Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Berlin

Linke

Kampfkandidatur um Linke-Fraktionsspitze

Carola Bluhm und Udo Wolf wollten einen praktisch lautlosen Übergang zu Anne Helm und Carsten Schatz als Nachfolger hinbekommen. Eine neue Kandidatin lässt diesen Traum platzen.

Von Martin Kröger und Nicolas Šustr
Finanzen

Schulden in Rekordhöhe

Die Sparpolitik der Nuller Jahre ist in Berlin bis heute nicht aufgearbeitet. Durch die Coronakrise drohen neue Engpässe. Doch statt Sparen heißt es diesmal lieber Schulden ohne Ende. Rot-Rot-Grün verfährt somit strikt keynesianistisch.

Von Martin Kröger
Landwirtschaft

Gute Saisonkräfte gibt’s nicht für lau

Als mit der Corona-Pandemie viele Helfer für die Spargelernte ausblieben, mussten die Hofbetreiber tiefer als sonst in die Taschen greifen. Dabei wurde sichtbar, wie schlecht es um die Arbeits- und Lebensbedingungen der Saisonkräfte bestellt ist.

Von Tomas Morgenstern
Geburtshilfe

Neue Hebammen braucht die Stadt

Im nächsten Jahr eröffnet an der Charité ein neuer Standort für die Hebammenausbildung. Das liegt an steigenden Interessentenzahlen und der Akademisierung der Qualifikation. Viele Hebammen begrüßen das.

Von Claudia Krieg
Corona und Arbeit

Ein Drittel der Ausbildungsplätze gefährdet

Die Coronakrise schlägt sich auch auf die Arbeitsmarktsituation in der Hauptstadt nieder, darin sind sich viele einig. Ob und wann daraus Schlüsse gezogen werden oder Chancen entstehen, ist unklar.

Von Claudia Krieg
Nina Stahr und Werner Graf

Auto fahren war gestern

Alle reden nur noch über Corona, doch was ist mit der Klimakrise? Die beiden Landesvorsitzenden der Berliner Grünen im Interview über Konkurrenz durch die neue Klimaschutzpartei radikal:klima und den immer beliebteren »Hühnerhaufen« CDU.

Von Marie Frank
Berlin

Chance für Kleingärten

Der Berliner Senat möchte seinen umstrittenen Kleingartenentwicklungsplan schnell durchbringen. Doch die Bezirksbürgermeister lassen sich nicht drängen und vertagen Votum zum Flächenraub.

Von Andreas Fritsche
Linke

Gipfelstürmer Udo Wolf tritt ab

Am Dienstag sollen Anne Helm und Carsten Schatz auf Carola Bluhm und Udo Wolf als Fraktionsvorsitzende im Berliner Abgeordnetenhaus folgen. Das sorgt für Unmut in Partei und unter einigen Abgeordneten, aber Gegenkandidaturen gibt es bisher nicht.

Von Martin Kröger
Enteignung

Katrin Lompscher: Enteignung ist einer von mehreren Wegen

Die Berliner Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) geht vorsichtig auf Distanz vom Berliner Enteigungs-Volksbegehren. Das Ziel, große Wohnungsbestände mit sozialem Mehrwert zu bewirtschaften, ließe sich womöglich auch anders erreichen.

Von Nicolas Šustr
Berlin

Mietenwahnsinn einfach aushalten

Der Mietendeckel kann nur der Anfang einer umfassenden Wohnungssicherungspolitik in Berlin und Deutschland sein. Wohnen darf keine Ware sein. Viele Eigentümer haben die letzten Jahre maßlos profitiert. Sie werden zurückstecken müssen.

Von Nicolas Šustr
Berlin

Mieterschutz angeblich unsozial

Wer die Mieter zu gut schützt, bringt sie langfristig um ihre Wohnungen. Diese These präsentiert die Unternehmensberatung DIW Econ in einer neuen Studie. Das ist jedoch sehr theoretisch.

Von Nicolas Šustr

»Jetzt muss sich die Stadt bewegen«

Das Wohn- und Gewerbeprojekt in der Lausitzer Straße steht vor dem Abschluss der Verhandlungen mit dem dänischen Eigentümer.

