Ihre Prospekte

Sie haben noch keine Reiseprospekte ausgewählt.

Albanien und Nordmazedonien

Albanien und Nordmazedonien
Foto: pixabay.com

Flugreise / Rundreise

Wilde Gebirge, weite Täler und eine traumhafte Adria-Küste - Albanien fasziniert durch seine Ursprünglichkeit. Noch scheint ein Besuch des Landes etwas abenteuerlich. Auf Tourismus ist man in dem Land wenig eingestellt. Dennoch werden Touristen, die es bis dort hin geschafft haben, sehr viel Gastfreundlichkeit erleben.

Reiseverlauf

1. Tag: Albaniens Hauptstadt Tirana
Mit dem Flugzeug beginnt die Reise nach Albanien. In Tirana angekommen, gehen Sie auf Entdeckungstour in der albanischen Metropole. Eine bedeutende Sehenswürdigkeit Tiranas ist der 35 Meter hohe Uhrturm. Vom Skanderbeg-Platz gehen die wichtigsten Straßen sternförmig in alle Richtungen. Sie besuchen die wunderschöne Ethem Bey-Moschee mit ihrem markanten hohen und dünnen Turm, der schon von Weitem zu erkennen ist. Die Frontseite des Nationalmuseums ziert ein prächtiges Mosaik
und es beherbergt Sammlungen aus der Zeit der Antike, dem Mittelalter sowie einen Überblick über die wechselhafte Geschichte des Landes. Einst entstand die Enver Hoxha-Pyramide als ein Museum für den 1985 verstorbenen Diktator Enver Hoxha mit Filmmaterial zu seinem Leben. Ihre weitere Nutzung ist allerdings ungewiss. Weiter geht es zum Übernachtungsort Durres.

2. Tag: Shkoder und Kruja
Heute geht die Fahrt nach Shkodra, einem alten Handelszentrum mit reicher Geschichte. In der Altstadt reihen sich typische Häuser neben der Kathedrale, die während der Zeit des Kommunismus tatsächlich als Turnhalle genutzt wurde. Sie besuchen das archäologische und das ethnografische Museum mit ihren umfangreichen Exponaten. Anschließend fahren sie zur Burg Rozafa am Skutarisee, die etwas außerhalb der Stadt am Fluss Buna liegt. Schon seit Jahrtausenden wird die mächtige Anlage aus venezianischer und türkischer Zeit genutzt. Hoch oben auf den Burgmauern bietet sich ein einmaliger Blick über den See, die Stadt und die umliegenden Berge. Kruja war das einstige Zentrum des albanischen Widerstandes gegen die osmanischen Türken unter dem Nationalhelden Skanderbeg. Kleine Souvenirshops bieten allerlei landestypische Handwerkskunst an und die zahlreichen landestypischen Cafés an der Basarstraße laden zum Verweilen ein. Beim Besuch der eindrucksvollen Burg mit venezianischen, byzantinischen und osmanischen Elementen können Sie auch einen Blick in das Skandenbeg-Museum werfen, das sich seinem Leben und militärischem Kampf widmet.

3. Tag: Berat und Cobo
Zu Beginn des Tages fahren Sie nach Berat, das zur Museumsstadt ernannt wurde. Berat ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Albaniens, denn die kompakten drei Altstadtquartiere, die vielen Moscheen und Kirchen suchen ihres gleichen. Warum Beirat den Namen Stadt der tausend Fenster trägt, werden Sie vor Ort sicherlich schnell feststellen. Die Festung bot schon vor Jahrhunderten den Menschen Sicherheit, die ihre traditionellen Häuser im Schutz der alten Mauern bauten. Von den unzähligen Kirchen, beherbergt sie heute aber nur noch sieben. Sie besuchen das Onufri-Museum, das zauberhafte Ikonen zeigt. Anschließend fahren Sie zum Weinkeller Cobo, den Sie besichtigen und den dort hergestellten Wein kosten werden.

