Redaktionsübersicht

Katja Herzberg

Katja Herzberg ist Politikwissenschaftlerin und volontierte beim "nd". Anschließend gehörte sie erst dem Ressort »Ausland« an, bevor sie die Abteilung "ndaktuell" leitete. Seit September 2019 leitet sie zusammen mit Aert van Riel das Politikressort und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Westeuropa und der EU.

Folgen Sie Katja Herzberg:

Aktuelle Beiträge von Katja Herzberg

Natur als Zeitzeuge: Einritzungen an einem Baum erinnern ans Ende des Zweiten Weltkrieges

Letzte Spuren der Sowjetsoldaten

Holger Raschke veranstaltet Ausflüge zum sowjetischen Erbe in Berlin und Brandenburg. Er führt seine Gäste durch Potsdam, Berlin, oder Eisenhüttenstadt - zu Fuß oder im UAZ Buchanka, dem legendären UdSSR-Kleinbus.

Ursula von der Leyen zu Besuch in Paris

Von der Leyen muss weiter bangen

Um einen Monat ist der Start der neuen EU-Kommission von Ursula von der Leyen bereits verzögert. Ihr fehlen noch immer vier Kommissaranwärter.

Keine reine Männersache

Nun geht es wohl doch schneller als gedacht: Offenbar überarbeitet das Finanzministerium das Gemeinnützigkeitsrecht - zwei Jahre nach zwei wegweisenden Urteilen des Bundesfinanzhofs. Wie Ressortchef Olaf Scholz bekannt machte, sollen reine Männer-Vereine nicht länger St...

Ein Rückzieher, keine Kehrtwende

Es ist ein Rückzieher mit Seltenheitswert: Die rechts-nationale ungarische Regierung von Viktor Orbán verzichtet auf die Einführung einer Paralleljustiz in Verwaltungsfragen. Die regierungstreuen Richter hätten über Wahlanfechtungen oder Zensurmaßnahmen entschieden - wo...

Rufe noch einmal, Mr. Lautsprecher!

Mit seinen langgezogenen »Ooorder«-Rufen wurde der Sprecher des britischen Unterhauses John Bercow international bekannt. An diesem Donnerstag wollte er ein letztes Mal den Mr. Speaker geben. Doch wie der Brexit geht offenbar auch seine Amtszeit in eine Verlängerung.

Grüne-Parteipräsidentin und Nationalrätin Regula Rytz (r) und Großrätin Natalie Imboden jubeln über das Resultat am Wahltag der Eidgenössischen Parlamentswahlen.

Schweizer Grüne wollen mitregieren

Das Rekordergebnis der Schweizer Grünen bei der Parlamentswahl am Sonntag hat eine Debatte über eine mögliche Regierungsbeteiligung losgetreten.

Ein Brexit-Anhänger (M) spricht mit Steve Bray (r), Aktivist und Gegner des Brexit aus Großbritannien, während eines Protestes gegenüber vom Abgeordnetenhaus.

Nach dem Deal ist vor der Abstimmung

Ein Deal sei besser als keiner, heißt es von vielen Europa-Politikern nach der Einigung zwischen der EU und der britischen Regierung von Donnerstag. Doch technische Fragen zur Umsetzung des Brexit sind ebenso offen wie die Zustimmung durch das britische Parlament.

Ein Abkommen für die Friedenssicherung

Seit Tagen wird in Brüssel an einer Einigung für ein Abkommen zum Brexit gearbeitet. Der Europaabgeordnete Martin Schirdewan (LINKE) erklärt im Interview, warum ein Abkommen für alle Beteiligten so wichtig ist.

Zwei Männer gehen durch ein brennendes Wohnheim für Flüchtlinge auf Samos.

Albtrauminseln

Immerhin auf Platz sieben rangiert Samos im Ranking der »15 schönsten griechischen Inseln für deinen Urlaub«, glaubt mensch einem Online-Reiseportal. Wo die Einen die Herbstsonne auf dem Hotelbalkon genießen, flüchten die Anderen vor Feuersbrunst und Rauch aus ihrem Woh...

Polen lassen weiter durchregieren

Mit fast 44 Prozent der Stimmen stützen die Polen den Kurs des »guten Wandels« der Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit.

Gewichtige Stellvertreter

Zum planmäßigen Abschluss der Befragungen im EU-Parlament wurden die einstigen Spitzenkandidaten Margarete Vestager und Frans Timmermans befragt.

Reise mit falschen Zielen

Sowohl die EU als auch die türkische Führung ist an einer Verlängerung des Flüchtlingspakts interessiert. Fraglich ist nur, zu welchem Preis. Wie es den Hilfesuchenden dabei geht, spielt - diplomatisch ausgedrückt - eine untergeordnete Rolle.

Zündeln nach dem Feuer in Moria

Der tödlichen Eskalation im Flüchtlingslager auf Lesbos folgt eine Verschärfung der Asylpolitik durch das konservative Kabinett in Athen.