Ihre Prospekte

Sie haben noch keine Reiseprospekte ausgewählt.

nd-Reise in das Oderbruch - Auf Spurensuche mit Dr. Siegfried Wein

nd-Reise in das Oderbruch - Auf Spurensuche mit Dr. Siegfried Wein
Foto: pixabay.com

Busreise / Übernachtungen im behaglichen 3-Sterne-Hotel „Zur Alten Oder“ in Frankfurt/Oder

Begleiten Sie uns über den Tag der Deutschen Einheit nach Brandenburg und in die wunderschönen einsamen Landschaften des Oderbruchs. Natürlich gibt es auf dieser nd-Reise wieder ganz besondere Begegnungen und Höhepunkte. Ausgangspunkt ist das familiär geführte Hotel „Zur Alten Oder“ in Frankfurt / Oder. Das kleine Hotel bietet ein ganz besonderes Ambiente mitten in der Stadt. Von hier aus starten Sie Ihre Erkundungstouren mit Herrn Dr. Siegfried Wein, seines Zeichens Kunsthistoriker und früherer Theaterintendant . Er zählt heute zu einer Berliner Institution als Stadtgeschichtenerzähler und Liebhaber der Oderbruch Region. Ein Tagesausflug bringt Sie zudem in die Weinregion rund um das polnische Grünberg, eine der beiden Hauptstädte der polnischen Woiwodschaft Lebus. Es heißt übrigens DAS Oderbruch , wenn Sie also von vornherein das richtige Substantiv verwenden, wird man Sie hier garantiert sofort ins Herz schließen.

Donnerstag , 03.10.2019 Anreise , Frankfurt / Oder und literarischer Abend mit Jens Uwe Bogadtke
Nach Ihrer Anreise und Zimmerbezug im Hotel „Zur Alten Oder“ starten Sie gemeinsam zu einem kleinen Rundgang durch die Frankfurter Innenstadt . Sie e ntdecken die Sehenswürdigkeiten der 750 Jahren alten Stadt, die auch Grenzstadt zum Nachbarland Polen ist. Neben der prachtvollen Marienkirche sind auch das Rathaus, als eines der größten mittelalterlichen Rathäuser Deutschlands , die St. Gertraud Kirche und die ehemalige Franziskaner Klosterkirche sehenswert. Zurück im Hotel erwartet Sie nach dem Abendessen ein literarisches Abendprogramm mit dem Schauspieler und Synchronsprecher Jens Uwe Bogadtke. Lassen Sie sich von seinem vielseitigen Talent überraschen und genießen den exklusiven Auftritt für diese nd Reise.

Freitag , 04.10.2019 Tagesausflug nach Schlesien
Der heutige Tagesausflug bringt Sie auf die andere Seite der Oder ins benachbarte Polen. Zielona Góra übersetzt „Grünberg “ liegt in der Lubuskie Woiwodschaft (Polen) und ist kulturelle und wissenschaftliche Hauptstadt der Region. Hier befindet sich die Universität von Zielona Góra, die Philharmonie, das Theater sowie zahlreichen Galerien. Sie starten mit einem Rundgang durch die historische Innenstadt. Seit dem 13. Jh. ist der Altmarkt um das Rathaus mit dem 54 m hohen Hungerturm der zentrale Punkt der Stadt. Unter einer begehbaren Glasplatte auf der nördlichen Seite befinden sich u. a. eine Bodenschicht aus der Zeit der Ansiedlung im 14. Jh. und Fragmente der alten Gebäude. Kleine Bacchus Figuren „beobachten“ die Bürger der Stadt und ihre Gäste. Mehrmals renoviert, ist er seit dem 18. Jh. mit einem Barockhelm und einer kleinen Laterne zu sehen. Der Name „Badeturm“ kam vom in der Nähe gelegenen öffentlichen Bad. Bei Zielona Góra befindet sich mit ein paar Dutzend Hektar eines der größten zusammenhängenden Weinanbaugebiete Polens. Es gilt weiterhin als das nördlichste geschlossene Weinbaugebiet der Welt. Später geht es dann nach Neusalz direkt in die Weinberge . Bei einem Weingutsbesuch verkosten Sie die polnisch en Weine und man serviert Ihnen regionale Köstlichkeiten. Weinbau in Polen findet vor allem in Schlesien statt, wo seit Jahrhunderten eine Tradition des Weinbaus besteht. Zwar ist die Rebfläche mit 500 ha und einer Weinproduktion von zirka 200.000 Hektolitern noch sehr gering, aber stetig wachsend. Erst 2005 wurde Polen von der EU als Weinland anerkannt. In Nowa Sol machen Sie einen Stopp und lernen das Städtchen, mit seiner malerischen Lage am Odertal , näher kennen. Die 450 jährige Stadtgeschichte, findet sich in architektonischen und technischen Denkmälern, wie dem Rathaus aus dem 16. Jh., den Salzhäusern aus dem 18. Jh., prächtigen Jugendstilhäusern und Villen, der klassizistischen Villa „Agora" oder der einzigartigen Hubbrücke, erbaut im Jahre 1927, wider. Sie besteigen nach dem Rundgang eines der Schiff e und lernen die Region von der Wasserseite aus kennen. Anschließend geht es mit dem Bus wieder zurück nach Frankfurt/Oder. In einem gemütlichen Restaurant essen Sie zu Abend und lassen den Tag gesellig ausklingen.

