Ihre Prospekte

Sie haben noch keine Reiseprospekte ausgewählt.

Leningrad - 100 Jahre Oktoberrevolution

Leningrad - 100 Jahre Oktoberrevolution
Foto: se-tours

Flugreise / KulturenLeben

»Die Philosophen haben die Welt nur unterschiedlich interpretiert,
es kommt darauf an, sie zu verändern.«

Dieser Gedanke muss es gewesen sein, der Lenin euphorisierte und zu jener Tat reifen ließ, die die Welt erschüttern sollte. Sein Leben will das ND in zwei Studienreisen 2017 aufzeigen und der Frage nachgehen, welche äußeren Einflüsse aus dem jungen Uljanow den durchsetzungsfähigsten Revolutionär der Neuzeit machten. Und diese Reise hier widmet sich den Tagen der Revolution, die sich im November zum 100stenmal jährt und unvergessliche Zeichen gesetzt hat.
Wir begeben uns in jene Zeit und besuchen die Stationen, die noch heute die Spuren der Sozialistischen Oktoberrevolution tragen. Vielleicht erinnern wir uns an den Augenzeugenbericht von John Reed „Zehn Tage, die die Welt erschütterten“.

1. Tag
Samstag, 04.11.2017
Berlin - St. Petersburg

Vormittags 10:55 Uhr Flug von Berlin SXF nach St. Petersburg. Nach der Ankunft um 15:05 Uhr und Erledigung der Einreise-formalitäten Transfer zum Hotel. Die Tage so hoch im Norden Europas sind kurz und deshalb folgt heute kein Programm. Hotelbezug und später Abendessen z.B. im zentral gelegenen Hotel Moskwa.

2. Tag
Sonntag, 05.11.2017

Ganztägige Rundfahrt in der damals Petrograd genannten Stadt, während Sie die wichtigsten Stätten jener Tage, die die Welt erschütterten, sehen. Aller Anfang lag bei den Matrosen der Kriegsflotte, die vom Panzerkreuzer Aurora aus den Startschuss zum Volksaufstand gaben. Der Sitz der Sowjets, im Smolny, gehört ebenso zum Programm wie die Betriebe und Kasernen, aus denen der größte Rückhalt für die Revolution erfolgte. Sie besichtigen jene Straßen und Plätze, die heute Anziehungspunkt der Touristen aus aller Welt sind, vor hundert Jahren aber nicht den Respekt vor der zaristischen Epoche Russlands hervorriefen, sondern Hass und Widerwillen bei den auf der Straße um die Macht der Sowjets kämpfenden Menschen beförderte. Das gilt natürlich auch für den Sitz der Provisorischen Regierung, den Winterpalast, der mit Gewalt gestürmt wurde und heute eines der bedeutendsten Museen mit unschätzbar wertvollen  Exponaten der globalen Kultur- und Kunstgeschichte der Menschheit beherbergt. Der ehemalige Winterpalast des Zaren ist deshalb bei dieser Reise nur von außen zu besichtigen. Ihre Reiseleitung wird sie so durch die Stadt führen, dass ein Gefühl für die Atmosphäre vor hundert Jahren entstehen kann.
Abendessen und Übernachtung  im Hotel

3. Tag
Montag, 06.11.2017

Vormittags  Ausflug zur Festungsinsel Kronstadt. Die Unterstützung der Soldaten der Marine war eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Revolution und Kronstadt der Schlüssel, um diese Unterstützung umgehend in alle Kasernen zu tragen. Bereits in den Wochen und Monaten zuvor hatten hier Sowjets gebildet werden können und noch vor der Revolution übernahm das Militärisch-Revolutionäre-Komitee Petrograds unter Trotzki die Befehlsgewalt über alle Garnisonen der Stadt. Kronstadt ist eine Begegnung ‚vor Ort‘ die zu Sowjetzeiten Besuchern nicht möglich war und eine wichtige Erinnerung an jene Tage vor 100 Jahren. Nachmittags finden Gespräche und Begegnungen mit Menschen statt, die dieses Ereignis in der Erinnerung bewahren und sich um entsprechende Anerkennung in der heutigen russischen Gesellschaft  bemühen.

4. Tag
Dienstag, 07.11.2017

Das ist der Tag der Tage. Wir werden das Programm den Angeboten in der Stadt anpassen, die den Jahrestag mit Würde begehen werden. Erst wenn diese Programme auch feststehen wird die konkrete Gestaltung nachgearbeitet und werden alle Mitreisenden entsprechend informiert.

5. Tag
Mittwoch, 08.11.2017

Da an diesem Tag vor 100 Jahren die Proklamation der neuen revolutionären Regierung erfolgte wird auch heute das Programm den Feierlichkeiten in der Stadt angepasst. Das ND wird auch Gespräche und Vorträge aufnehmen, die sich in der Stadt Lenins mit jenem die Welt verändernden Ereignis und auch mit den Perspektiven auf die gesellschaftlichen Prozesse der Gegenwart und Zukunft beschäftigen wird.

6. Tag
Donnerstag, 07.11.2017

Nach dem Frühstück und Tagen der Erinnerung an die „Große Sozialistische Oktoberrevolution“ heißt es Abschied nehmen vom Ort des Geschehens und steht die Fahrt zum Flughafen an, wo um 09:50 Uhr der Rückflug nach Berlin beginnt, das bereits um 10:05 Uhr erreicht wird.

Programmänderungen und geringfügige Verschiebungen der Programmpunkte sind aus organisatorischen Gründen  vorbehalten, verändern aber nicht den Charakter der Reise!


Leistungen:

  • Flug ab/an Berlin nach St. Petersburg und zurück in der Economy-Class
  • Alle Transporte und Transfers laut Programm
  • 5 Übernachtungen im guten Mittelklassehotel im DZ mit Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie angegeben inkl. Eintrittsgelder
  • Deutschsprechende Reiseleitung
  • Reisebegleitung Hartmut König
  • Informationsmaterial
  • Insolvenzversicherung durch den Reiseveranstalter
  • Ü/Hotels/HP
  • Reisepreis ab 999,00 Euro*

Reisetermine:

  • 04.11.2017 bis 09.11.2017

* Die angegebenen Preise beziehen sich auf den Preis pro Person im Doppelzimmer, inkl. programmunabhängige Gebühren und Zuschläge, deren Änderung durch den Veranstalter nicht beeinflussbar ist; sie kann sich auf den angegebenen Endpreis auswirken. Nicht im Preis: Reiseversicherungen.

Ihre Prospekte

Sie haben noch keine Reiseprospekte ausgewählt.

Bisher angesehene Reisen:

Besuchen Sie uns!

Franz-Mehring-Platz 1,
Berlin-Friedrichshain
Karte bei Google-Maps

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 9.00 bis 17.00 Uhr

Reisepläne als PDF-Datei

Suchfilter