ndCommune

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser, nur noch wenige Wochen, dann werden in Sachsen, Thüringen und Brandenburg neue Landtage gewählt. Die Aussichten sind eher trübe, überall ist ein beängstigender Rechtsruck zu beobachten. Doch wer den Kopf in den Sand steckt, hat schon verloren...

Von Heidi Diehl

Wann? Jetzt! Allein? Auf keinen Fall!

In Sachsen, Brandenburg und Thüringen werden im Herbst die Landtage neu gewählt - und die Aussichten sind ziemlich düster. Fast unaufhaltsam scheint der Rechstruck; so könnte am Ende dieses Jahres die AfD stärkste Partei im Sächsischen Landtag sein, die sich angesichts ...

Von Stephan Fischer

Blumengärten für intelligente Faule

Für Gartenfreunde ist der Karl-Foerster-Garten in Potsdams Norden ein Muss. Nicht von ungefähr ist das gut 6000 Quadratmeter große Anwesen einer der meistbesuchten Privatgärten Deutschlands. Aber auch für Leute, die nicht allzu gern in der Erde wühlen, nicht von jeder P...

Von Anke Ziebell

Thomas Billhardt in BFF-Hall-of-Fame aufgenommen

Der Berufsverband Freier Fotografen und Filmgestalter e. V. (BFF), einer der bedeutendsten Fotografenverbände in Europa, feierte im Juni sein 50-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass wurden die renommierten Fotografen Thomas Billhardt und Volker Hinz in die Hall of Fame ...

Alles zählt, was kreucht und fleucht

nd: Vom 2. bis 11. August ruft der Naturschutzbund Deutschland alle Naturfreunde zum Insektenzählen auf, bereits zum zweiten Mal in diesem Sommer. Was ist der optimale Tag, um Insekten zu beobachten? Franzisi: Der optimale Tag ist sonnig, warm, windstill und trocken. D...

Einladung ins Weihnachtswunderland

Zugegeben, in diesen heißen Tagen denkt noch niemand so richtig an Weihnachten. Aber die Zeit vergeht wie im Fluge, im nächsten Monat schon könnten die ersten Lebkuchen wieder in den Geschäften stehen. Da können wir doch locker mithalten - mit einer tollen Leserreise! ...

Von Heidi Diehl

Die bunteste von allen

Bettina trägt eine pinke, flattrige Hose und ein weißes T-Shirt. Vor den Zeitungen im Archiv des »neuen deutschland« erzählt sie, wie sie hierherkam. Nachdem sie ihr Fachabitur mit Wirtschaftsschwerpunkt abschloss, absolvierte sie zunächst einen Bundesfreiwilligendienst...

Von Katharina Schwirkus

Pflanzen for Future

Der Ornithologe Peter Berthold bemerkte 2018 im Interview im Magazin »Chrismon« zu Deutschlands Gärten: »Zu über 90 Prozent sind das Psychopathengärten mit runtergehobeltem Psychopathenrasen. Es ist eine Frechheit, ein Stück des von Gott gegebenen Landes so zu missbrauc...

Von Mario Pschera

Mit nützlichen kleinen Dingen helfen

Sind Sie Kaffeetrinker? Dann werden Sie den »Macht wach!«-Kaffee, den der nd-Shop seit einem halben Jahr anbietet, bestimmt schon probiert haben. Denn den Muntermacher - in eigener Röstung für »neues deutschland« - kann man mit wirklich gutem Gewissen genießen. Mit jede...

Von Sabine Fielow

Wie sich die gute alte Stoffwindel rechnet

Der Chemnitzer Mathelehrer Thomas Jahre veröffentlicht bei www.schulmodell.eu jede Woche eine Aufgabe, die sich an Schüler sowie alle mathematisch Interessierten richtet. Der sechssprachige Newsletter hat weltweit fast 2000 Empfänger. Normalerweise übernehmen wir für »n...

kurz & knackig

Tim, Tom, Tobias und Thomas gehen ins Freibad. Im Durchschnitt hat jeder von ihnen acht Euro in der Tasche, Thomas hat sogar zehn. Wie viel Euro haben die drei anderen im Durchschnitt dabei? Emma kam aus der Schule mit einer rätselhaften Neuigkeit nach Hause: »Frau...

Von nd

Hoppeldoppelhoppel

Für diese Rubrik bitten wir Leserinnen und Leser laufend um Denkspielvorschläge. Das Echo hält an, könnte aber noch stärker werden (Kontakte siehe Spalte links unten). Die heutige Aufgabe bekamen wir von Lea Klingelhöfer aus Münster: Um ihr neuestes rekordverdächti...

Von nd

Ende Gelände

Im Urlaub zu wandern, galt während einiger, erst unlängst verflossener Jahrzehnte allgemein als dröge und spießig - der Zeitgeist fuhr Auto. Inzwischen ist Wandern wieder angesagt. Aber es ist anders geworden: nach haargenauen Karten, entlang präzise markierter und von ...

