Seite 1
Sebastian Bähr

Frontex nerven - Leben retten

Die europäische Abschottungspolitik ist ein Verbrechen - die für ihre Durchsetzung zentrale Grenzschutzagentur Frontex eine kriminelle Vereinigung. Eine neue Arbeitsgruppe im EU-Parlament will nun das Projekt stärker kontrollieren und Menschenrechtsverletzungen aufdecken.

Seite 2
Cyrus Salimi-Asl

Neue Verfassung

Vor den geplanten Wahlen in Libyen im Dezember sollen die Bewohner des Bürgerkriegslandes in diesem Jahr auch über eine neue Verfassung abstimmen. Darauf hatten sich Vertreter des Parlaments und des Hohen Staatsrats, der die Regierung in Tripolis berät, bei Gesprächen in Ägypten geeinigt. Die Beratungen darüber sollen bei einem weiteren Treffen vom 9. bis 11. Februar weitergehen, teilte die UN-Unt...

Philip Malzahn

Der schwere Weg zur nationalen Aussöhnung

Im Dezember 2021 soll in Libyen gewählt und damit der bewaffnete Konflikt beendet werden. Dieser wütet seit dem Sturz des Präsidenten Muammar Al-Ghaddafi im Jahr 2011.

Seite 3
Seite 4
Dieter Hanisch, Neumünster

Knast für Quarantänebrecher

In der schleswig-holsteinischen Stadt Neumünster wird am Montag die bundesweit erste Einrichtung für renitente Quarantänebrecher in Betrieb genommen. Vorerst sind dort sechs Plätze reserviert.

Max Zeising

Viele alte Bekannte für die Landtagswahl

Auf einem Landesparteitag der Linken wurden die Kandidaten zur Wahl des Magdeburger Landtags im Juni bestimmt. Spitzenkandidatin von Angern fuhr ein ordentliches Ergebnis ein, doch viele Jugendkandidaten hatten keine Chance.

Ulrike Wagener

Straffrei, aber nicht geregelt

Das Bundesverfassungsgericht kippte im vergangenen Jahr das Verbot kommerzieller Sterbehilfe. Bis heute gibt es dafür keine gesetzliche Regelung. Abgeordnete von FDP, SPD und Linke wollen das ändern.

Seite 5
Peter Nowak

Regional handeln und global denken in Hessen

Gewerkschafter, Umweltaktivisten und -experten sowie Vertreter von Sozialverbänden erarbeiteten unter anderem Vorschläge für eine sozial gerechte und ökologische Mobilitätswende.

Sebastian Bähr

EU-Parlament will Frontex überwachen

Die Vereinten Nationen berichten von zahlreichen Abschiebungen und illegalen Zurückweisungen an den europäischen Grenzen. Das EU-Parlament will die Einhaltung von Grundrechten durch Frontex stärker kontrollieren.

Hans-Gerd Öfinger, Wiesbaden

Linkspartei hofft auf Umweltschützer

Das Superwahljahr wird am 14. März in drei Bundesländern eröffnet. Im Schatten der Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz stehen dabei die Kommunalwahlen in Hessen.

Seite 6
Wolf H. Wagner, Florenz

Conte kann sich Hoffnungen machen

Neben den Parteien der gerade zerfallenen Koalition wollen auch kleinere parlamentarische Gruppen ein neues Kabinett unter Giuseppe Conte stützen.

Elisabeth Heinze, Thessaloniki

Universitäten unter Aufsicht

Während der Lockdown seit November in Griechenland andauert, plant die Regierung eine einschneidende Bildungsreform. Die Bildungswelt ist alarmiert.

Seite 7
Hermannus Pfeiffer

Profit statt Wachstum

Das mit Steuergeld gerettete Unternehmen will profitabler werden. Endlich, sagen die Aktionäre, zu denen immer noch die Bundesregierung gehört. Dabei sind die Probleme der Commerzbank die Probleme einer ganzen Branche.

