Redaktionsübersicht

Steffen Schmidt

Steffen Schmidt

Steffen Schmidt, Jahrgang 1952, Studium Physik und Philosophie, anschließende Promotion, Redakteur für Wissenschaft & Umwelt.

Folgen Sie Steffen Schmidt:

Aktuelle Beiträge von Steffen Schmidt

Semmelknödel oder Kartoffelkloß?

Mein Vorsatz für das neue Jahr lautet: lernen, Klöße zu machen. Du bist doch als Vogtländer auch Kloß-Spezialist. Naja, Spezialist eher theoretisch. Und die Vogtländer sitzen da gewissermaßen zwischen den Stühlen. Einerseits gehören sie zwar zu Sachsen, doch ihre ...

Der lange Traum vom »Taschentelefon«: In den 60er Jahren wurde so etwas ähnliches nur in »Raumschiff Enterprise« benutzt

Vorausschauen oder nur orakeln?

Hallo Zukunft, Danke schön! Das »Orakel von Delphi« gibt es wirklich – in wissenschaftlich! Es werden keine Götter befragt, sondern Fachleute der Wissens- und Technologiegebiete, über deren Entwicklung man sich im Unklaren ist.

Videokonferenz statt Dienstreise

Der mehrfache Lockdown in diesem Jahr zwang Unternehmen ebenso wie Schulen, Unis und Künstler zu kreativen Lösungen. Manches scheint die Coronakrise vereinfacht zu haben: Impfstoffforschung etwa.

Keine Angst vor Mutanten

Die jetzt im Südosten Englands beobachtete Variante des Covid-19-Erregers ist offenbar ansteckender als die bisher beobachteten Varianten. Ein Grund zur Panik allerdings ist das nicht.

Wer erfand das Fernsehen?

Dr. Steffen Schmidt ist Wissenschaftsredakteur des »nd« und der Universalgelehrte der Redaktion. Auf fast jede Frage weiß er eine Antwort – und wenn doch nicht, beantwortet er eine andere. Christof Meueler sprach mit ihm über die Erfindung des Fernsehens.

»Farbenblind sind meistens Jungs«

Dr. Steffen Schmidt ist Wissenschaftsredakteur des »nd« und der Universalgelehrte der Redaktion. Auf fast jede Frage weiß er eine Antwort – und wenn doch nicht, beantwortet er eine andere. Christin Odoj fragte ihn danach, wie und warum Menschen Farben sehen können.

Infektion über Schweinshaxen?

Dr. Steffen Schmidt ist Wissenschaftsredakteur des »nd« und der Universalgelehrte der Redaktion. Auf fast jede Frage weiß er eine Antwort – und wenn doch nicht, beantwortet er eine andere. Uwe Kalbe fragte ihn nach infizierten deutschen Fleischexporten in China.

Zwischen Medizin und Moral

Der Pharmariese Pfizer informiert per Pressemitteilung, dass der von Biontech entwickelte neuartige Covid-19-Impfstoff in einer laufenden Zulassungsstudie einen 90-prozentigen Impfschutz aufgebaut habe. Gutes Timing oder einfach nur Zufall?

Hilft Rauchen gegen Corona?

Dr. Steffen Schmidt ist Wissenschaftsredakteur des »nd« und der Universalgelehrte der Redaktion. Auf fast jede Frage weiß er eine Antwort – und wenn doch nicht, beantwortet er eine andere. Christof Meueler sprach mit ihm über fragwürdige Anti-Corona-Rezepte.

Ist die Antike älter als gedacht?

Dr. Steffen Schmidt, ist der Universalgelehrte der Redaktion. Auf fast 
jede Frage weiß er eine Antwort – und wenn doch nicht, beantwortet er eine andere. Christof Meueler fragte ihn nach archäologischer Altersbestimmung.

Wärmewende aus der Tiefe

Für eine klimaneutrale Wirtschaft muss nicht nur die Stromproduktion weg von fossilen Quellen, auch die Heizung der Gebäude muss ohne sie auskommen. Erdwärme bietet eine Alternative, nicht nur dort, wo Vulkane brodeln.

Auszeichnung als Botschaft

Den diesjährigen Chemie-Nobelpreis kann man auch als Botschaft sehen. Der Preis geht an die in Berlin arbeitende Emmanuelle Charpentier (Frankreich) sowie an Jennifer A. Doudna (USA) für die Entwicklung einer Genschere zur gezielten Erbgut-Veränderung. Das Crispr/Cas9-V...

Das dunkle Herz der Milchstraße

Schwarze Löcher sind höchst eigenartige kosmische Objekte. Genau genommen sind sie unsichtbar. Denn ihre Masse ist so groß, dass sie selbst das Licht gefangen halten. Finden kann man sie inzwischen dennoch. Denn sie verraten sich durch ihre Schwerkraftwirkung. So entdec...

Tot, aber gefährlich

Einwegmasken wurden ursprünglich für den einmaligen Gebrauch entwickelt. Das hat sich während der Corona-Pandemie als nicht sehr praktisch erwiesen. Dr. Steffen Schmidt über die Möglichkeiten der »Pflege«, wenn Wegschmeißen keine Option ist.

»Gold kann man eben nicht essen«

Wer es sich leisten kann, soll in Gold investieren, heißt es immer in Wirtschaftskrisen, auch jetzt wieder. Ist Gold wirklich so sicher? Sicherlich hat man Vorteile, wenn man Dinge besitzt, die selten sind. Betrachtet man aber die Nachkriegszeit oder die Inflation ...

Seebeben als Thermometer

In heißen, trockenen Sommern wie 2019 mag mancher vermuten, das ist der Klimawandel. Und vermutlich ist die Häufung überdurchschnittlich warmer Jahre in den vergangenen Jahrzehnten tatsächlich auf die Klimaerwärmung zurückzuführen. Doch was wir in der Atmosphäre messen,...

Gibt es Leben auf der Venus?

Englische Wissenschaftler fragen neuerdings: Gibt es Leben auf der Venus? Dr. Schmidt erinnert an seine frühen Science-Fiction-Lektüren und kommt der Antwort ein Stück näher.

Wie hoch sind die Berge auf dem Mars?

Dieses Jahr starten vier Missionen zum Mars. Dort gibt es auch Berge. Wie misst man die Höhenmeter, wo es doch gar kein Meer und kein Meeresspiegel gibt?

Corona könnte das Fliegen verändern

Lange glaubte man, der internationale Flugverkehr sei ein unendlicher Wachstumsmarkt. Doch dann kamen die Billigflieger, immer weniger Menschen finanzierten die Linien mit ihren teuren Tickets der Buisnessclass. Und dann kam Corona.

»Haustier der Molekulargenetiker«

Dr. Steffen Schmidt, Jahrgang 1952, ist Wissenschaftsredakteur des »nd« und der Universalgelehrte der Redaktion. Auf fast jede Frage weiß er eine Antwort – und wenn doch nicht, beantwortet er eine andere. Ulrike Wagener fragte ihn nach Fruchtfliegen.