Seite 1

Unten Links

Zum Beginn der Weihnachtszeit werden nicht nur Lichterketten gehängt, bis zum Weinen geglüht und Lebkuchen gevierteilt - manch einer erinnert sich gar an das eine oder andere Bibelwort: »Gehet hin und machet euch die Erde untertan!« Der moderne Mensch erledigt dies heute nicht mehr per Kreuzzug und Inquisition, nein, das funktioniert heute ganz einfach per Kreuzfahrt und Kaufhaus. Dumm nur, wenn d...

Robert D. Meyer

Partei der zwei Gesichter

Die AfD, das sind in Wahrheit zwei Parteien. Nicht, weil die politischen Ziele zwischen dem Meuthen-Lager und den Völkischen unversöhnlich wären. Es gibt Streit darüber, wie der Weg in eine reaktionäre und antipluralistische Gesellschaft beschritten werden soll.

Jana Frielinghaus

Pushback in der Ägäis sorgt für Debatten

Die griechische Küstenwache hat offenbar Geflüchtete illegal auf türkisches Territorium abgedrängt. Ein Vorfall wurde von deutschen Beamten beobachtet, ein SPD-Mann will sie aus der Ägäis abziehen.

Seite 2
Hans-Gerd Öfinger

Profiteure des Autobahnbaus

Mit dem Bau und dem Erhalt von Autobahnen lässt sich viel Geld verdienen. Längst machen private Konzerne ihren Einfluss auf die öffentliche Infrastruktur geltend. Auch bei der umstrittenen A49.

Lea Schönborn, Dannenrod

Es geht um mehr als ein Waldstück

Die Übermacht der Polizei ist erdrückend. Sie beschützt die Waldarbeiter*innen, die Baum um Baum fällen, damit die Autobahn A49 verlängert werden kann. Doch die Aktivist*innen haben einen langen Atem und kämpfen für nachhaltige Politik.

Seite 3

Genozid in Guatemala

Der bewaffnete Konflikt in Guatemala dauerte 36 Jahre an (1960-1996). Zuvor war der demokratisch gewählte Präsident Jacobo Árbenz 1954 mithilfe der CIA gestürzt worden. Laut einer nach Abschluss der Friedensverträge eingesetzten UN-Wahrheitskommission fielen dem Krieg 250 000 Menschen als Tote und Verschwundene zum Opfer, 83 Prozent von ihnen waren Angehörige indigener Gemeinschaften. 93 Prozent d...

Kathrin Zeiske

Ein Leben lang verfolgt

Joe Biden hat versprochen, das Asylverfahren zurück in die USA zu holen», sagt Gaspar Cobo, ein Maya Ixil, der aus Guatemala flüchtete und seit über einem Jahr in der mexikanischen Grenzmetropole Ciudad Juárez ausharrt.

Seite 4
Peter Nowak

Protest gegen Repression

Am Samstag gingen in zehn Städten Menschen gegen die Kriminalisierung von Personen auf die Straße, die sich vor drei Jahren an den Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg beteiligt hatten.

Dieter Hanisch, Kiel

Riesige Versorgungslücken

Im Kieler Landtag fordert die Opposition einen besseren Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen. Es gibt immer weniger Praxen, die den Eingriff vornehmen. Die Jamaika-Koalition sieht keine Defizite.

Robert D. Meyer

Chaos im Wunderland

Eigentlich wollte die AfD auf ihrem Bundesparteitag für ihr Sozialprogramm werben. Doch das Delegiertentreffen in Kalkar wird als Generalabrechnung mit Parteichef Jörg Meuthen in Erinnerung bleiben.

Seite 5
Henning Melber

Jenseits der SWAPO

Die Regierungspartei SWAPO hat bei den namibischen Regional- und Kommunalwahlen massive Verluste erlitten. Das könnte einen Politikwechsel einläuten.

Max Zeising

Bricht das Bollwerk?

Bleibt die CDU-Fraktion Sachsen-Anhalt bei ihrem »Nein« zur Erhöhung des Rundfunkbeitrages, könnte die Regierungskoalition mit SPD und Grünen tatsächlich zerbrechen. Die Signale dazu sind deutlich.

Ralf Klingsieck, Paris

Franzosen wehren sich gegen Polizei

Das Gesetz über globale Sicherheit sorgt in Frankreich weiterhin für Empörung. Viele Menschen gingen am Wochenende in großen Städten auf die Straßen. Dabei geht es auch um die Pressefreiheit.

Seite 6
Philip Malzahn

Morden und beschuldigen

Während Teheran die Rolle Fakhrizadehs stets herunterspielte, galt er anderen als Schlüsselfigur des iranischen Atomprogramms. Wegen seiner Ermordung könnte nun ein Krieg zwischen Iran und Israel drohen.