Samstag, 05.10.2019 Seelower Höhen, Letschin, Neulietzegöricke, Oderbruch & Theater am Rand
Auf dem Weg in die wunderschönen Landschaften des Oderbruchs liegt die Gedenkstätte Seelower Höhen. Sie erinnert an die größte Schlacht des Zweiten Weltkrieges auf deutschem Boden. Im Frühjahr 1945 standen sich im Oderbruch und auf dem Höhenzug hunderttausende Soldaten, 14 000 Geschütze, 5000 gepanzerte Fahrzeuge und Flugzeuge gegenüber. Der Ort ist heute eine wichtige Begegnungsstätte. In Letschin begeben Sie sich auf die Spuren Theodor Fontanes, dessen Vater hier eine Apotheke betrieb. Er weilte häufig in der Region. An einen Bekannten schrieb er: "Hier in Letschin hab ich die Cavernen meines schwindsüchtigen Porte Monnais's halb wegs wieder geheilt." Bei seinen zahlreichen Fahrten durchs Bruch und den Studien in den Bibliotheken der Herrenhäuser sammelte Fontane Anfang der 1860er Jahre Informationen, die nicht nur in seinen Wanderungen durchs „Oderland“, sondern auch in der Kriminalnovelle „Unterm Birnbaum“ und seinem einzigen historischen Roman „Vor dem Sturm“ , Einzug fanden. Nach einem Rundgang durch den Ort und das kleine Museum geht es weiter nach Neulietzegöricke. Im Osten geht die Sonne auf und die Neulietzegöricker behaupten gern, dass dies über der Oder, genau bei ihnen passiert. 1753 nach der Trockenlegung des Oderbruchs durch Friedrich II. gegründet, wurde Neulietzegöricke als langgestrecktes Straßendorf angelegt . Es steht als ältestes Kolonistendorf des Oderbruchs unter Denkmalschutz und gilt als einer der schönsten Orte der Gegend. Hier befindet sich auch die Dorfkneipe “Zum Feuchten Willi“. Die Dorf-Gaststätte kam zu DDR-Zeiten bei Dreharbeiten zu einem Film zu ihrem etwas kuriosen Namen. Nach einem Rundgang (wenn möglich) mit dem früheren Bürgermeister, geht es weiter zum Oderufer und den Kulturhafen. Nach der Möglichkeit zum Kaffeetrinken besuchen Sie eine kleine Töpferei und lernen den Besitzer, ein Original des Oderbruchs, kennen. Zum Abendessen geht es dann in die Randwirtschaft und zum sehr beliebten Theater am Rand. Es liegt abseits der Metropolen, am östlichen Rand Deutschlands. Erleben Sie handgemachtes Theater mit Charakter. Akteure und Betreiber sind der Akkordeonist Tobias Morgenstern und der Schauspieler Thomas Rühmann, die hier ihre verschiedenen Projekte verwirklichen.

Sonntag, 06.10.2019 Kleist Museum & Heimreise
Nach dem Frühstück besuchen Sie das Kleist Museum in Frankfurt / Oder. Die dortigen Sammlungen gliedern sich in mehrere Bereiche. Der wichtigste Teil, die Kunstsammlung, umfasst Zeugnisse der Auseinandersetzung bildender Künstlerinnen und Künstler mit Leben und Werk Heinrich von Kleists; beispielsweise befinden sich Arbeiten der Künstler Max Slevogt, Oskar Kokoschka, Max Liebermann oder Horst Janssen im Besitz des Museums. Ein Schwerpunkt liegt auf der Sammlung DDR-Kunst zu Kleist, die Werke namhafter Künstler wie Wieland Förster, Werner Stötzer, Christine Perthen, Gerhard Gossmann, Fritz Cremer, Annette Peuker Krisper, Joachim John, Erika Stürmer Alex u. a. bewahrt und auch Figurinen, Bühnenbildskizzen und Szenenstudien bekannter Bühnenbildnerinnen und Bühnenbildner, z. B. Hans Brosch, Ingeborg Voss, Falk von Wangelin, einschließt.

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten!

Unterbringung

Das familiär geführte kleine Hotel „Zur Alten Oder“ in Frankfurt / Oder ist traditionsreich, modern und behaglich. Es ist ein Kleinod unter den Hotels der Doppelstadt. Die kreativ gestalteten Zimmer überzeugen mit einer Atmosphäre zum Wohlfühlen und kostenfreiem WLAN. Das Hotel verbindet die Nähe zur Stadt mit einem naturnahen Ambiente. Genießen Sie köstliche Speisen im gemütlichen Restaurant, an der Bar oder im Biergarten.

  • Ü/Hotel/HP EZZ: 100 EUR
  • Reisepreis ab 459,00 Euro*

Reisetermine:

  • 03.10.2019 bis 06.10.2019

* Die angegebenen Preise beziehen sich auf den Preis pro Person im Doppelzimmer inkl. programmunabhängige Gebühren und Zuschläge, deren Änderung durch den Veranstalter nicht beeinflussbar ist; sie kann sich auf den angegebenen Endpreis auswirken. Nicht im Preis: Reiseversicherungen.

Ihre Prospekte

Sie haben noch keine Reiseprospekte ausgewählt.

Bisher angesehene Reisen:

Besuchen Sie uns!

Franz-Mehring-Platz 1,
Berlin-Friedrichshain
Karte bei Google-Maps

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 9.00 bis 17.00 Uhr

Suchfilter