Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Redaktionsübersicht

Tomas Morgenstern

Tomas Morgenstern

Tomas Morgenstern, Jahrgang 1956, Redakteur im Ressort Berlin-Brandenburg, hat Journalistik an der Universität Leipzig studiert, seit 2014 beim "nd".

Folgen Sie Tomas Morgenstern:

Aktuelle Beiträge von Tomas Morgenstern

Easyjet hat seinen Flugbetrieb in Tegel bereits eingestellt.

Tegel bleibt zunächst offen

Mit der Coronakrise ruht der kommerzielle Passagierverkehr an Berlins Flughäfen weitgehend. Um die finanziellen Lasten einzugrenzen, wurde auch die zeitweilige Schließung des Airports Tegel erwogen.

In einem Waldstück bei Halbe legt Joachim Kozlowski die sterblichen Überreste eines gefallenen Soldaten frei. Fotos: nd/Ulli Winkler

»Für mich ist es Dienst am Menschen«

Im April 1945 vollendete die Rote Armee mit ihrer Berliner Operation die Zerschlagung des Machtzentrums des NS-Regimes. Bis heute werden noch immer Opfer der verlustreichen Kämpfe zur Befreiung Deutschlands gefunden - bei Halbe, um Seelow, in der Lausitz.

Das Coronavirus lässt den Stromverbrauch sinken

Das Netz bleibt stabil

Mit der Coronakrise hat sich die Verbraucherstruktur gewandelt – öffentliche Einrichtungen und Unternehmen schließen, viele Menschen arbeiten im Homeoffice. Am Energieverbrauch ändert das wenig.

Schwimmbaggereinsatz in Wandlitz

Baggern für den Badespaß

Eine komplette Badesaison war das Strandbad Wandlitzsee geschlossen, nachdem im Uferbereich Munition gefunden worden war. Nun läuft die vorerst letzte Runde der aufwendigen Suche und Räumung.

»Alle Menschen über 70 sollten in Quarantäne«

Berlin erlebt einen weiteren Anstieg der Corona-Infektionen, am Montag wurde ein zweiter Todesfall bestätigt. Ob die jüngsten Maß᠆nahmen zur Kontaktbeschränkung greifen, ist längst nicht erwiesen.

BER-Eröffnung profitiert von Corona

An Berlins Airports sind die Fluggastzahlen eingebrochen, zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur be᠆nötigen sie Hilfe. Bliebt das Passagieraufkommen niedrig, erleichtert das aber die BER-Inbetriebnahme.

Eine Saisonarbeitskraft sticht Spargel auf den Feldern vom Tannenhof. Die Landwirte haben aufgrund der Coronakrise nicht genug Saisonarbeiter.

Improvisieren hilft fürs Erste

Der Spargel fängt an zu sprießen, doch Erntehelfer sind wegen der Coronakrise rar. Nicht alle aktuell Arbeitslosen geeignet, aber vielleicht können sie andere Aufgaben auf den Höfen übernehmen.

Trotz viel Technikeinsatz werden auch heute noch Erntehelfer gebraucht.

Ohne Erntehelfer wird es eng

Dank des milden Winters ist der Spargel früh gereift, doch zu Beginn der Freilandsaison sind wegen der Corona-Pandemie weit weniger Erntehelfer aus Osteuropa ange᠆reist als erwartet.

Samstagnacht war die Polizei auf Kneipen-Schließtour.

Hauptstadt verschärft die Vorsichtsmaßnahmen

Berlins Behörden ergreifen die zur Eindämmung der Coronainfektion notwendigen Maßnahmen mit Augenmaß. Weitere Einschränkungen für die Bürgerinnen und Bürger sind nicht zu vermeiden, doch Panik ist unangebracht.

Neustadt (Dosse) ist Pferdestadt, der Betrieb des Gestüts läuft wie gewohnt.

Unter Corona-Verdacht

Corona-Warnung in Neustadt (Dosse). In der brandenburgischen Kleinstadt hat der Landkreis Schulen und Einrichtungen schließen lassen und für einen großen Personenkreis vorsorgliche Schutzmaßnahmen veranlasst.

Neubau einer Windenergieanlage im Windpark Jacobsdorf

Windkraft erlebt Renaissance

Mit einer Leistung von 7320 Megawatt ist Brandenburg bundesweit eines der stärksten Windenergieländer. 2019 brach der Ausbau ein, doch jetzt wächst die Nachfrage nach erneuerbarem Strom.

Blick auf die geschlossene Prinz-von-Homburg-Schule in Neustadt (Dosse)

Der Bleibt-besser-daheim-Appell

Auf die mögliche Übertragung des Coronavirus an Schulen in Neustadt (Dosse) reagiert der Landkreis Ostprignitz-Ruppin mit einer Reihe vorsorglicher Maßnahmen. 19 Menschen stehen unter Quarantäne.

Mehr Straftaten, wenig Aufklärung

Mit 513 426 im vergangenen Jahr erfassten Straftaten erscheint Berlin nicht gerade als sicheres Pflaster. Doch die Polizei vermeldet auch Fortschritte etwa beim Kampf gegen Eigentumskriminalität.

Ein Pkw hat eine Suchsonde zur Kampfmittelerkundung im Schlepp.

Bombensuche im Weltkulturerbe

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wird im Park Babelsberg, der als Teil der Potsdamer Schlösserlandschaft zum Unesco-Welterbe gehört, nach Fliegerbomben und Munition gesucht.

Richterin gewählt

Mit großer Mehrheit haben die Mitglieder des Abgeordnetenhauses die von der Linken nominierte Universitätsprofessorin Ulrike Lembke zur Richterin am Berliner Verfassungsgerichtshof gewählt.

In einem Bestandsgebäude auf der Baustelle der Basdorfer Gärten wurden Nazi-Schmierereien entdeckt.

Nazi-Umtriebe in Basdorfer Gärten

In einem Gebäude der früheren Landespolizeischule wurden im Herbst 2019 Hakenkreuze und SS-Runen entdeckt. Eine Anzeige bei der Polizei blieb ohne nachhaltige Folgen, das Geschmiere weiterhin sichtbar.

Begrünte Fassaden, viel Holz am Bau und autofreie Fußgängerzonen im künftigen Schumacher-Quartier

Bauregeln für die Stadt von morgen

Nach Schließung des Flughafens Tegel wird zwischen Flugfeld und Kurt-Schumacher-Platz ein zukunftsweisender Stadtteil gebaut. Im Baukollegium feilt man an Regeln für ein stimmiges Gesamtbild des Viertels.

Das Nadelöhr zum Teslawerk

Südöstlich Berlins, jenseits der A10, wird der Bau eines Automobilwerks vorbereitet. Viele Menschen und viel Material wird dort bald hin und her transportiert - doch ein schlüssiges Verkehrskonzept dafür gibt es nicht.

Mit Links und Fachkompetenz

Mit der Nominierung der Wissenschaftlerin Ulrike Lembke für die Wahl zur Richterin am Verfassungsgericht des Landes Berlin hat die Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus einen echten Coup gelandet.

Das ganze Land ein Kulturfestival

Einen kompakten Überblick über die Vielfalt kultureller Angebote im Land gibt der Dachverband »Kulturfeste im Land Brandenburg«. Gerade hat er sein neues Jahresprogramm vorgestellt.