Seite 8
Lisa Ecke

Kältetod wird in Kauf genommen

Jeder Tag auf der Straße ist für wohnungslose Menschen ein Überlebenskampf. Besonders im Winter. Dabei wäre eine Möglichkeit der Kältehilfe so naheliegend: In Hotels sind die Zimmer großteils leer, der perfekte Zeitpunkt, um Wohnungslosen eine Unterbringung zu ermöglichen.

Nicolas Šustr

Ungedeckte Schecks bei der Bahn

»Starke Schiene«, »Deutschlandtakt«, »i2030« – die Investitionsprogramme und geplanten Angebotsoffensiven von Bund und Ländern im Schienennetz versprechen viele Verbesserungen im Fern- und Regionalverkehr. Doch bei Licht betrachtet sind diese Programme vor allem ungedeckte Schecks. Um sie umzusetzen, sind Hunderte Milliarden Euro Investitionen notwendig. Denn die Pläne sind mit Blick auf das, was ...

Stephan Fischer

Zu Getriebenen geworden

Mit der Veröffentlichung des Urteils zu Abtreibungen durch das Verfassungsgericht ist der Riss, der durch Polen geht, noch vertieft worden - auch im rechten Lager dürfte das nicht allen gefallen.

Simon Poelchau

Wirecard: Post vom Kai

Kai Diekmann war Chefredakteur der »Bild« - und ist damit schon ein ums andere Mal negativ aufgefallen. Jetzt kommen Details seiner Verstrickung in den Wirecard-Skandal ans Licht.

Christoph Ruf

Falsche Fragen

Gleiches Recht für alle, auch für Fußballfans, fordert Christoph Ruf. Weil wieder einmal ein nachweislich unangemessener Polizeieinsatz folgenlos bleibt. In diesem Fall im Südwest-Derby zwischen dem VFB Stuttgart und dem Karlsruher SC.

Seite 9

Entlassung aus U-Haft sorgt für Empörung

Anlässlich des dritten Jahrestages des rechtsextremen Anschlags auf den Neuköllner Linke-Politiker Ferat Kocak und die Buchhandlung Leporello und des Freikommens des Tatverdächtigen Sebastian T. kritisiert die Linkspartei die Arbeit der Sicherheitsbehörden.

Anne Helm

Neukölln-Komplex gehört zerschlagen

Neonazis terrorisieren seit vielen Jahren Menschen, die sich gegen die Rechte positioniert haben. Die Linkspartei-Politikerin Anne Helm war selber solchen Drohungen ausgesetzt und erzählt, wie ihr Vertrauen in die Ermittlungsbehörden verloren ging.

Seite 10
Martin Kröger

Polizisten sind höherem Risiko ausgesetzt

Rund 17 000 Vollzugsbeamte sind auf der Straße in Berlin als Polizisten unterwegs. Ihre Tätigkeit hat sich in der Coronakrise deutlich erschwert, weil die Beamten durch viele Kontakte gefährdet sind.

Mehr Dampf bei der S-Bahn
Nicolas Šustr

Mehr Dampf bei der S-Bahn

Die laufende Ausschreibung der Berliner S-Bahn bewegt die Gemüter. Dabei muss auch die Infrastruktur dringend ausgebaut werden, sagt ein Experte, der früher selbst Planer im Unternehmen war.

Seite 11

Leichterer Zugang per Online-Warteliste

Der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg, Peter Noack, hat zur Entlastung des Ansturms bei der Hotline für Corona-Impftermine persönliche Schreiben vorgeschlagen. »Man könnte darüber diskutieren, alle Impfberechtigten anzuschreiben und das mit der Telefon-Hotline zu kombinieren«, sagte Noack vor dem Impfgipfel von Bund und Ländern. Bisher können sich über 80-Jährige oder Medizin-Besch...

