Ihre Prospekte

Sie haben noch keine Reiseprospekte ausgewählt.

Die Geheimnisse von Tatarstan

Die Geheimnisse von Tatarstan
Foto: pixabay.com

Flugreise / Rundreise / nd-Reise

Tatarstan ist ein Land von Frieden und Harmonie, in dem Menschen verschiedenster Religionen miteinander leben und das 2014 sogar als beste Reiseregion in Russland ausgezeichnet wurde. 1.000 Jahre alte Monumente, einschließlich zweier der insgesamt 26 UNESCO-Weltkulturerben im ganzen Land sowie unbeschreiblich schöne Natur, allen voran die Wolga, Europas längster Fluss, der in Tatarstan eine Breite von bis zu 43 Kilometern erreicht, machen die Region zu einer der attraktivsten in ganz Russland. Dr. Irmtraud Gutschke (Buchautorin und Journalistin) wird Ihnen als kompetente Reiseleiterin zur Verfügung stehen.

Reiseverlauf

1. TAG: HINFLUG
Nach Ihrer Ankunft in Kasan erwartet Sie ein Abendessen in einem Stadtrestaurant.

2. TAG: DIE TATARISCHE HAUPTSTADT: KASAN
Heute können Sie die wunderschöne Stadt Kasan bestaunen, die ein Zentrum des russischen Islams und zugleich des orthodoxen Christentums ist. Das friedliche Zusammenleben von Russen und Tataren, zweier einst verfeindeter Völker, gibt der Republik Tatarstan einen besonderen Reiz. Im Kreml von Kasan, der sich an einem Punkt befindet, wo die Wolga mit dem Fluss Kazanka zusammentrifft, befindet sich die prächtige Kul-Scharif-Moschee (die zweitgrößte in Eu-ropa) neben der christlichen Mariä-Verkündungs-Kathedrale. Der Spasski-Turm trägt nach wie vor den Sowjetstern, wie überhaupt in Tatarstan die Integration des sowjetischen Erbes in die Gegenwart in gleichsam heiterer Gelassenheit besonders gelungen erscheint. Obgleich sich im Kreml die Residenz des Präsidenten und diverse Regierungsgebäude befinden, stehen die Tore für alle Bürger offen. Bei einem Besuch in der Tatarischen Vorstadt kehren Sie in ein Restaurant ein, wo Sie die typische tatarische Küche kosten werden. Anschließend geht es zum Nationalmuseum der Republik Tatarstan. Es gehört zu den größten kulturhistorischen Museen der Wolgaregion und ist das älteste Museum der Republik. Das Herzstück ist u. a. eine private Sammlung des berühmten Historikers und Archäologen Andrej Lichatschow. Zum Tagesabschluss besuchen Sie die Bauman-Straße, die auch den Spitznamen „Kasaner Arbat“ trägt. Sie ist die Flaniermeile der Stadt und lädt mit zahlreichen Geschäften, Cafés und schmucken Häusern zum Bummeln ein.

3. TAG: INSELSTADT SWIJASCHSK
Nach dem Frühstück fahren Sie zum Hafen von Kasan. Hier gehen Sie an Bord eines Schiffes und legen in Richtung der Insel Swijaschsk ab. Von dort aus hat Iwan der Schreckliche die Eroberung des Khanats von Kasan 1552 vorbereitet. Die Stadt und die Zitadelle wurden damals nur innerhalb von vier Wochen erbaut. Der Ort wurde mit seinen Kirchen und KIöstern zu einem Zentrum der Christianisierung der Tataren. Heute stehen das Mariä-Himmelfahrt-Kloster und die Mariä-Himmelfahrt-Kathedrale auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste. Inselstadt ist Swijaschsk erst seit den 1950er Jahren, als der Kuibyschew-Stausee gebaut wurde. Nach der Ankunft besichtigen Sie die UNESCO-Welterbestätten, bevor Sie in einem Café das Mittagessen einnehmen. Bei einer Stadtführung erfahren Sie mehr über die Geschichte der Insel. Am Nachmittag geht es wieder zurück zum Hotel. Unterwegs sehen Sie den Tempel aller Religionen (Außenansicht). Er setzt sich aus Stilelementen geistlicher Architektur der verschiedensten Religionen zusammen und soll nach seiner Vollendung ein Symbol für die 16 Weltreligionen sein.

4. TAG: AUF NACH KUKMOR UND BOLGAR
Nach dem Frühstück machen wir uns auf die Reise ins ländliche Tatarstan, wo Touristen normalerweise überhaupt nicht hinkommen. Wir besichtigen einen Friedhof mit uralten Grabsteinen, wo die Ahnen von Tschingis Aitmatows Mutter begraben sind. Im Regionalmuseum in Kukmor werden wir mehr darüber erfahren. Zum Programm gehört auch der Besuch einer Dorfschule und einer dörflichen Moschee. Zur Mittagszeit kehren Sie in einem Café zum Mittagessen ein. Im Anschluss besuchen Sie eine Filzfabrik. Anschließend fahren Sie nach Bolgar, wo Sie gegen Abend ihr Hotel beziehen werden.

5. TAG: „NÖRDLICHES MEKKA“
Nach dem Früh-stück besichtigen Sie die UNESCO-Weltkulturerbestadt Bolgar, mit ihrer schneeweißen Moschee, den Mausoleen, dem Khan-Grab und natürlich auch den Palast. Wussten Sie, dass zwischen dem 7. und 10. Jahrhundert Bulgaren in diese Region einwanderten und dort ein wichtiges Zentrum für den Handel mit den arabischen Ländern begründeten? Bei einer Stadtführung und einem Museumsbesuch werden Sie mehr darüber erfahren. Anschließend stärken Sie sich bei einem Mittagessen in einem Stadtrestaurant, bevor Sie sich auf die Rückfahrt nach Kasan begeben.

6. TAG: 100. JAHRESTAGES VON TATARSTAN
Der heutige Tag steht Ihnen in Kasan zur freien Verfügung. Bummeln Sie über die Bauman-Straße und durch die Parks.(Der Veranstaltungsplan der Stadt Kasan ist derzeit noch nicht bekannt.)

7. TAG: RÜCKFLUG

 

Reiseveranstalter:

GR Individual- & Gruppenreisen GmbH
Strelitzer Chaussee 253
17235 Neustrelitz.

  • Ü/Hotels/VP EZZ: 162 EUR
  • Reisepreis ab 1799,00 Euro*

Reisetermine:

  • 22.05.2020 bis 28.05.2020

* Die angegebenen Preise beziehen sich auf den Preis pro Person im Doppelzimmer inkl. programmunabhängige Gebühren und Zuschläge, deren Änderung durch den Veranstalter nicht beeinflussbar ist; sie kann sich auf den angegebenen Endpreis auswirken. Nicht im Preis: Reiseversicherungen.

Ihre Prospekte

Sie haben noch keine Reiseprospekte ausgewählt.

Bisher angesehene Reisen:

Besuchen Sie uns!

Franz-Mehring-Platz 1,
Berlin-Friedrichshain
Karte bei Google-Maps

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 9.00 bis 17.00 Uhr

Suchfilter