Berlin

Berliner Polizist mit Neonazi-Kontakt?

Berlin. Die jahrelangen erfolglosen Ermittlungen gegen als verdächtig geltenden Akteure der extrem rechten Szene in Berlin-Neukölln sind um eine Facette reicher. Nach einem Bericht des rbb soll ein LKA-Beamter Kontakt gehabt haben mit dem mehrfach vorbestraften Neonazi ...

Landeskriminalamt

Es riecht nach Neukölln-Komplex

Die Enthüllungen über das skandalöse Verhalten der Sicherheitsbehörden bei den seit Jahren stattfindenden rechtsextremen Anschlägen in Neukölln wollen nicht abreißen. Ein Berliner LKA-Beamter traf sich offenbar mit Neonazis.

Von Nicolas Šustr

Berliner Bezirke gehen gegen Airbnb vor

Die Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow und Tempelhof-Schöneberg haben am Mittwoch mit Unterstützung der Senatsverwaltung von der Plattform Airbnb die Herausgabe von Vermieterdaten verlangt. »Noch immer werden Ferienwohnungen ohne Regist...

Grüne Neukölln starten Kampagne zu EU-Wahl

In Berlin lebende EU-Bürger können am 26. Mai 2019 in ihrem Herkunftsland oder in Deutschland das EU-Parlament wählen. Dazu müssen sie sich bis zum 5. Mai 2019 in den Bezirkswahlämtern registrieren, wie die Landeswahlleiterin bekanntgab. Um über diese Möglichkeit zu inf...

Verfassungsbeschwerde gegen Schule erfolglos

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat am Mittwoch drei Verfassungsbeschwerden gegen die Aufnahmeablehnung von Schulanfängern in die staatliche internationale Nelson-Mandela-Schule in Wilmersdorf zurückgewiesen. Sie waren an der Schule nicht angenommen worden, weil die...

3000 Rowdys im Verkehr angezeigt

Bei Schwerpunktkontrollen gegen falsch abbiegende Autofahrer sowie Fahrrad-Rowdys hat die Polizei knapp 3000 Anzeigen erstellt. Die Polizei sagte am Dienstag, es sei erschreckend, »wie sorglos und leichtfertig Radfahrer die Fahrbahn selbst unmittelbar vor abbiegenden Lk...

Das Monster am BER ist gezähmt

In der Debatte um Terminverzug auf der BER-Baustelle stärkt Berlin dem Flughafenchef den Rücken. Die Flughafengesellschaft sieht sich wei᠆ter im Zeitrahmen und hält an der Eröffnung im Oktober 2020 fest.

Von Tomas Morgenstern
Schulessen ndPlus

Schulessen mit Hindernissen

Bis zur sechsten Klasse soll das Mittagessen in der Schule bald schon kostenfrei sein. So will es Rot-Rot-Grün. Nicht nur die Gewerkschaft ver.di fordert, die Raum- und Personalressourcen rasch auszubauen.

Von Jérôme Lombard
Medizinische Versorgung

Gesundheit für alle

Die kinderärztliche Versorgungslage im Bezirk Neukölln ist mehr als unzureichend. Die »Berghafenpraxis«, die nun ihre Arbeit aufnimmt, hat einen weitergehenden gesundheitspolitischen Anspruch.

Von Claudia Krieg
Extinction Rebellion

Rebellion mit Seifenblasen

Es sollte der Anfang von etwas Großem werden: Die britische Klimabewegung »Extinction Rebellion« setzte am Montag mit einer Brückenbesetzung erstmals Akzente in Deutschland. Wie geht es nun weiter?

Von Niklas Franzen

Müller geht gegen manipuliertes Foto vor

Regierungschef Michael Müller hat wegen eines mutmaßlich von der AfD verbreiteten manipulierten Fotos seiner Person die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. »Wir haben die Staatsanwaltschaft gebeten zu überprüfen, ob gegebenenfalls strafrechtlich dagegen vorgegangen werden...

Senat beschließt Bienenschutzstrategie

Der Senat hat am Dienstag eine Strategie zum Schutz und zur Förderung von Bienen und anderen Bestäubern beschlossen. Das Abgeordnetenhaus hatte den Senat dazu im Mai 2018 aufgefordert. Ziel des Programms sei es, die Lebensräume der Insekten dauerhaft zu verbessern und d...