Andreas Fritsche

Arbeitslose stehen vor einem Scherbenhaufen

Vor allem in Einzelhandel, Gastronomie, Tourismusbranche und Dienstleistungsgewerbe werden und bleiben Menschen mit der Coronakrise in der Hauptstadtregion arbeitslos.

Andreas Fritsche

Vergeblich zum Impftermin

Im Land Brandenburg setzt sich das Impfchaos mit immer neuen Problemen fort. Lösungsvorschläge der oppositionellen Linksfraktion lehnt die rot-schwarz-grüne Koalition ab.

Seite 12
Björn Hayer

Auf der Suche nach dem Anderen

Nachdem bereits NDR und HR die Berichterstattung über Literatur, Theater, Film und Musik heruntergefahren haben, zieht jetzt auch der WDR nach und streicht die tägliche morgendliche Buchrezension.

Seite 13
Christof Meueler

Das Ende des Hipstertums

Hipster gibt es nicht mehr. Für die »Zeit« geht es nicht mehr um Style, sondern um Moral: Ist man »woke« oder nicht? Gibt es »Bewusstsein für patriarchale Strukturen und weiße Privilegien«? So genau will es die »Zeit« gar nicht wissen.

jha

Viva la Defa (1): »Der Rat der Götter«

Der 75. Jahrestag der Gründung der Defa bietet Gelegenheit, auf außerordentliche DDR-Filmkunst zurückzublicken. Deswegen werden im Jahr 2021 auf diesen Seiten nicht nur ausführlich Hintergründe beleuchtet, sondern auch exemplarische Filme vorgestellt. Mal mehr, mal weniger kanonisch geht es vor allem darum, auf Besonderheiten aufmerksam zu machen, das eigene Interesse oder den eigenen Blick zu bes...

Alfons Huckebrink

Neues vom Prothesengott

Die Angst fehlt nicht, aber sie herrscht nicht vor. Was überwiegt, ist die Inkonsistenz, eine mörderische Inkonsistenz. Es ist das Zeitalter der Inkonsistenz.« Dem Mailänder Kulturphilosophen und Verleger (Adelphi Edizioni) Roberto Calasso zufolge zeigt dieser Befund den erkennbaren Zustand westlicher Gesellschaften: säkularisierte Gemeinwesen mit dem homo saecularis als dystopischem Zombie Orwell...

Seite 14
Michael Wolf

Wie ticken die Bauern?

Den Bauern geht es nicht gut. Wie müssen und wie wollen sie leben? Uta Ruge kam vom Land und schaffte es bis nach London und Berlin. Nun hat die Journalistin »Die Geschichte meines Dorfes im Weltzusammenhang« aufgeschrieben.

Seite 15
Sebastian Wutzler, Aue

Aue geht zuversichtlich in die nächsten Wochen

Aus der Niederlage in Fürth will das Team aus dem Erzgebirge die richtigen Lehren ziehen. Denn die kommenden Gegner haben es ebenfalls in sich. Den Auftakt macht der Spitzenreiter Hamburger SV.

Frank Hellmann, Frankfurt am Main

Neuer Trainer, alte Probleme

Frankfurter Selbstbewusstsein gegen Berliner Selbstfindung: Die Eintracht stürmt Richtung Champions League, Hertha verliert auch mit Trainer Pal Dardai und plant den nächsten Transferkracher.

Seite 16
Morten Ritter, Schönau am Königssee

Taubitz triumphiert, Loch verpasst Gold

Deutsche Medaillenflut bei den Rodel-Festspielen am Königssee: Mit vier WM-Titeln und insgesamt zwölf Medaillen ist die Bilanz überragend. Frauen und Doppelsitzer räumen fast alles ab.

Lars Reinefeld, Melbourne

Neuanfang vor 30 000 Zuschauern

Die Tennis-Show in Australien kann beginnen. Je drei Events stehen bei Frauen und Männern in dieser Woche an, ehe am 8. Februar die Australian Open starten. Und das vor massenhaft Zuschauern.