Von Mike Mlynar

Uroma Anna auf der Spur

Heute die Fortsetzung der Aufgabe von Günter Matthiessen aus Bremerhaven. Im ersten Teil (»nd.Commune« 25. Mai) hatte sein Sohn 1896 als Geburtsjahr seines Urgroßvaters Heinrich rekonstruiert. Jetzt ist das von Uroma Anna gesucht: Ich erzählte meinem Sohn: »Deines ...

Von nd

Rechentafeln für den Pyramidenbau

Alexander Henry Rhind, der als ganz junger Mann in Edinburgh Jura und Philosophie studierte, starb 1863 bereits mit 30 Jahren. Aber er hatte zuvor als Ägypten-Bildungsreisender noch ein sensationelles Schnäppchen gemacht, mit dem sein Name für die Mathematikgeschichte u...

Von ⋌Mike Mlynar

Wer O kann, kann auch E, oder?

Der Chemnitzer Mathematiklehrer Thomas Jahre veröffentlicht jede Woche eine Aufgabe für Schüler sowie alle mathematisch Interessierten. »nd.Commune« übernimmt die jeweilige Wochenaufgabe, die heutige ist bei www.schulmodell.eu bereits die Nr. 612:»Die Buchstaben von Alb...

Lektüre für lange Sommerabende

Krimis sind wie die Fleischbrötchen bei McDonalds: heiß, würzig, fettig - man weiß schon vorher, was drin ist, und am Schluss ist man abgefüllt und trotzdem nicht satt. Bücher mit höherem geistigen Nährwert darf man sich natürlich das ganze Jahr über einverleiben. Die U...

Von Mario Pschera

Leckerer Wildwuchs

Vor der Erfindung des Treibhaussalates kam so ziemlich alles in die Schüssel, was grün und aromatisch war. Mit dem spezialisierten Landbau wurde vielen ursprünglich wilden Sorten der vermeintlich unzumutbare herbe oder bittere Geschmack abgezüchtet, mit der Folge, dass ...

Frisch, knackig und schnell zubereitet

Bunter Sommersalat30 Grad im Schatten - da reicht allein schon die Vorstellung, den Küchenherd anzumachen, dass man einen Schweißausbruch bekommt. Nein, an solchen Tagen bleibt bei mir die Küche kalt. Statt Kochen steht dann vor allem Schnippeln auf dem Programm. Wie be...

11 und 17 Verwandte, anno 1896 und 32 Kanten

»Uhr mit verrücktem Sekundenlauf«1. Der Durchmesser eines kleinen Lichtkreises im »Zifferblatt« dieser Uhr beträgt 1,05 cm. Als richtig ließen wir Einsendungen von 1,04 bis 1,07 cm gelten. 2. Bei der gesuchten »Durchschnittsgeschwindigkeit« werteten wir Einsendungen von...

Sportredakteurin war ihr Traumziel

Als Gabi nach dem Abitur ihren Heimatort bei Dresden Richtung Berlin verließ, um bei der »Jungen Welt« ein Volontariat zu absolvieren, hatte sie klare Vorstellungen, was sie nach dem Studium machen wollte - entweder Redakteurin für Außenpolitik, noch lieber aber Sportre...

Von Heidi Diehl

Ausgezeichnet

Leser des »neuen deutschland« kennen ihn inzwischen seit Jahrzehnten: Uwe Kalbe, nd-Redakteur seit Ende der 80er Jahre; streitbarer, nachdenklicher, formulierungsbesessener Politikbeobachter und -kommentator. Geboren 1955, begleitet er mit großer Sachkenntnis vor allem ...

Ein Landstrich von eigener Schönheit

Kennen Sie das Oderbruch? Den Landstrich von eigenartig faszinierender Schönheit? Noch immer auch geheimnisvoll, verwoben mit Geschichten und Sagen. Und noch immer weithin unbekannt. Weite Felder schieben eine Hügelkette hin zur Oder. Eine Hügelkette, die auch Schl...

Von Siegfried Wein

»Saschto?« und »Soschto?«

Von Michael MüllerAnfang Juni gab es nicht nur bei vielen Sportfans verwundertes Kopfschütteln. Vardar Skopje hatte im Endspiel der Handball-Champions-League den FC Barcelona geschlagen. Zumindest Westeuropa war verblüfft: Vardar Skopje? Der Name Skopje klang ja noch ir...

Von Michael Müller

Großes Kino im FMP1

Einige bringen ihren Hund mit, andere haben ihre Pizza dabei. Manche kommen mit ihren Freunden, andere mit ihren Kindern. Viele kommen regelmäßig, andere zufällig vorbei. Aber alle kommen sie, um in einem der gemütlichsten Open-Air-Kinos Berlins Filme zu sehen. Denn Som...

Von Henning Springfeldt