Redaktionsübersicht

Haidy Damm

Haidy Damm, Jahrgang 1971, hat in Bremen Politikwissenschaften studiert, anschließend freie Journalistin. An zwei Tagen in der Woche als Redakteurin in der Redaktion Wirtschaft & Soziales beim "nd". Themen: Globale Landwirtschaft, Agrarpolitik, Gentechnik, Freihandelsabkommen sowie Arbeitswelt. 

Folgen Sie Haidy Damm:

Aktuelle Beiträge von Haidy Damm

Neuer Rekord bei der Grünen Woche

In Berlin eröffnet am Freitag die 84. Internationale Grüne Woche. Die Veranstalter sprechen von einer Rekordbeteiligung. Sorgen bereitet der Branche die Entscheidung zum Brexit.

Rapsernte auf einem Feld in Neubukow (Mecklenburg-Vorpommern)

Wunsch nach Veränderung

Der neue Agraratlas untersucht die Subventionspraxis der EU-Landwirtschaftspolitik. Die Verhandlungen über die Verteilung der Mittel sind in vollem Gange. Es geht um viel Geld und politischen Wandel.

Schnäppchenjäger aller Länder ...

Es gibt viele gute Gründe gewerkschaftlich aktiv zu sein. Doch der Anreiz, mehr zu bekommen, als andere Beschäftigte sollte keiner sein.

Pestizide ganz nah: Hier auf einem Feld im Land Brandenburg.

Ausnahmen bleiben die Regel

Ackergift oder Pflanzenschutz? Die Diskussion über den Einsatz von Pestiziden hat 2018 zu ersten Verboten geführt - das gilt aber nicht für Glyphosat.

Nonnen im Casino

Eigentlich schwören Nonnen ja allen irdischen Freuden ab. Aber heimlich haben zwei Ordensschwestern ihrer Spielliebe gefröhnt - mitten in Las Vegas. Erst als eine von ihnen in Rente ging, fiel das auf.

Wachsen oder weichen

Es ist das größte Freihandelsabkommen der Welt. Dafür haben die Verhandlungen gar nicht so lange gedauert. Das lag wohl auch daran, dass die EU-Kommission ziemlich hinter verschlossenen Türen verhandelt hat. Mangelnde Transparenz war in der letzten Debatte im EU-Parlame...

Aktivisten auf der Anklagebank

Sieben Aktivist*innen sollen bei einer Aktion gegen rechte Identitäre an der französisch-italienischen Grenze geholfen haben, Migrant*innen über die Grenze zu bringen. Am Donnerstag soll das Urteil fallen.

Bayer unter Druck

Es war schon irgendwie peinlich. Wie beim Schummeln erwischt werden. Der Bayer-Konzern wollte in der Öffentlichkeit punkten und informierte: Mehr als 800 wissenschaftliche Studien sowie Aufsichtsbehörden weltweit hätten bestätigt, dass Glyphosat nicht krebserregend und ...

Ein Anfang

Keine Frage: Die Gelben Westen in Frankreich stellen das politische System infrage. Dennoch schleicht sich Unbehagen ein. Worauf es jetzt ankommt, ist nicht, den Aufstand um seiner selbst willen zu feiern, sondern ihm eine solidarische Perspektive zu geben.

Gesunde Böden machen gutes Klima

Die Bundesregierung hat erstmals einen umfassenden Bericht über den Zustand des Bodens in Deutschland erstellen lassen. Wichtig ist das auch für Maßnahmen gegen den Klimawandel.

Goldener Windbeutel verliehen

Bereits zum achten Mal hat Foodwatch den Negativpreis »Goldener Windbeutel« vergeben. In diesem Jahr wurde Coca-Cola für eine »dreiste Werbelüge« von der Verbraucherschutzorganisation geehrt.

Monsantos Schatten

Schon lange ist klar, dass ein Teil der Belegschaft beim deutschen Chemieriesen Bayer nicht glücklich ist angesichts der Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto. Doch Bayer-Chef Werner Baumann hat alle Warnungen in den Wind geschlagen und bleibt bis heute dabei: Di...

»Wir klauen niemandem etwas«

Viele Höfe suchen Nachfolger*innen. Doch für Jungbäuer*innen ist der Bodenpreis oft unerschwinglich. Ein Hof in Mecklenburg setzt deshalb auf Genossenschaft und Solidarische Landwirtschaft.

Landwirte verlieren Kontrolle übers Saatgut

Auch ein Acker produziert Daten, die Konzerne interessieren. Wer darüber verfügt, kann die Aussaat und die Auswahl von Düngern oder Pestiziden bestimmen. »Durch Big Data ist 
unsere Ernährungssicherheit zunehmend von Datenplattformen 
abhängig«, warnt der Träger des Alternativen Nobelpreises Pat Mooney.

Eine gefangene Frau

Auf rund 36 000 wird die Zahl moderner Sklaven in Ungarn geschätzt. Der Film »A Woman captured« erzählt die Geschichte von einer von ihnen. Jetzt kommt die Dokumentation in deutsche Kinos.

Mini-Kompromiss beim Diesel

Die Bundesregierung setzt weiter alles daran, Fahrverbote zu vermeiden und gleichzeitig die Autobauer zu schonen. Beim Dieselgipfel in Berlin einigte sich die Koalition auf einen Mini-Kompromiss.

Lieferketten von H&M in der Kritik

Vor fünf Jahren versprach H&M: Bis 2018 zahlen wichtige Zulieferer existenzsichernde Löhne. Eingehalten hat der Textilkonzern diese Ankündigung laut einer Studie nicht.

Seehofer hofiert die Wirtschaftslobby

Beim Wohngipfel der Bundesregierung am Freitag sollen Maßnahmen gegen die Wohnungsnot beraten werden. Am Tisch sitzen jedoch kaum Betroffene, eingeladen sind überwiegend die Profiteure.

Kaum jemand guckt hin

Ob Arbeitszeiten eingehalten werden, wird immer seltener überprüft. Im vergangenen Jahr waren es laut der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten 41 Prozent weniger Kontrollen als 2010.

Zeitpunkt verpasst

Vor wenigen Wochen geisterte ein Streit durch die Medienlandschaft. Umweltverbände hatten angekündigt, aus der Kohlekommission auszusteigen, sollte der Hambacher Forst gerodet werden. Seit Tagen nun bereitet RWE genau diese Rodung vor. Der Energiekonzern lässt die beset...