Redaktionsübersicht

Tomas Morgenstern

Tomas Morgenstern

Tomas Morgenstern, Jahrgang 1956, Redakteur im Ressort Berlin-Brandenburg, hat Journalistik an der Universität Leipzig studiert, seit 2014 beim "nd".

Folgen Sie Tomas Morgenstern:

Aktuelle Beiträge von Tomas Morgenstern

Tesla-Gründer Elon Musk bei der Vorstellung eines neuen Automodells

Tesla elektrisiert Hauptstadtregion

Der US-Autobauer Tesla will seine geplante europäische Gigafactory zur Fertigung von Elektroautos und Batterien an Standorten in Berlin-Brandenburg errichten. Die Region hofft auf Tausende Arbeitsplätze.

An Berliner Schulen fehlen Lehrkräfte.

Ohne Experten wird das nichts

An den Berliner Schulen werden weit mehr Quereinsteiger als anderswo in Deutschland beschäftigt. Das ist selbst bei optimistischster Betrachtung keine Errungenschaft, findet Tomas Morgenstern und fordert mehr ausgebildete, erfahrene Lehrer.

Gartenbaukunst in Vollendung: Landpyramide im Fürst-Pückler-Park von Branitz

Pückler als Leitfigur für die Lausitz

Mit dem Pünkler-Park Branitz verfügt Cottbus über ein Kleinod deutscher Gartenbaukunst, um das sich seit 2018 eine Landesstiftung kümmert. Sie will Branitz fit machen für die Bundesgartenschau 2033.

Schilder warnten am Strandbad Wandlitzsee vor der Gefahr.

Nur Pause bei der Munitionssuche in Wandlitz

Der Wandlitzsee, ein beliebtes Bade- und Surfparadies, kommt nicht zur Ruhe, seit ein Hobbytaucher im August 2018 vor der Badeanstalt auf Munition aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen war.

Engelbert Lütke Daldrup, Geschäftsführer der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH.

»In einem Jahr wird am BER geflogen«

Berlin und die Hauptstadtregion haben möglicherweise tatsächlich bald einen neuen, modernen Flughafen. Im nd-Interview zeigt sich BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup überzeugt: Der Airport geht im Herbst 2020 in Betrieb. Freilich mit neun Jahren Verspätung.

Autobahnbaustellen – Alltag zwischen Pankow und Neuruppin

Autobahnausbau nördlich Berlins kommt voran

Seit März 2018 wird der 65 Kilometer lange Autobahnabschnitt von A10 und A24 - insgesamt 120 Streckenkilometer - bei laufendem Verkehr ausgebaut und modernisiert. Reichlich ein Viertel ist geschafft.

Gutes Geld bei Arbeit im öffentlichen Auftrag

Unternehmen, die sich beim Land Berlin um Aufträge bemühen, müssen sich an strenge Regeln halten. Die rot-rot-grüne Koalition will im Vergabegesetz einen höheren Mindestlohn festschreiben.

Terminalgebäude A des Flughafens Berlin-Schönefeld

Schöner Reisen geht jetzt auch ab Schönefeld

Zwölf Millionen Fluggäste im Jahr werden am Flughafen Berlin-Schönefeld abgefertigt. Nun wird in seine Modernisierung investiert, denn der Airport wird für weitere zehn Jahre als Teil des BER gebraucht.

Mann wegen Totschlags in der U8 gesucht

Nach dem Tod eines Mannes auf dem U-Bahnhof Kottbusser Tor geht die Polizei von einem Tötungsdelikt aus. Das Opfer soll vor einen einfahrenden Zug der Linie U8 gestoßen worden sein.

Entspannung an Flüssen im Landessüden

Die länderübergreifende Arbeitsgruppe »Extremsituation«, die die Folgen der extremen Trockenheit an Spree und Schwarzer Elster analysiert, signalisiert eine Verbesserung der Lage.

Grüne Ministeraspiranten: Ursula Nonnemacher und Axel Vogel, bisher Landtagsfraktionschefs Fotos: dpa/Soeren Stache; Bernd Settnik

Grünen-Fraktionschefs ins Kabinett

Die ersten designierten Minister für das rot-schwarz-grüne Kabinett in Potsdam sind benannt: Die Grünen haben Ursula Nonnemacher als Sozialministerin und Axel Vogel als Umweltminister vorgeschlagen.

Brandenburg stärkt Wirtschaftsbande mit Polen

Auch wenn russisches Öl und Gas die Einfuhren nach Brandenburg dominieren - insgesamt hat mittlerweile das Nachbarland Polen wichtigster Partner der märkischen Wirtschaft.

Zug am Bahnhof Bellevue

Spurensuche nach Brand im Fußballfanzug

Die Insassen des Fanzugs, der am Samstagabend am Berliner S-Bahnhof Bellevue Feuer gefangen hatte, sind mit einem blauen Auge davongekommen. Aber wa᠆rum es brannte, ist noch unklar.

Das im Bau befindliche Terminal 2

Terminverzug bei Abfertigungsgebäude am BER

Wenn im Oktober 2020 der neue Berliner Hauptstadtflughafen in Betrieb gehen sollte, wird fortlaufendes Baugeschehen auch Bereiche betreffen, die eigentlich benötigt würden und fertig sein sollten.

Arbeitsatmosphäre am Sonntag bei den Koalitionsverhandlungen von SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen im Kongresshotel

Politische Prioritäten nach Kassenlage

SPD, CDU und Grüne haben gemeinsame Ziele in den Bereichen Inneres, Bildung, Gesundheit, Pflege, Mobilität und Klima fixiert - nun geht es ums Geld. In einer Woche soll der Koalitionsvertrag stehen.

In Brandenburg oft zu finden: Kiefernmonokulturen

Trockenheit setzt den Wäldern zu

Forstbetriebe und private Waldbesitzer in Brandenburg haben mit zum Teil sehr ernsten Auswirkungen des zweiten Dürresommers in Folge zu kämpfen. Den Wäldern geht es nicht gut.

Kursvorgabe: Ursula Nonnemacher (Grüne), Dietmar Woidke (SPD) und Michael Stübgen (CDU, v.r.)

Koalitionsvertrag in Sichtweite

Bei den Verhandlungen von SPD, CDU und Grünen ging es schließlich darum, wie die zahlreichen besprochenen Vorhaben finanziert werden sollen. Der Koalitionsvertrag könnte nächste Woche stehen, heißt es.

Große Runde der Koalitionsverhandlungen von SPD, CDU und Grünen im Potsdamer Kongresshotel

Kohle, Windkraft und rote Linien

Bei den Koalitionsverhandlungen waren am Mittwoch gravierende Differenzen vor allem in der Energiepolitik zu überbrücken. Hatten doch die Grünen das Verbot neuer Tagebaue als rote Linie fixiert.

Verkehr im Flughafenumfeld 2020 am Limit

Bereits mit Eröffnung des BER muss dessen Umfeld eine Verkehrsanstieg um 88 Prozent verkraften. Die Kommunen drängen auf raschen Ausbau vor allem der Bahn-, Bus- und Fahrradwegeanbindung.

Keine Entwarnung für Spree und Schwarze Elster

Der heiße und niederschlagsarme Sommer hat den Flüssen zugesetzt. Brandenburg hat gemeinsam mit Sachsen alle Reserven zur Stabilisierung der Wasserstände von Spree und Schwarzer Elster mobilisiert.