Alle Dossiers

Klimawandel in der Politik

Die Parteien debattieren immer stärker, welche umweltpolitischen Maßnahmen notwendig sind, damit Deutschland die klimapolitischen Ziele erreichen kann. Die Dürre 2018 hat für alle spürbar die Notwendigkeit zum Umdenken deutlich gemacht. Doch wie handeln die Parteien?
Ein Delegierter Japans beim Abschlussplenum der UN-Klimakonferen...
COP25
Christian Mihatsch, Madrid

Erinnert, ermahnt, wiederholt und vertagt

Der Berg kreißte und gebar eine Maus - die Klimakonferenz in Madrid erzielte nur minimale Fortschritte. Alle wesentlichen Punkte wurden auf 2020 verschoben.

Klimakonferenz
Susanne Schwarz, Madrid

Die Blockademeister

Sind mittlerweile nicht alle irgendwie Klimaretter? Nein. Einige Länder blockierten die Verhandlungen in Madrid massiv - mit absurden Forderungen und Strategien.

Unsere Politik ist verschmutzt meint Greenpeace.
Klimaschutz
Christian Mihatsch

Abkoppelung des UN-Gipfels von der Wirklichkeit

Das Jahr 2019 eignet sich denkbar schlecht für eine Klimakonferenz, auf der es primär um technische Details geht. Doch die stehen in Madrid auf der Agenda. Dieses Dilemma wurde auf dem UN-Gipfel zunehmend zum Problem.

Das Atomkraftwerk Temelin in Tschechien
»Green Deal«
Kurt Stenger

Pflöcke statt Mikadostäbchen

Es ist ein dicker Pflock, den die Staats- und Regierungschefs der EU jetzt in den Boden der weltweiten Klimadiplomatie gerammt haben: Bis 2050 will die Gemeinschaft klimaneutral werden. Doch auch der 2050-Pflock ist etwas gesplittert.

Europas Wachstumsstrategin: EU-Kommissionspräsidentin Ursula von...
Green Deal
Stephan Kaufmann

Klimaschutz als Weltmarkteroberung

Der Green Deal soll Europa zum ersten klimaneutralen Kontinent machen. Der EU-Kommission geht es allerdings um mehr als um die Senkung von CO2-Emissionen: Sie will den Klimaschutz nutzen, um Europas Industrie in eine Führungsposition zu bringen.

Sitzblockade von FridaysForFuture auf der UN-Klimakonferenz in M...
COP25
Lorenz Gösta Beutin

Klimastreik gegen die Mehrheit

Vor einem Jahr begannen auf der UN-Klimakonferenz in Polen die weltweiten Schulstreiks fürs Klima. Heute sind es die Regierungen, die in den Klimastreik getreten sind.

»Green Deal«
Kurt Stenger und Susanne Schwarz, Madrid

Lob und Tadel für EU-Klimaschutzstrategie

Die EU-Kommission hat einen »Green Deal« für mehr Klimaschutz in Europa vorgelegt. Im Grundsatz gibt es dafür Lob, im Detail Widerspruch.

EU-Kommission
Kurt Stenger

Leere Hülle »Green Deal«

Viele Jahre gehörte Ursula von der Leyen der Bundesregierung an, die bis heute jeden ernsthaften Klimaschutz verweigert. Als EU-Kommissionspräsidentin legte sie dagegen nach wenigen Tagen im Amt nun einen Vorschlag für einen europäischen »Green Deal« vor.

Al Gore, ehemaliger Vizepräsident der USA, ist natürlich für meh...
Klimagipfel
Susanne Schwarz, Madrid

Gipfel-Bremser USA

Während die EU-Kommission versucht, eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz zu übernehmen, setzt die US-Regierung auf das Gegenteil. Das wird auch bei der UN-Klimakonferenz in Madrid deutlich.

Die neue Kommissionschefin Ursula von der Leyen bei der Vorstell...
»Green Deal«
Peter Eßer, Brüssel

Ambitioniert und unkonkret

Die neue Brüsseler Kommission möchte Europa mit ihrem »Green Deal« zu verschärften Klimazielen bewegen. Beim bevorstehenden EU-Gipfel könnte es gleich den ersten Dämpfer geben.

Das gab es noch nie: Privates Wachpersonal schließt über 200 Dem...
Klimakonferenz Madrid
Lorenz Gösta Beutin

Im Klimakessel

Auf der Klimakonferenz in Madrid werden die Rechte von Frauen und Indigenen geschleift und das Konzern-Image grün gewaschen. Privates Wachpersonal kesselt Demonstranten und wirft Teilnehmer raus.