650 Berliner mit Betreuer zusätzlich wahlberechtigt

Die Zahl der Wahlberechtigten für die Europawahl ist in Berlin noch einmal gestiegen und hat die 2,5-Millionen-Marke überschritten. Nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts dürfen am 26. Mai auch psychisch oder geistig beeinträchtigte Menschen mit Betreuer ...

Rebellion gegen den »Klimakollaps«

Ihr Ziel sei nichts Geringeres als die »Beendigung des Massenaussterbens«: Umweltaktivist*innen aus ganz Deutschland haben sich am Montagnachmittag in Berlin versammelt, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren und den Straßenverkehr zu blockieren. »Wir haben nichts geg...

Schöner aufhalten mit Blumenstand

Was sich hinter dem Begriff »Smart City« verbirgt, kann man sich an einem Berliner Projekt der Deutschen Bahn anschauen. Der S-Bahnhof Charlottenburg soll attraktiver werden.

Von Anna Ringle und Claudia Krieg

Briefwahl zum Europaparlament beginnt

Mit 40 kandidierenden Parteien ist der diesjährige Stimmzettel für die Europawahl fast einen Meter lang. Wer nicht bis zum 26. Mai warten will, kann bereits jetzt seine Stimme abgeben.

Von Marie Frank

Plastikfreier Wahlkampf

Die Berliner Grünen gehen im Wahlkampf für die Europawahl am 26. Mai neue Wege: Der Kreisverband Lichtenberg will versuchen, bei der Wahlwerbung auf Plastikutensilien zu verzichten, die in der Regel schnell im Müll landen. »Unsere Plakate können im Altpapier entsorgt we...

Mietenwahnsinn in Berlin

Das Monopoly geht weiter

Die Deutsche Wohnen soll am Strausberger Platz in Berlin Friedrichshain aus dem Spiel sein. Rund 80 Mietparteien sehen den Verkauf ihrer Wohnungen als Bedrohung, darunter eine 94-Jährige, die seit der ersten Stunde in dem Gebäude wohnt.

Von Nicolas Šustr

Über 670 000 Mitglieder beim Landessportbund

Die Zahl der Mitglieder in Berliner Sportvereinen ist leicht gestiegen. Zum Beginn des Jahres 2019 seien 672 788 Menschen in Vereinen der Hauptstadt organisiert gewesen, teilte der Landessportbund Berlin (LSB) mit. Bei Kindern und Jugendlichen beträgt das Plus sechs Pro...

Untreue in rund 2500 Fällen

Ein ehemaliger Berliner Obergerichtsvollzieher hat vor dem Landgericht gestanden, jahrelang öffentliche Gelder für sich abgezweigt zu haben. Dem 65-Jährigen werden knapp 2500 Fälle zur Last gelegt, in denen er Gebühren aus Aufträgen als Gerichtsvollzieher veruntreut hab...

Staus in Berlin wegen Tunnelsperrungen

Wegen einer einspurigen Sperrung des Flughafentunnels in Berlin-Tegel bis Donnerstagabend müssen Autofahrer auf der A 111 stadteinwärts mehr Zeit einplanen. Der Verkehr wird über den Kurt-Schumacher-Damm umgeleitet. Auch auf der Stadtautobahn A 100 staut es sich: Der Tu...

Angriff mit Hitlergruß und Tritt in den Bauch

Er soll der Frau mit Kopftuch mehrmals den Hitlergruß gezeigt und ihr in den Bauch getreten haben: Eine 33-Jährige ist in Berlin nach eigenen Angaben von einem Unbekannten attackiert und verletzt worden. Die Frau meldete sich am Sonntag bei der Polizei und berichtete, s...

BER-Chaos weckt den Bund

Berlin. Die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) hält unbeirrt an ihrer Zusage fest, den seit mehr als 2500 Tagen überfälligen Hauptstadtairport BER im Oktober 2020 zu eröffnen. Das bestätigte Sprecher Stefan Hönemann am Sonntag dem »nd«. BER-Chef Engelbert Lü...