Redaktionsübersicht

Alexander Isele

Alexander Isele

Jahrgang 1984. Redakteur im Politikressort mit Schwerpunkt Asien. Hat Geschichte, Internationale Beziehungen und Kunst & Politik studiert. Kam 2013 über ein Praktikum im Berlinressort zum nd, schrieb danach regelmäßig als freier Autor, bis er zwischen 2015 und 2017 im Volontariat zum Redakteur ausgebildet wurde.

Folgen Sie Alexander Isele:

Aktuelle Beiträge von Alexander Isele

Wieder Tote in Kaschmir

Nach dem Terroranschlag und den darauffolgenden Gefechten im indischen Teil Kaschmirs wächst die Angst vor einer neuen Eskalation der Spannungen zwischen den Atommächten Indien und Pakistan. Vier Tage nach einem Anschlag auf indische Sicherheitskräfte mit 42 Toten sind ...

Cher ruft Lohnarbeitende in den USA zu einem Generalstreik auf.

Cher Guevara

Die Sängerin, Schauspielerin und Unterhaltungsikone Cher gilt schon lange als Vorkämpferin für LGBT-Rechte. In dieser Woche verhalf sie jedoch einem anderen politischen Anliegen zu Aufmerksamkeit: dem Klassenkampf.

Fußballer Hakeem Al-Araibi wird nicht nach Bahrain ausgeliefert.

»You’ll never walk alone«

»Du wirst niemals alleine gehen« - die Fußballhymne schlechthin löst in vielen Stadien der Welt Gänsehaut aus, wenn Fans ihre Herzensklubs anfeuern. »You’ll never walk alone« stimmten auch einige Fans und Unterstützer des bahrainischen Fußballers Hakeem al-Araibi an, al...

Waffen bleiben nie im Schrank

Seit zwei Jahren erpresst der US-Präsident die Bundesregierung, mehr Geld fürs Militär auszugeben und mehr Verantwortung bei der NATO zu übernehmen. Mit Erfolg: Deutschland verspricht, mehr Geld in die Rüstung zu stecken und Auslandseinsätze auszudehnen. Dass es die Reg...

Rückschlag für Mumia Abu-Jamal

Die Staatsanwaltschaft in Philadelphia legt Einspruch gegen ein Urteil vom Dezember 2018 ein, das Abu-Jamal ermöglicht hätte, auf eine Wiederaufnahme seines Verfahrens zu klagen.

»EU sollte Friedensprojekt bleiben«

74 zivilgesellschaftliche Organisationen fordern vom Europaparlament eine Abkehr der Militarisierung der EU-Außenpolitik und eine Rückbesinnung auf Friedenswerte.

90 Prozent der zwischen 400 000 und 700 000 Beschäftigten der Textilindustrie in Myanmar sind Frauen.

Rückfall mit Konsequenzen

Wegen der Gewalt gegen die muslimische Minderheit der Rohingya will die EU Myanmar Steuervorteile auf Importe streichen. Regierungschefin Aung San Suu Kyi hofft auf Investitionen aus China.

In die Falle gelockt

Zweimal konnte Wa Lone seine Tochter bisher erst sehen. Seit über einem Jahr ist der Reporter in Myanmar in Haft, im August wurde seine Tochter geboren. Seine Frau sagt, er wasche das Hemd nicht, auf das seine Tochter bei einem Besuch gespuckt hat, um sich ihr nahe zu f...

Unsichtbares Sterben

Auch wenn sich am Anblick ertrinkender Menschen im Mittelmeer kaum noch jemand zu stören scheint, sind sie zumindest sichtbare Zeugen der menschenverachtenden Politik, mit der das reiche Europa sich mit aller Gewalt gegen jedwedes Teilen wehrt. Dass die Teiletappe Sahar...

Abgedankt

Dass Monarchen zurücktreten, ist eher die Ausnahme. In Malaysia dankte Sultan Muhammad V. mit Wirkung zum 6. Januar ab, es ist das erste Mal seit der Unabhängigkeit des Königreiches von Großbritannien 1957, dass ein König in dem südostasiatischen Bundesstaat auf den Thr...

Ausgestattet mit Subpoena-Macht

Wenn am 3. Januar das neue Parlament in den USA zusammentritt, wird ein neuer Gegenspieler für Präsident Donald Trump in den Vordergrund rücken. Der Abgeordnete der Demokratischen Partei Elijah Cummings wird als designierter Vorsitzender des Ausschusses für »Oversight a...

War, ist, bleibt völkerrechtswidrig

Anders als Trump auf Twitter herumzwitschert, will Erdogan nicht die Reste des IS in Syrien bekämpfen, den er ja erst starkgemacht hat, sondern linke Kurden zur Strecke bringen. Und dafür bekommt er nun vom großen Mann aus Washington freie Hand.

Trump koordiniert US-Abzug mit Erdogan

In einem Telefonat zwischen Erdogan und Trump sprechen die beiden den US-Truppenabzug ab. Damit wird der Weg für einen türkischen Angriff frei.

Rückzug leicht verständlich

Mit Verteidigungsminister James Mattis verlässt der letzte General die Regierung von Donald Trump. In seinem Rücktrittschreiben kritisiert Mattis den Umgang des US-Präsidenten mit Alliierten.

Familienstreit vor Weihnachten

Noch 105 Tage - dann verlässt das Vereinigte Königreich die Europäische Union. Vermutlich. Wahrscheinlich. Oder doch nicht?

Im Schatten gedeiht die Annäherung

Leise wächst der Baum im Wald - und heimlich, still und leise nähern sich die beiden Koreas weiter an. Auch wenn Kim Jong Un dieses Jahr nicht mehr Seoul besuchen sollte: Die vertrauensbildenden Maßnahmen gehen weiter. Im September vereinbarten die Staatschefs von Nord ...

Trumps nächste Lautsprecherin

Heather Nauert soll neue US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen werden. Die frühere Vox News-Moderatorien hat nur wenig diplomatische Erfahrung, gilt aber als loyale Unterstützerin von Präsident Trumps.

Waffen zu Rettungsbooten

Dass Neuseeland eine Invasion bevorsteht, ist durch die isolierte Lage quasi undenkbar. Die bisher letzte Invasion der paar Inseln im Südpazifik fernab von allem Anderen führte zur Gründung Neuseelands. Die Tradition der indigenen Bevölkerung wird im postkolonialen Neus...

Dutertes Bauernopfer

Drei Schüsse in den Hinterkopf, das Opfer lag auf dem Bauch: Für eine Hinrichtung an dem 17-Jährigen Kian Loyd Delos Santos sind auf den Philippinen drei Polizisten zu bis zu 40 Jahre Haft verurteilt worden. Mindestens 7000 Menschen sind dort in den vergangenen 13 Monat...

Aufregung um Manafort

Sonderermittler Mueller beschuldigt den Wahlkampfmanager von Trump der Falschaussage. Dazu steigern Berichte über angebliche Treffen mit dem Wikileaks-Gründer den Druck auf Manafort.