Seite 7
Meilenstein für die Unsichtbaren
Knut Henkel

Meilenstein für die Unsichtbaren

Viele Jahre haben Hausangestellte in Peru für mehr Rechte gekämpft. Nun wurden geregelte Arbeitszeiten und Sozialversicherung gesetzlich festgeschrieben.

Hermannus Pfeiffer

Europas Cloud - Made in USA?

Die digitale Souveränität Europas ist für Außenminister Maas »die große Machtfrage der Zukunft«. Wo das hinführen soll, will sich die Bundesregierung auf dem Digitalgipfel anschauen.

Seite 8
Haidy Damm

Kalte Tatenlosigkeit

Es ist Advent, Zeit für warme Worte. Nun könnte man den Brief, mit dem Frank-Walter Steinmeier sich an die Leser*innen der Bild-Zeitung gewandt hat, mit Verweis auf die Weihnachtszeit abtun, denn es ist wohl Teil seines Jobs als Bundespräsident, tröstende Worte in schwierigen Zeiten zu finden. »Voller Zuversicht« sollen die Menschen sein, so Steinmeier. Die Pandemie werde nicht dauerhaft den Allta...

Alexander Isele

Anschlag auf die Diplomatie

Es ist ein Willkommensgeschenk, auf das der zukünftige US-Präsident Joe Biden hätte verzichten können. Die Ermordung des iranischen Physikers Mohsen Fakhrizadeh lässt ihn vor dem Scherbenhaufen seiner Iran-Politik stehen, noch bevor diese überhaupt begonnen hat. Noch im Wahlkampf hatte Biden angekündigt, zum Nuklearabkommen von Barack Obama und zur Diplomatie mit Iran zurückkehren zu wollen. Die W...

Martin Ling

Äthiopien steht vor einer Zäsur

Es mag stimmen, viel gewonnen ist damit noch nicht: Äthiopiens Armee hat nach eigenen Angaben die Hauptstadt Mekelle in der aufständischen Provinz Tigray im Norden des Vielvölkerstaates unter Kontrolle gebracht. Ob Äthiopiens Zentralregierung unter Ministerpräsident Abiy Ahmed damit die Provinz kontrolliert oder gar befriedet kriegt, ist fraglich. Die in Tigray regierende Volksbefreiungsfront TPLF...

Jana Frielinghaus

Klassenkämpfer

Rainer Dulger ist jetzt Präsidenten der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und fordert, was Unternehmerlobbyisten halt fordern. Als Gesamtmetall-Chef wehrte er die IG-Metall Forderung nach der Vier-Tage-Woche ab.

Christoph Ruf

Diego, ein Fall für Nietzsche

Dass selbst der »Spiegel« mit dem Tod eines hochbegabten Fußballers aufmacht, verwundert auf den ersten Blick. Mit dem zweiten sollte man sich Maradonas Dribblings noch einmal anschauen.

Seite 9
Andreas Fritsche

Weihnachten zu dritt

In Berlin sollen wegen der Coronakrise maximal fünf Personen zusammen Weihnachten feiern dürfen, plus Kinder bis zum Alter von 14 Jahren. Bei einer Familie mit drei älteren Kindern müssen die Großeltern wegbleiben. Weiß der Senat, dass diese im Bundesvergleich harte Vorschrift in der Praxis nicht durchsetzbar ist? Sicher wird der eine oder andere Bürger hinter der Gardine stehen und die Nachbarn b...

Maximilian Breitensträter

Wischiwaschi statt klares Konzept

Der Berliner Senat hat die Corona-Schutzmaßnahmen noch einmal verschärft. Aus Sicht vieler Eltern und Pädagogen reichen sie an den Schulen aber nicht gegen die hohe Ansteckungsgefahr.

Martin Kröger

Giffey und Saleh bilden Doppelspitze

Der Machtwechsel in der Berliner SPD ist vollzogen: Franziska Giffey und Raed Saleh übernehmen als Duo die Parteispitze. Der Neuanfang soll Schwung verleihen für die bevorstehenden Wahlkämpfe. Über den inhaltlichen Kurs gibt es Divergenzen.

Seite 10
Ulrike von Leszczynski

Die Tage sind schlimmer als die Nächte

Berlin gilt mit der Kältehilfe für Obdachlose als recht gut aufgestellt. Das Problem in der Pandemie ist nun aber der Tag: Wegen der Abstandsregeln können viele Wärmestuben nicht öffnen.

Claudia Krieg

Im Ausnahmezustand

Mehrere Ausbrüche von Covid-19 in Pflegeeinrichtungen haben dem Bezirk Lichtenberg zuletzt viel Aufmerksamkeit beschert. Mitte November war eine Heimleitung abgesetzt wurden. Eine Konferenz erörterte das Management der Lage.

