/ Kultur

Verurteilt

Russische Avantgarde

Wegen der Fälschung von Werken russischer Avantgardekünstler hat das Landgericht Wiesbaden Haftstrafen von zwei Jahren und acht Monaten sowie drei Jahren für einen Geschäftsmann und einen ehemaligen Galeristen verhängt. Die 45 und 72 Jahre alten Männer wurden wegen Betrugs und Urkundenfälschung verurteilt. Das Verfahren hatte über drei Jahre gedauert. Ursprünglich waren die beiden Männer wegen des Verkaufs von 19 gefälschten Bildern im Stil von Wassily Kandinsky, Kasimir Malewitsch, Alexej von Jawlensky oder Natalja Gontscharowa angeklagt worden. Zweifelsfrei hätten jedoch nur drei Betrugsfälle nachgewiesen werden können, erklärten die Richter. dpa/nd

Werbung:
ndLive 2018

Werbung: