Redaktionsübersicht

Markus Drescher

Markus Drescher, Jahrgang 1978, Diplom Germanistik mit Schwerpunkt Journalistik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Volontariat beim “nd”

Folgen Sie Markus Drescher:

Aktuelle Beiträge von Markus Drescher

Fliegen ist kein Menschenrecht

Flugreisen: Billig, leicht verfügbar, vom Kapitalismus zum Grundbedürfnis des Homo sapiens erklärt. Gegen jede Vernunft - und exzessiv genutzt. Lifestyle schlägt Willen zum Überleben. Um nichts weniger geht es.

Wo die Handschellen klicken

Der Bundesinnenminister will die Schleierfahndung ausweiten und der Präsident der Bundespolizei mehr Abschiebungen durchführen.

Pflegekräfte in der Uniklinik Rostock bei ihrer Arbeit

Bessere Kliniken in der Ferne

Mehr als die Hälfte der Krankenhäuser in Deutschland zu schließen, ist der Rat der Wissenschaft im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung. Problem wäre an manchen Orten freilich die Erreichbarkeit.

Kontakt hilft gegen Vorbehalte

Bedrohung oder Bereicherung? Wie die Deutschen zu religiöser Pluralität stehen, hat die Bertelsmann Stiftung untersucht. Besondere Vorbehalte gibt es demnach weiterhin gegenüber dem Islam.

GSG 9 nun auch am zweiten Standort Berlin

Die Grenzschutzgruppe 9, zuständig unter anderem für Antiterror-Einsätze und Schläge gegen die Organisierte Kriminalität, ist seit diesem Monat auch in Berlin stationiert.

Ungleich verteilt

Während die so oft bemühte Schere schon am Anschlag ist, fällt der Bundesregierung allerdings kaum etwas ein, damit der Abstand zwischen Armen und Reichen geringer wird. Sie gefährdet damit auch das eigene Bestehen.

Kommunale Kluft

Während es den einen immer besser geht, kommen andere einfach nicht auf die Beine: Schwache Kommunen profitieren ungleich weniger von einer guten Konjunktur.

Im neuen Bremer Regierungsbündnis sind die Rollen so klar verteilt wie bei den beliebten Märchentieren.

Der Weg für ein sozialeres Bremen

Schuldenbremse, Haushalt, Einsparungen: Eine rot-grün-rote Koalition in Bremen bietet viel Konfliktpotential. Cornelia Barth, Landessprecherin der Bremer Linkspartei spricht mit »nd« darüber, warum sie sich trotzdem dafür entschieden hat.

Heranwachsende wollen mitreden

Für viele ist die Schule kein sicherer Ort. Mehr als die Hälfte der Kinder gibt an, dort Übergriffen ausgesetzt zu sein. Kinder mit finanziellen Sorgen sind davon besonders betroffen.

Im Batterieforschungszentrum Münster werden Elektrodenmaterialien untersucht.

Der Osten geht leer aus

Münster soll Hauptstandort einer neuen mit Millionen geförderten Forschungseinrichtung werden. Weitere Standorte sollen in Salzgitter, Ulm und Karlsruhe sowie Augsburg entstehen. Der Osten geht bei der Vergabe auch der Nebenstandorte komplett leer aus.

Ein Mitarbeiter der Deutschen ACCUmotive - eine Daimler-Tochter - arbeitet an einer Zelle für eine Smart III-Batterie E18-1/W451.

Keine Energie für den Osten

Politik, Auto- und Energieindustrie setzen auf die Batterie als Speicher der Zukunft. Damit der Industriestandort Deutschland mit Entwicklung und internationaler Konkurrenz mithalten kann, wird der Staatssäckel geöffnet, Hunderte Millionen Euro werden in die Forschung g...

Alexandra Werwath (Grüne), Sascha Karolin Aulepp (SPD) und Felix Pithan (LINKE)

Premiere und Neuanfang in Bremen

Die Koalition aus SPD, Grünen und Linkspartei in Bremen steht. Wer die erste derartige Landesregierung im Westen führen wird, ist nach dem Rückzug von Bürgermeister Carsten Sieling offen.

Horst Seehofer

Ein Mord und die blanken Zahlen

Bundesinnenminister Horst Seehofer stellte am Donnerstag den Verfassungsschutzbericht 2018 vor. Derzeit besonderes im Fokus der Öffentlichkeit: Rechtsextremismus. Die Zahlen sind erschreckend.

Vorwurf: Beihilfe zum Mord

Im Fall des Attentats auf den Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke gab es zwei weitere Festnahmen. Ein Verdächtiger soll dem mutmaßlichen Täter die Mordwaffe verkauft haben.

Ein kleines Verbot

Verbot. Das klingt nach Handlungsfähigkeit, Durchsetzungskraft, dem Beenden eines Missstandes. Theoretisch. In der Praxis erweist sich dann aber oft, dass eigentlich nichts von alldem dahintersteckt, nur Blendwerk präsentiert wurde, ein Ablenkungsmanöver. So ist es auch...

Kampfzone Erdumlaufbahn

Für Kriegsführung und Spionage wird das All immer bedeutender. Da will auch die NATO gut gerüstet sein - mit einer Weltraum-Strategie.

Das war knapp

Am Tag nach dem Unglück mit zwei Eurofightern, das einen Piloten das Leben kostete, wird die Praxis der Bundeswehr infrage gestellt. Vor allem die Tiefflüge über besiedeltem Gebiet stehen in der Kritik.

Ausharren und Gedenken am Flüchtlingstag

Am Donnerstag war Weltflüchtlingstag, ein Tag gesteigerter Aufmerksamkeit für die rund 70 Millionen Menschen, die sich derzeit auf der Flucht befinden. 43 von ihnen stehen für den Umgang mit Geflüchteten in vielen Teilen der Welt, für Abschottung, Ignoranz und Ablehnung...