Redaktionsübersicht

Tomas Morgenstern

Tomas Morgenstern

Tomas Morgenstern, Jahrgang 1956, Redakteur im Ressort Berlin-Brandenburg, hat Journalistik an der Universität Leipzig studiert, seit 2014 beim "nd".

Folgen Sie Tomas Morgenstern:

Aktuelle Beiträge von Tomas Morgenstern

Groß-Berlin im Bonsai-Format: Der Modell-Park Berlin-Brandenburg im Volkspark Wuhlheide vereint auf engstem Raum zahlreiche prägende Bauten der Hauptstadtregion.

Berlin vereint mit Kraut und Rüben

Zum 1. Oktober 1920 trat das »Gesetz über die Bildung einer neuen Stadtgemeinde Berlin« in Kraft. Durch die Eingliederung zahlreicher Städte und Gemeinden des Umlandes wuchs so die deutsche Hauptstadt vor 100 Jahren zur drittgrößten Metropole der Welt.

Dieser Feuerwehrangehörige wird an einem Dummy die Explosionswirkung eines illegalen Böllers vorführen.

Für Blitz und Donner gewappnet

Berlin wird das Jahr 2020 mit einer großen Silvesterparty samt Höhenfeuerwerk begrüßen. Dazu wird geböllert, was das Zeug hält - nur auf der Partymeile, am Alex sowie in Schöneberg gelten Verbotszonen.

Schlössern und Gärten drohen weitere Streiks

Am Zweiten Weihnachtsfeiertag standen Besucher vor Schlössern in Berlin und Brandenburg vor verschlossenen Türen. Die Gewerkschaft ver.di hatte die Beschäftigten zum Warnstreik aufgerufen.

Einsturzgefährdet: Hauptgebäude mit Resten der Inschrift »Säuglings- und Kinderkrankenhaus« am Portal

Lebensgefährlicher Schandfleck

In Weißensee, damals eine Berliner Randgemeinde, öffnete 1911 Preußens erstes kommunal geführtes Säuglings- und Kinderkrankenhaus. Heute liegt diese lange Zeit einzigartige Einrichtung in Trümmern.

Weihnachtsbaum, der Klimafreund

Ein Weihnachtsbaum wird acht bis zwölf Jahre alt. Gedeiht er umweltgerecht, verursacht er kurze Transportwege und landet nach dem Fest in der Weiterverwertung, geht das mit dem Klima schon in Ordnung.

Entwicklung im BER-Umfeld aus einer Hand

Die Inbetriebnahme des Flughafens BER ist für dessen Umfeld eine große Herausforderung. Das neue Regionalmanagement wird vom Land Brandenburg mit zunächst 600 000 Euro unterstützt.

Sinti und Roma mahnen

Mit dem »Auschwitz-Erlass« von SS-Chef Himmler setzte vor 77 Jahren die systematische Verfolgung und Vernichtung der Sinti und Roma ein. In der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen wurde ihrer Opfer gedacht.

Märkische Wälder im Klimastress

Nach dem zweiten Hitzesommer offenbart der Wald ernste Auswirkungen von anhaltender Trockenheit, Waldbränden, Stürmen sowie Schadinsekten- und Pilzbefall. Betroffen sind alle Baumarten.

Ein gemachtes Bett für Tesla

Noch ist der Deal mit dem US-Elektromobil-Pionier nicht perfekt, da versucht nach dem Land mit der »Tesla«-Task Force auch der Landkreis mit den Anliegergemeinden rasch Nägel mit Köpfen zu machen.

BER ohne Gewähr

Geführt vom BER-Chef besichtigten Berlins parlamentarische Kontrolleure die Problemzonen des Hauptstadtflughafens. Was sie zu sehen bekamen, hinterließ Eindruck - doch Zweifler überzeugte es nicht.

Tegel rüstet sich für Ausstieg aus der Luftfahrt

Die Flughafengesellschaft hat sich festgelegt: Wenn am 31. Oktober 2020 der BER öffnet, gehen am Airport Tegel am 8. November die Lichter aus. Pläne der Bundeswehr am Standort Tegel ändern daran nichts.

Berlin erklärt Klimanotlage

Die Hauptstadt will mehr für den Klimaschutz tun. Dafür sollen beschlossene Maßnahmen beschleunigt und Ziele erweitert werden. Die zuständige Klimaschutzsenatorin Regine Günther steht unter Druck.

Flughafenregion läuft sich warm

Mit der Festlegung des Eröffnungstermins für den Airport BER am 31. Oktober 2020 sehen sich umliegende Kommunen und Berliner Bezirke mit neuen Herausforderungen konfrontiert.

Großer Bahnhof für Bus und Bahn

Mit Inbetriebnahme des neuen Airports in Schönefeld wird jeder dritte Flugreisende Busse und Bahnen des Verkehrsverbundes VBB für die An- und Abfahrt nutzen. Das Unternehmen fühlt sich gut gerüstet.

Die Mitte Berlins, ein weites Feld

2020 wird ein Wettbewerb zur Gestaltung des Areals zwischen Rotem Rathaus, Fernsehturm und Marx-En᠆gels-Forum ausgelobt. Die Stiftung Zukunft Berlin wirbt für ihre Idee eines zentralen Versammlungsortes.

Mit mehr Nachdruck für besseres Klima

Als erstes Bundesland will Berlin eine Klimanotlage erklären. Über eine entsprechende Vorlage der Umweltsenatorin, die auf energischere Klimaschutzmaßnahmen abzielt, berät der Senat an diesen Dienstag.

Erster Flugtag 31. Oktober 2020

Nun darf nichts mehr schief gehen: Mit Bekanntgabe des Eröffnungstermins übernehmen die Flughafenverantwortlichen ein hohes Risiko. Erwies sich der Pannenflughafen BER bisher doch stets als Blackbox.

Stadt der kranken Bäume

Extreme Trockenheit und Hitze haben 2018 und 2019 Berlins Stadtwäldern schwer zugesetzt. Der Anteil der stark geschädigten Bäume hat sich binnen eines Jahres verdoppelt, vor allem Eichen leiden.

Der Wald ist auf Entzug

Die Wälder Berlins durchleben den dramatischsten Stresstest seit Beginn der 1990er. Zwei Jahre hintereinander Monat für Monat viel zu wenig Wasser und langanhaltende Hitze haben einen beunruhigend großen Anteil der Bäume stark geschädigt.

Basdorf baut auf sensiblem Grund

Die verfallenen Bauten der alten Landespolizeischule in Basdorf machen Platz für ein grünes Wohnquartier mit Platz für Gewerbe und Freizeit. Dass es ein geschichtsträch᠆tiger Ort ist, wird leicht vergessen.