4. Tag: Sveti Naum und Ohrid
Die Fahrt geht heute über die Grenze nach Nordmazedonien. Sie besuchen das Kloster Sveti Naum, eines der wichtigsten Heiligtümer der orthodoxen Kirche des Landes. Das Kloster wurde im 9. Jahrhundert vom heiligen Naum gegründet, der beteiligt war an der Schaffung der altkirchenslawischen Schriftsprache. Anschließend erreichen Sie die Stadt Ohrid, die Perle Nordmazedoniens und UNESCO-Weltkulturerbe. Viele verschiedene Kirchen wie die massive St. Sophia, die früher Sitz des Erzbischofs war, die klassische byzantinische St. Clements und die kleine St. Johannes von Kaneo, die auf einer Landzunge im See thront, sind in und um Ohrid zu finden. Letztere bietet einen malerischen Panoramablick auf die Berge und den uralten Ohridsee.

5. Tag: Vlora
Vlora ist eine der wichtigsten Städte des Albaniens, nicht nur wegen des großen Seehafens an der engsten Stelle der Adria sondern auch als touristischer Standort mit einem wunderschönen Strand. Sie besuchen das Museum der Unabhängigkeit, denn in eben jener Villa wurde am 28. November 1912 die Unabhängigkeit Albaniens vom Osmanischen Reich ausgerufen. Heute ist es ein Nationalsymbol und beherbergt eine große kulturgeschichtliche Sammlung. Anschließend besuchen Sie die Muradije-Moschee aus dem Jahr 1542, einem architektonischen Denkmal der osmanischen Vergangenheit.

6. Tag: Butrint und Saranda
Butrint, heißt soviel wie „verwundeter Stier und ist eine bedeutende albanische Ruinenstätte. Einer Sage nach soll der Held Aeneas vor der Küste Butrints einen Stier geopfert haben. Dieser Stier stürzte auf seiner Flucht verletzt ins Meer und schwamm an den Strand der Insel, wo er dann tot zusammenbrach, was die Anwohner als göttliches Zeichen deuteten. Griechen und Römer hinterließen in Butrint mit dem Löwentor, dem Theater, dem Tempel des Asclepeon und römischen Bäderanlagen ihre Spuren auf ewig. Sie fahren weiter nach Saranda, einem beliebten Badeort am Ionischen Meer. Von der alten Basilika stehen fast nur noch die Bögen der Kolonnaden. Die venezianische Burg ist dagegen noch sehr gut erhalten. Sie beherbergt ein kleines Museum in dem Artefakte der Ausgrabungen ausgestellt werden.

7. Tag: Stadt der Steine
Auf dem Weg nach Gjirokastra legen Sie einen Halt beim „Blauen Auge, der wasserreichsten Quelle Albaniens ein. Wie einem Märchenbuch entsprungen scheint das Wasser auf dem hellen Kalkstein türkis zu leuchten. Anschließend setzen Sie die Fahrt nach Gjirokastra fort. Sie wird von vielen auch Stadt der Steine genannt. Der Beiname kommt von der Lage der älteren Häuser an einem Steilhang des Mali i Gjere-Gebirges. Besuchen Sie die riesige Burg aus dem 13. Jahrhundert. Sie erinnert an die abenteuerlichen Geschichten der einstigen Herrscher, aber auch an die Verbrechen aus der kommunistischen Zeit.

8. Tag: Heimreise

 

Reiseveranstalter

GR Individual- & Gruppenreisen GmbH
Strelitzer Chaussee 253, 17235 Neustrelitz

  • Ü/Hotels/HP EZZ 119 EUR
  • Reisepreis ab 1199,00 Euro*

Reisetermine:

  • 06.06.2020 bis 13.06.2020

* Die angegebenen Preise beziehen sich auf den Preis pro Person im Doppelzimmer inkl. programmunabhängige Gebühren und Zuschläge, deren Änderung durch den Veranstalter nicht beeinflussbar ist; sie kann sich auf den angegebenen Endpreis auswirken. Nicht im Preis: Reiseversicherungen.

Ihre Prospekte

Sie haben noch keine Reiseprospekte ausgewählt.

Bisher angesehene Reisen:

Besuchen Sie uns!

Franz-Mehring-Platz 1,
Berlin-Friedrichshain
Karte bei Google-Maps

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 9.00 bis 17.00 Uhr

Suchfilter