Klimaschutz
Martin Kröger

Günther steht im Fokus der Kritik

Wenn in Berlin der Klimaschutz funktionieren soll, muss die Wärmewende gelingen. Umwelt- und Klimaschutzinitiativen sind äußerst skeptisch, dass der Senat das Projekt ambitioniert genug angeht.

Klimaschutzpaket
Kurt Stenger

Viel Geld für wenig Klimaschutz

Mobilitätsprämie, höhere Pendlerpauschale für Vielfahrer und niedrigere Mehrwertsteuer für Bahnfahrten - in Sachen Klimaschutz dreht die Regierung auch am Steuerrad.

Technik gegen Klimakrise
Stephan Kaufmann

Vorsicht, defekt!

Die Temperaturregulierung der Erde ist kaputt. Da hilft nichts, wir brauchen bessere Technik! Saubere Autos, sauberer Strom, sauberes Fleisch. Wie das aussehen könnte wissen wir sogar. Es gibt nur einen Haken...

UNO-Klimagipfel
Hubert Weiger

Ein todbringender Kurs

Der UN-Klimagipfel löst bei BUND-Chef Hubert Weiger nicht gerade Begeisterungsstürme aus. Im Gegenteil. Für Ihn ist das Treffen eine »Show-Veranstaltung«, die nichts Wesentliches zur Bekämpfung der Klimakrise beitragen wird.

CO2-Preis
Stefan Otto

Große Koalition uneins beim Klimapaket

Die Diskussion über das umstrittene Klimapaket hat den Bundestag erreicht. Vor allem die CSU zeigt sich wenig verhandlungsbereit.

Klimapaket
Kurt Stenger

Missbrauchte soziale Frage

Die Debatte über die künftige Klimapolitik in Deutschland wird zunehmend zu einer absurden Veranstaltung. Bekanntlich treffen die Folgen des Klimawandels die armen Schichten am härtesten: im Globalen Süden und in unseren Breiten. Doch ausgerechnet die Bremser und Gegner...

Weltklimarat
Sandra Kirchner

Das Wasser steht uns schneller bis zum Hals

Vor einer noch drastischeren Eisschmelze und einem rasanten Meeresspiegelanstieg warnt der Weltklimarat IPCC. Erneut fordern die Wissenschaftler, auf nachhaltige Entwicklung zu setzen.

Klimakrise
Barbara Barkhausen, Sydney

Wo Korallen gekocht werden

Es gilt als eines der »sieben Weltwunder der Natur«: das Great Barrier Reef. Doch immer größere Teile leiden unter einer Korallenbleiche, die eine Folge der Erwärmung der Meere ist.

Fridays for Future
Philipp Hedemann

»Warum wird immer noch Kohle verfeuert?«

Die Klimakrise bedroht die Zukunft junger Menschen. 16 Kinder aus zwölf Ländern haben deshalb am Montag eine Beschwerde beim UN-Kinderrechtsausschuss eingereicht. Im Interview erklärt Mitunterzeichnerin Raina Ivanova, was sie sich jetzt erhofft.

UN-Klimagipfel
Kurt Stenger

Klimaschutz zum Schein

66 Staaten, zehn Regionen und 102 Großstädte wollen bis zur Mitte des Jahrhunderts CO2-Neutralität erreichen. Das klingt spektakulär, aber: Viele verkünden Ziele, die in weiter Ferne liegen und zeigen nicht auf, wie sie diese erreichen können.

Klimapaket
Markus Drescher

Gretchen und die Preisfrage

Das Klimapaket der Großen Koalition kommt nicht gut an. Vor allem die CO2-Bepreisung halten Umweltschützer für zu wenig ambitioniert, um Wirkung entfalten zu können.

Gewerkschaft und Klimaschutz
Hans-Gerd Öfinger

Trendwende oder Eintagsfliege?

Zahlreiche Gewerkschaftsmitglieder werden dem Aufruf zum globalen Klimastreik folgen. Doch die konkrete Unterstützung für »Fridays for Future« muss sich in den Betrieben bewähren.

Klima und Ungleichheit
Ines Wallrodt

Es betrifft alle

Niemand kommt derzeit daran vorbei, in Umfragen landet »das Klimathema« auf Platz 1 der drängendsten Probleme. Doch zugleich wächst bei einigen das Unbehagen über diesen »Hype«. Warum Klimaschutz und soziale Frage nicht gegeneinander ausgespielt werden dürfen.

