Redaktionsübersicht

Uwe Kalbe

Ressort: Politik
Uwe Kalbe

Uwe Kalbe, Jahrgang 1955, Ressortleiter Inland, studierte an der Leipziger Karl-Marx-Universität Journalistik, arbeitete seit 1981 als Redakteur der "Volkswacht", der damaligen Bezirkszeitung in Gera, heute die "Ostthüringer Zeitung", seit 1988 beim "nd"

Folgen Sie Uwe Kalbe:

Aktuelle Beiträge von Uwe Kalbe

Die Spitzenkandidaten von Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt

Grüner Jubel mit Nebentönen

Die Ökopartei freut sich über ihr Ergebnis und muss nun aufpassen, nicht über den Tisch gezogen zu werden

Die Grünen-Wahlkämpfer jubelten über das Abschneiden ihrer Partei, die Spitzenkandidaten gaben sich zurückhaltender. Das Ergebnis sei ein kompliziertes, formulierten sie. Eines hat die Partei in jedem Fall erreicht.

Asylgeschütz vor der Wahl

Uwe Kalbe über ein neues Gutachten über die Flüchtlingskrise 2015

Handelte Merkel 2015 rechtens, als sie auf den Zustrom Hunderttausender Flüchtlinge mit dem Satz »Wir schaffen das« reagierte? Das ist zuerst eine politische Frage. Und trotzdem wird natürlich das Recht nach Kräften bemüht.

Jan van Aken will weiter Mitglied im Vorstand der Linkspartei bleiben.

Jan van Aken kämpft außerparlamentarisch weiter

Der LINKE-Abgeordnete gehört dem neuen Bundestag nicht wieder an - einige trauern ihm jetzt schon nach

Ende nächster Woche wird der neue Bundestag gewählt. Viele bekannte Gesichter werden im Parlament nicht mehr vertreten sein. Einer von ihnen ist der Abgeordnete Jan van Aken von der Linkspartei.

Nicht weit vom Schuss

Uwe Kalbe über die Folgen des neuerlichen Atomtests in Nordkorea

Die seismischen Erschütterungen reichen bis nach Deutschland. Die politische Tragweite des neuerlichen Atomtests in Nordkorea ist global. Denn die Unberechenbarkeit von Kim Jon Un ist vergleichbar der des US-Präsidenten.

Zweischneidig

Uwe Kalbe über die Kontrolle des Verbleibs exportierter Waffen

Wer auch nur eine kleine Vorstellung hat von dem, wofür die Waffen geliefert werden, deren »Endverbleibskontrolle« Deutschland nun in Gang gesetzt hat, der weiß, dass die Bundesregierung selbst sich damit in vermintes Gelände begibt. Man kann ihr Lob zollen dafür, dass ...

G20: Das Kinn der nd-Kollegin und der Akkreditierungsentzug

Zwei Redakteure sehen sich im Akkreditierungsskandal stigmatisiert, eine Klage soll folgen

32 Journalisten wurde auf dem G20-Gipfel die Akkreditierung entzogen. Warum? Die Aufklärung will nicht recht vorankommen. Immer, wenn ein neues Detail bekannt wird, bietet es Grund zum Kopfschütteln.

Die authentische Merkel

Auftritt der Bundeskanzlerin vor der Bundespressekonferenz - unaufgeregt, faktenreich, selbstgewiss

21 Mal ist Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer bisher zwölfährigen Amtszeit vor die Bundespressekonferenz getreten. Zu selten, fanden einige Journalisten bei ihrem jüngsten Auftritt am Dienstag in Berlin.

Schulz kämpft um Gehör

SPD-Kandidat stellt Nationale Bildungsallianz vor, CDU macht sie prompt madig

SPD-Spitzenkandidat Schulz stellt seine Bildungspläne vor, Kanzlerin Merkel stichelt gegen SPD-Justizminister Maas und immer wieder geht es um den Dieselskandal. Der Wahlkampf kommt auf Betriebstemperatur.

Das Alphabet trennt Eheleute.

Eheglück nur mit Deutschnachweis

Mit den Sprachtests für einreisewillige Ehegatten verlangt Deutschland seit zehn Jahren Integration im Voraus

Eine mündliche wie schriftliche Deutschprüfung müssen Ausländer ablegen, bevor sie mit ihrem Ehepartner in Deutschland zusammenleben dürfen. Für viele stellt diese Vorschrift eine unüberwindliche Hürde dar.

