Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Redaktionsübersicht

Markus Drescher

Markus Drescher, Jahrgang 1978, Diplom Germanistik mit Schwerpunkt Journalistik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Volontariat beim “nd”

Folgen Sie Markus Drescher:

Aktuelle Beiträge von Markus Drescher

Kann, muss aber überhaupt nicht

Exkanzler Gerhard Schröder ist unter die Podcaster gegangen. Zu hören gibt es in den 30 Minuten der ersten von geplanten acht Folgen, was der 76-Jährige so von der Coronakrise hält. Kann man sich anhören, muss es aber nicht.

Früher vor Gefährdern warnen

Die Bundesregierung will härter gegen Rassismus und Antisemitismus vorgehen. Neben dem Klima- und Coronakabinett soll nun ein drittes solches Gremium starten: zum Thema Rechtsextremismus.

Die Coronakrise wird 2020 an den Stränden für Beinfreiheit sorgen: Die Abstandsregeln dürften mancherorts mangels Touristen problemlos einzuhalten sein. 
Foto: photocase/coscaron

Durchhalten und hoffen

Die Coronakrise beutelt die Tourismuswirtschaft, ein ganzer Wirtschaftszweig sieht sich vor dem Aus. Von der Bundesregierung fordern Interessensvertreter Hilfe und die EU-Kommission legt einen Plan vor.

Fünf Opfer pro Tag

Bei der Vorstellung der Jahresbilanz rechter Gewalt für das vergangene Jahr hat der Experte Gideon Botsch vor wachsendem Antisemitismus im Zuge der Coronakrise gewarnt.

re;publica -die Konferenz der Netzszene findet dieses Jahr digital statt.

Homekonferenz

Normalerweise dauert sie drei Tage, normalerweise kommen tausende Besucher – nur, normal ist in Corona-Zeiten relativ wenig: Auch die re:publica musste wegen des coronabedingten Verbots von Großveranstaltungen, das noch bis mindestens Ende August gilt, in diesem Jahr neue Wege gehen.

Ganz locker

Ob Kultur, Gastronomie oder Tourismus: Nach der Zeit des vorsichtigen Abwartens bei Lockerungen der krisenbedingten Einschränkungen scheint nun endgültig die Zeit der Öffnungen gekommen.

Es gibt kein Halten mehr

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ist ein »bisschen unglücklich«. Darüber, dass einige Bundesländer erneut in Sachen Lockerungen der krisenbedingten Einschränkungen vorpreschen und über das hinausgingen, was man zwischen Bund und Ländern vergangene Woche vere...

Sanfte Öffnung in harten Zeiten

Die Tourismusbranche ist von der Coronakrise besonders betroffen - und ihr wird besonders viel Geduld abverlangt. Lockerungen der strikten Beschränkungen wird es nur stufenweise geben.

Corona-Kakophonie

Machte die Bundesrepublik zu Beginn der Corona-Krise noch zumeist den Eindruck eines Landes, in dem konzentriert gegen die Corona-Pandemie vorgegangen wird, herrschen inzwischen Forderungen nach Lockerungen und lautstarken Lobbyismus für Partikularinteressen. Dabei ist noch gar nichts ausgestanden..

Maske wird Muss

Sachsen machte den Anfang, es folgten weitere Bundesländer, und nun soll das Tragen von Masken überall zur Pflicht werden. Als letztes Land kündigte Bremen eine entsprechende Regelung an.

Wieder die erste Frau

Sie war die erste Frau überhaupt an der Spitze eines Dax-Konzerns, nun ist sie die erste Frau, die die Spitze eines Dax-Konzerns verlässt: Nach nur einem halben Jahr als Ko-Vorstandsvorsitzende beim Softwarehersteller SAP scheidet Jennifer Morgan überraschend zum 30. Ap...

Leere im Land

In der Corona-Krise ist der Tourismus zum Erliegen gekommen. Für die Branche in Mecklenburg-Vorpommern geht es derzeit um alles. Und für das Land um eine der wichtigsten wirtschaftlichen Stützen.

Weltweit fehlen Pflegekräfte

Krankenschwestern und Pfleger gelten mit anderen Berufsgruppen als Helden der Coronakrise. Die WHO zollte ihnen nun Respekt und fordert bessere Bedingungen für sie.

Kreditprogramm und Quarantäne

Die hiesigen und globalen Einschränkungen in der Coronakrise machen der Wirtschaft auch in Deutschland schwer zu schaffen. Für den Mittelstand gibt es nun ein neues Kreditprogramm.

Und es hat Zoom gemacht

Die Coronakrise und die mit ihr einhergehenden Einschränkungen des alltäglichen Lebens sind derzeit eine große Herausforderung - für Langmut, Geldbeutel, Familienfrieden oder auch die Arbeitswelt. Wenn Beschäftigte im Homeoffice sitzen, braucht es Lösungen, diese im vir...

Mangelware Mundschutz

Schutzmasken sind derzeit äußerst gefragt und knapp - besonders im medizinischen Bereich ist dies ein Problem. Eine Maskenpflicht könnte die Situation noch verschärfen.

Unvermeidliche Rezession

Die »Wirtschaftsweisen« haben ein Sondergutachten zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise vorgelegt, in dem sie drei Szenarien durchspielen.

Manöver in Krisenzeiten

Große und kleine Veranstaltungen werden landauf, landab abgesagt. Die Militärübung »Defender 2020« mit Tausenden Soldaten hingegen soll - wenn auch modifiziert - durchgezogen werden.

Trojaner erreichen den Nordosten

Mit den Stimmen von SPD, CDU und AfD hat der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern den Ausbau der Befugnisse für die Polizei beschlossen. Die Linksfraktion stimmte gegen das Gesetz.

Newcomer

Der CDU-Politiker Ruprecht Polenz ist mit dem Social-Media-Preis »Die Goldenen Blogger« in der Kategorie »Newcommer des Jahres« ausgezeichnet worden. Seit einem Jahr ist der 73-Jährige auf Twitter aktiv – und überzeugt dort offenbar.