Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Redaktionsübersicht

Heidi Diehl

Heidi Diehl

Heidi Diehl ist Redakteurin der Sonderbeilagen "nd extra".

Folgen Sie Heidi Diehl:

Aktuelle Beiträge von Heidi Diehl

»Wir lassen uns nicht unterkriegen«

Was wird aus dem Sommerurlaub? Seit sechs Wochen heißt es: »Bleib zu Hause« statt: »Entdecke die Welt.« Auch nd-Leserreisen sind bis Ende Mai storniert. Doch für den Sommer gibt es zu mindestens für Ziele innerhalb Deutschlands Hoffnung.

Eine unvergessliche Reise trotz Corona

Trotz allem hatten wir riesiges Glück

Mitte März waren der Fotograf Thomas Billhardt und 18 nd-Leser unterwegs in Vietnam - auf der letzten Leserreise, bevor Corona alles lahmlegte. Wir sprachen darüber mit Thomas Billhardt.

Eine Freundin verhalf ihr zum Traumjob

Obwohl sie die meiste Zeit ihres Lebens in Berlin lebt, hält Marijana Heinrich an einem Brauch aus ihrer bulgarischen Heimat fest: Jedes Jahr am 1. März steckt sie sich die »Martenitschki« - zwei rot-weiße Wollpüppchen - an den Pullover. Sie sind das Symbol des Frühling...

Eine Mission, die alles verändert

Irgendwann konnte er es einfach nicht mehr ertragen. Als dann Anfang 2016 an nur einem einzigen Tag 600 Flüchtlinge ertranken, beschloss er: Du musst dorthin und mithelfen. Der Gastronom Andreas Steinert rettete Flüchtlinge aus dem Mittelmeer.

St. Petersburg aus anderem Blickwinkel

Als Lenin im Frühling 1917 nach drei Jahren im Schweizer Exil nach einer abenteuerlichen Bahnreise endlich in Petrograd ankam, waren es nur noch wenige Monate bis zur Oktoberrevolution, die den 47-Jährigen über Nacht als Vorsitzenden des Rates der Volkskommissare zum Re...

Eine Anzeige im »nd« spielte Schicksal

»Ich hatte mein Abitur in der Tasche und keine Ahnung, was ich damit anfangen sollte. Ich wusste nur eins: Studieren will ich nicht, sondern einen Beruf lernen und schnell auf eigenen Füßen stehen«, erinnert sich Jana Heyden. Doch dann kam Oma, seit Jahrzehnten treue - ...

Alles dicht beieinander – der Hamburger Hafen, die Speicherstadt und die Elbphilharmonie.

Ein Reisebonbon zum Frühlingsbeginn

Hamburg kann man immer wieder besuchen, nie wird es langweilig in der Hafenstadt. Aber nicht immer hat man das Glück, dass gerade die Mailänder Scala in der Elbphilharmonie ein Konzert gibt. Und mal so einfach eine Karte für das Konzerthaus zu bekommen, gleicht der Chan...

Zwei Läden in zwei Welten

Gute Traditionen soll man pflegen - und die alljährliche nd-Frauentagsfahrt am 8. März ist seit Jahren so eine Tradition. Im kommenden Jahr wird diese Tagesfahrt zu zwei ganz besonderen Attraktionen in der Lausitz führen, die wohl kaum unterschiedlicher sein könnten, an...

Robby Clemens: Bis ans Ende der Welt und zu mir selbst. Piper, 272 S., brosch., 18 €; E-Book: 15,99 €.

Zwei Jahre auf dem Weg des Lebens

Wovon Frank Schöbel nur sang, das hat er in die Tat umgesetzt: Robby Clemens lief vom Nordpol zum Südpol zu Fuß. Fast jedenfalls, denn als die Kosten für das letzte Stück des Weges zum Südpol in schwindelerregende Höhen stiegen, musste er sich entscheiden, ob er seinen ...

Die Leser trugen uns durch alle Zeiten

Es gibt wohl nur wenige nd-Mitarbeiter, die bei den Leserinnen und Lesern so bekannt sind, wie Olaf Koppe. Zumal, wenn sie im Verlag arbeiten und ihr Name nicht täglich in der Zeitung zu lesen ist. Wenn der Verlagsleiter bei Leserveranstaltungen auftaucht, kann er siche...

Martin Walker lädt die Reisenden zum Picknick in seinem Garten ein.

Willkommen im Périgord!

Wenn Kommissar Bruno ermittelt, ist nicht nur Spannung garantiert, sondern auch ein tiefer Einblick in die Geschichte des Périgord. In dieser Region im Südwesten Frankreichs wurden erstmals Überreste des Cro-Magnon-Menschen gefunden, der vor etwa 40 000 Jahren lebte. Za...