Amtsboni

Uwe Kalbe über steuerfinanzierte Wahlkampfflüge der Kanzlerin

Wenn der Amtsbonus wie im Fall von Merkels Wahlkampfflügen von selbiger als selbstverständlicher materieller Vorteil in Anspruch genommen wird, beginnt der Wahlkampf demokratiepolitisch Kratzer zu bekommen.

Abschieben in den Krieg

Bundesregierung weist Wiederaufnahme der Asylverfahren von Afghanen an - trotz katastrophaler Lage

Afghanistan bietet ein Bild zunehmender Unregierbarkeit und Gewalttätigkeit. Doch die Bundesregierung kündigt eine Wiederaufnahme der Asylentscheidungen des zuständigen BAMF an - samt Abschiebungen.

Kind im Brunnen

Uwe Kalbe über die Zuspitzungen im Verhältnis zur Türkei

Sigmar Gabriel hat mit seinen Warnungen vor Reisen in die Türkei alle Zurückhaltung eines ranghöchsten deutschen Diplomaten fallenlassen. Letztlich spricht er nicht nur dem Präsidenten, sondern auch der türkischen Justiz die Orientierung an Recht und Gesetz ab. Dies ist...

Mann in der zweiten Reihe

Thomas Lutze, ein Mann aus Sachsen, ist Spitzenkandidat der LINKEN im Saarland

Im Saarland schneidet die LINKE immer ein wenig besser ab als in den übrigen Westverbänden der Partei. Der Lafontaine-Bonus ... Von ihm profitiert auch Thomas Lutze. Obwohl das Lafontaine sicher wurmt.

Lieber keine muslimischen Nachbarn

Bertelsmann-Studie zeigt zähe Vorbehalte gegen Muslime trotz voranschreitender Integration

Zum dritten Mal veröffentlicht die Bertelsmann Stiftung ihren Religionsmonitor. Das Resümee 2017: Muslime grenzen sich nicht ab, sondern wollen dazugehören. Und tun es meist auch.

So was von normal

Uwe Kalbe über die Bertelsmann-Studie zur Integration von Muslimen

Öffentliche Debatten, aber auch Stimmungsbeschreibungen im privaten Umfeld hinterlassen einen verheerenden Eindruck. Muslime bedrohen die Gesellschaft, vermittelt diese allgemeine Stimmung. Die Unterstellung zeigt zweierlei: Einmal eine verbreitete Ablehnung von Seiten ...

Pressefreiheit szenisch beschränkt

Auskünfte des BKA zu G20-Akkreditierungsentzug legen Behördenversagen offen

Aufregung beim G20-Gipfel vor einem Monat: 32 Journalisten wurde die bereits erteilte Akkreditierung in Hamburg wieder entzogen. Eine nachvollziehbare Erklärung gibt es immer noch nicht.

Zeigefingertrick

Uwe Kalbe über moralische Appelle an die libyschen Machthaber

Die libyschen Verbündeten der EU dürften eigentlich die Welt nicht mehr verstehen. Die Bundesregierung hebt den Zeigefinger und mahnt zur Einhaltung internationaler Regeln im Mittelmeer.

Freundschaftsklaps für enthemmte Milizen

Bundesregierung mahnt libysche Behörden zur Einhaltung von Völkerrechtsstandards im Mittelmeer

Die Bundesregierung versucht, Kritik an dem mit Libyen vereinbarten Vorgehen gegen Flüchtlinge im Mittelmeer vorzubeugen. Man nehme auf Libyen Einfluss, heißt es.

Wie Polizeidateien Pressefreiheit beschränken

Wenn der Journalist unrechtmäßig »gespeichert« ist: Erste Auskünfte des BKA zu G20-Akkreditierungsentzug legen erschreckendes Behördenversagen offen

Aufregung beim G20-Gipfel vor gut einem Monat: 32 Journalisten wurde die bereits erteilte Akkreditierung in Hamburg wieder entzogen. Eine nachvollziehbare Erklärung der Behörden dafür gibt es immer noch nicht.

LINKE verplant Spenden der Parteikonkurrenz

Gelder der Autoindustrie sollen Abgasfonds finanzieren

Zwei Vorschläge der LINKEN sollen die Konkurrenz unter Druck setzen: Erstens Investition aller Spenden der Autolobby in einen Abgasfonds. Und zweitens ein Beschluss des Bundestages gegen Aufrüstung.