Seite 11
Andreas Fritsche

Beim Jagdgesetz knallt es

SPD, CDU und Grüne in Brandenburg wollen das Jagdgesetz novellieren. Der Ökologische Jagdverband dagegen fordert stattdessen eine Neufassung, spricht sich gegen »Privilegien gestriger Traditionalisten« und für bleifeier Munition aus

Tomas Morgenstern

BER geht ab Dezember in den Sparmodus

Dem vor einem Monat eröffneten Hauptstadtairport gehen coronabedingt die Passagiere aus. Damit er 2021 auf Sparflamme weiterlaufen kann, müssen die Eigentümer 660 Millionen Euro nachschießen.

Andreas Fritsche

Grenzwertige Querdenker

Rund 1000 Querdenker versammelten sich am Samstag in Frankfurt (Oder). Viele waren extra angereist, gut die Hälfte kam aus Polen herüber. Eine Gegendemonstration zählte 150 Teilnehmer.

Seite 12
Johanna Treblin

Kein Schlussstrich

Fünf Angeklagte, 74 Anwälte, 95 Nebenkläger und 541 Zeugen. 65 Millionen Euro hat der fünf Jahre währende Gerichtsprozess gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte gekostet. NSU-Watch hat nun eine Analyse zum Gerichtsprozess vorgelegt.

Seite 13
Marta Moneva

Auch Schwimmen war möglich!

Dass der Norden Europas im Sommer während der »Weißen Nächte« eine beliebte Destination ist, ist gut bekannt. Warum aber sucht man Tallinn in der kalten und dunklen Zeit Ende November auf? Na, um ins Kino zu gehen! Und mit Kino ist Qualitätskino gemeint, Estland ist ein besonders cinephiles Land. Seit 24 Jahren lockt das baltische Filmfestival der Schwarzen Nächte (PÖFF) Fachpublikum und Zuschauer...

Leonhard Seidl

»Die Scham ist ein politisches Gefühl«

»Der Sandler« ist ihr Debütroma und spielt in München. Für Nichtbayern: Was ist ein Sandler und wie wichtig ist München als Handlungsort mit seiner Schickeria und den sozial Abgehängten in den Wärmestuben und Notschlafstellen? Mit dem Wort »Sandler« bezeichnet man im Bayerischen und Österreichischen Obdachlose, wobei es neben der neutralen auch noch eine stark abwertende Konnotation haben kan...

Seite 14
Geraldine Spiekermann

Manche Körper sind politischer als andere

Das Berliner Filmfestival »XPOSED« zeigt online sechs Kurzfilme zu queeren Themen. Dabei werden widersprüchliche geschlechtliche Codes als anarchistische Strategie gegen die herrschende Norm gesetzt.

Seite 15

Klassentreffen

Befreiungsschläge für den 1. FC Magdeburg und Hansa Rostock, die sich noch am vergangenen Mittwoch 1:1 trennten. Beim Halleschen FC beendete Stürmer Terrence Boyd mit einem Doppelpack seine Torflaute. Dresden setzt indes seine Siegesserie fort. Magdeburgs Monster-Tor Mit einem Traumschuss aus 25 Metern in den Winkel gewann der 1. FC Magdeburg das Ostduell beim FSV Zwickau. Für Trai...

Klassentreffen

Befreiungsschläge für den 1. FC Magdeburg und Hansa Rostock, die sich noch am vergangenen Mittwoch 1:1 trennten. Beim Halleschen FC beendete Stürmer Terrence Boyd mit einem Doppelpack seine Torflaute. Dresden setzt indes seine Siegesserie fort. Magdeburgs Monster-Tor Mit einem Traumschuss aus 25 Metern in den Winkel gewann der 1. FC Magdeburg das Ostduell beim FSV Zwickau. Für Trai...

Daniel Theweleit, Dortmund

Rückfall im Revier

Sie können es doch noch: Der 1. FC Köln gewinnt zum ersten Mal seit 18 Spielen und das ausgerechnet bei Titelfavorit Dortmund. Zwei nahezu identische Tore reichen Köln gegen einen ideenlosen BVB.

Seite 16

Es fehlt nur noch ein bisschen

Fabian Rießle und Manuel Faißt laufen zum Abschluss des Kombinierer-Weltcups in Kuusamo auf die Plätze zwei und drei. Der Abstand zum Erzrivalen Norwegen ist geschrumpft.

Andreas Morbach

Ein gelungenes Comeback

Vor einem Jahr noch stieg Erik Lesser in die zweite Liga der Biathleten ab. Zum Start der neuen Saison ist er plötzlich wieder ganz vorn mit dabei. Auch Denise Herrmann feiert in Finnland einen gelungenen Auftakt.