenn auch unerwünschten DDR-Mitgift ans vereinte Deutschland eine Partei links von der SPD gehört -, war damals, mitten im Umbruch, ganz und gar nicht folgerichtig. Der Zus...

Poetische Weltflucht
Hans-Dieter Schütt

Poetische Weltflucht

Dichtung ist die Einrednerin - zu uns hergeschickt von den Märchen. Sie soll versuchen, in den Seelen eine uralte Lüge durchzubringen: Die Dinge könnten, trotz allem, gut ausgehen. Sie gehen nicht gut aus. Wir nennen’s Geschichte, Natur. Aber, sagt die Poesie: Wir halten durch, wir halten aus. Wir halten einander fest? Wenigstens innehalten, damit wäre schon viel gewonnen. Innehalten, das ist das ...

Seite 14
Das Streben nach Würde
Stefanie Roenneke

Das Streben nach Würde

Wen es in die Dortmunder Nordstadt verschlägt, oder wer eher zufällig dort landet, dem wird in der Schleswiger Straße ein Haus auffallen, das im starken Kontrast steht zu den anderen Gebäuden des als »Problemviertel« bekannten Stadtteils. Es hat eine mit geometrischen Formen gestaltete Fassade, die in Grün und Lila leuchtet. Auffallend sind zudem vier Embleme, die an das Versace-Logo erinnern. Ein...

Seite 15
Grundeinkommen in der Coronakrise
Lisa Ecke

Grundeinkommen in der Coronakrise

Am Montag hat sich der Petitionsausschuss des Bundestages mit einer Petition für eine »unbürokratische finanzielle Grundsicherung für alle« befasst. An dem vorgestellten Konzept störten sich auch Befürworter*innen von einem Grundeinkommen.

Schlag ins Gesicht der Mieter
Simon Poelchau

Schlag ins Gesicht der Mieter

Eigentlich wollte Schwarz-Rot die Umwandlung von Mietwohnungen in Eigentum erschweren. Doch nach einem entsprechenden Gesetzentwurf traf sich die Bundesregierung 13 mal mit Lobbyisten.

Hermannus Pfeiffer

Alipay geht an die Börse

Das chinesische Finanz-Unternehmen Ant kennt in der Bundesrepublik kaum jemand. Das dürfte sich nun ändern. Mit im Boot sitzt die Deutsche Bank.

Seite 16
Jürgen Georg und Erik Roos, Köln

Aus Frankfurt in die weite Rugbywelt

Anton Segner ist Frankfurter, 19 Jahre alt - und seit dem Wochenende Rugbyprofi in Neuseeland. Nun träumt er von einem Einsatz für die legendären All Blacks.

Sven Goldmann

Gazpromkumpel

Ist nicht so gut gelaufen für Schalke 04 im Revierderby. 0:3 gegen den BVB - das verspricht keine schöne Woche zu werden für die Fußballfreunde aus Gelsenkirchen, wenn der wichtigste Tag des Jahres in Büro- und Kneipengesprächen mit den lieben Kollegen aus Dortmund aufgearbeitet wird. Vielleicht können es ja die russischen Freunde richten, auch wenn die niemand so nennen mag, jedenfalls nicht jens...

Nur Fußballer dürfen spielen
Oliver Kern

Nur Fußballer dürfen spielen

Fast täglich wird ein neuer Profifußballer positiv auf Corona getestet. Er wird isoliert, doch sein Team darf weiter kicken. In fast allen anderen Bundesligen werden dagegen ganze Teams in Quarantäne geschickt und Spiele abgesagt.