Klimaschutz
Sebastian Weiermann, Essen

Wirtschaft will etwas grüner werden

Deutsche Unternehmen entdecken ihr Herz fürs Klima und stellen Forderungen an die Bundesregierung, vor allem, um Standortvorteile zu wahren.

Braunkohle
Harald Lachmann

Welterbestolz und Zukunftsangst

In Nordböhmen wird seit 150 Jahren Braunkohle abgebaut. Der Bergbau schuf einen gewissen Wohlstand. Ein Kohleausstieg scheint auch heute nicht denkbar.

Klimaschutz
Wilfried Neiße

Nachhaltige Verunsicherung

Während Klimaschützer in Potsdam Maßnahmen gegen den Klimawandel verlangen, protestieren Bergleute in Schwarze Pumpe gegen einen früheren Kohleausstieg.

Kohleausstieg
Kurt Stenger

Altmaier öffnet vor der Wahl die Schatulle

Bis 2038 soll Deutschland aus dem Kohlestrom aussteigen. Für die betroffenen Regionen sind Milliardenmittel geplant - etwa als Investitionszuschüsse.

Volksinitiative Klimanotstand
Claudia Krieg

Rückenwind für den Klimaschutz

Mehr als doppelt so viele Unterschriften wie nötig hat die Volksinitiative Klimanotstand Berlin in kurzer Zeit gesammelt. Sie drängt den Berliner Senat auf schnellere Umsetzung der Klimaziele.

Verkehrswende
Nicolas Šustr

Vom Papier auf die Straße

Im letzten Teil unserer Klimaschutzserie werfen einen Blick auf die Berliner Straßen. Die Bewohner fordern immer deutlicher die Verkehrswende ein, eine Umsetzung auf breiter Front lässt noch auf sich warten. Besonders hakt es beim Umbau der Infrastruktur.

Klimaschutz
Markus Drescher

Harte Folgen

Sanft und unmerklich ist der Übergang von der vernichtenden Konsumgesellschaft zu einem nachhaltigen Danach nicht mehr hinzubekommen. Dafür sind die Folgen unseres Handelns jetzt schon zu hart.

Fridays For Future
Nico Beckert

Verbote für die Zukunft

In der Debatte für mehr Klimaschutz sind Verbote weitgehend verpönt. Das ist reine Propaganda von liberalen Politikern und Unternehmern. Durch sie sollte sich die Klimabewegung nicht irritieren lassen.

Umweltspur
Nicolas Šustr

Freie Fahrt für das Klima

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) müssen immer mehr Busse einsetzen, um das gleiche Angebot zu fahren. Denn wegen fehlenden Vorrangs auf den Straßen sinkt das Durchschnittstempo immer weiter.

Waldsterben
Markus Drescher

Wie Douglasien den Wald retten könnten

Der Wald wird auch hierzulande schwer vom Klimawandel getroffen. Dabei bräuchte es ihn dringend im Kampf gegen die Erderwärmung. Seine Rettung ist eine existenzielle Mammutaufgabe.

Klimapläne der Berliner Grünen
Nicolas Šustr

Schwieriges Mammutprojekt

Auf der Sommerklausur der Grünen Fraktion in Prag haben sie ein riesiges Paket beschlossen, um den Klimawandel zumindest zu bremsen. Woher die Mittel dafür kommen sollen, ist allerdings offen geblieben.

Markus Söder
Markus Drescher

Öko zur Probe

Wenn es um die Christlich-Soziale Union geht, darf es ruhig mal ein Bibelzitat sein: »An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Erntet man etwa von Dornen Trauben oder von Disteln Feigen?« Da sich die CSU in Sachen Klimapolitik bisher ziemlich stachelig präsentierte, f...

Energiewende
Nicolas Šustr

Immer mehr Saft aus der Sonne

Auf das Konto der landeseigenen Berliner Stadtwerke gehen inzwischen rund 40 Prozent der jährlich zugebauten Sonnenstromkapazität. Doch um Solarhauptstadt zu werden, reicht das nicht.

Klimaschutz
Jörg Staude

Ohne CO2-Preis passiert zu wenig

Die Ökonomin Swantje Fiedler warnt im nd-Interview vor den Folgen, falls sich die Einführung einer CO2-Steuer in Deutschland weiter verzögert. »Solange wir dieses Preissignal nicht haben, wird beim Klimaschutz kaum etwas passieren.«