Von Claudia Krieg
Mietenkampf

CDU-Politiker hat Eigenbedarf ohne Ende

In der Reichenberger Straße 73 sollen erneut Mieter wegen Eigenbedarfs ausziehen. Der Kläger ist kein unbeschriebenes Blatt. Mietaktivisten protestieren gegen die Kündigung vor dem Amtsgericht.

Von Yannic Walther

Homeoffice für Lehrer nur noch mit Attest

Die Bildungsverwaltung hebt die Coronakrisen-Regelung auf, nach der Lehrkräfte über 60 Jahre und Schwangere pauschal vom Präsenzdienst an Berlins Schulen ausgenommen sind.

Von Rainer Rutz
Verfassungsschutzbericht

Koalitionsstreit um Ende Gelände

Ob »Ende Gelände« linksextrem und beobachtungswürdig ist, konnten die Abgeordneten am Mittwoch nicht final klären. Kritik an der Entscheidung besteht aber nach wie vor. Der #Verfassungsschutzbericht sorgt im Abgeordnetenhaus für Debatten

Von Philip Blees
Frankfurter Allee

Straße der Befreiung vom Auto

Die Frankfurter Allee in Berlin-Friedrichshain erhält einen Pop-up-Radweg. Davon profitieren auch Fußgänger massiv. Anwohner bedanken sich mit Blümchen bei den Straßenarbeitern.

Von Nicolas Šustr
Berliner Kneipen

Ohne Bockwurst kein Bier

Die Ungleichbehandlung von Kneipen und Restaurants empfinden viele Gastronomen als ungerecht. Eine Initiative hat nun dagegen Klage eingereicht, Wirte und Gäste demonstrieren für Öffnungen.

Von Yannic Walther
Berliner S-Bahn

Der Schutz der Beschäftigten ist unverzichtbar

Die Berliner Grünen wollen Wettbewerb beim Betrieb der Berliner S-Bahn, Linke und SPD in der Hauptstadt sind dagegen. In den letzten Monaten wurde darum hinter den Kulissen gerungen, auch um Arbeitsbedingungen für Beschäftigte.

Von Nicolas Šustr
DieselA

Die Wiese denen, die drauf wohnen

Aller guten Dinge sind drei: Nachdem die Wagenplatzgruppe DieselA zweimal vertrieben wurde, versuchen sie ihr Glück nun auf einer Wiese in Karlshorst. An der Straße zu wohnen, war ihnen zu riskant.

Von Marie Frank
Häusliche Gewalt

Kaum Angebote für Gewaltopfer

Noch kann die Polizei keine Zahlen nennen, die die Erfahrungen von Beratungsstellen und Betroffenen belegen. Fest steht jedoch: In der Coronakrise erleben viele Frauen und Kinder häusliche Gewalt.

Von Claudia Krieg

Im Tutu für den guten Ruf der Ballettschule

Die Staatliche Ballettschule und die Schule für Artistik kommen nicht aus den Schlagzeilen. Aktuell kursieren Gerüchte, die Schulen könnten dichtgemacht werden. Alles Quatsch, heißt es aus der Koalition.

Von Rainer Rutz
Mietenwahnsinn

Mietendeckel vor dem Landesverfassungsgericht

Mieter von Luxuswohnungen würden begünstigt, Vermieter um ihre Alterssicherung gebracht, begründet CDU-Fraktionschef Dregger die Klage gegen den Mietendeckel vor dem Landesverfassungsgericht.

Von Nicolas Šustr
Verkehrswende

Damit Corona nicht die Verkehrswende infiziert

In der Hauptstadt sperren Aktivisten in vier Bezirken Radspuren ab und fordern mehr Platz fürs Fahrrad. Bundesweit gibt es am Samstag eine Reihe solcher Aktionen - alle mit dem gleichen Ziel.

Von Nicolas Šustr
Corona

Geflüchtete werden in Quarantäne-Heim verlegt

Insgesamt 28 Bewohner in einem Asylheim in Berlin-Buch haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Der Ausbruch wird vom Gesundheitsamt mit Verlegungen und häuslicher Quarantäne bekämpft. Der Flüchtlingsrat kritisiert die Unterbringungspolitik.

Von Martin Kröger
Berliner Wohnungsmarkt

Enger wohnen am Stadtrand

Immer mehr Wohnungen in den Außenbezirken Berlins sind überbelegt. Ein Umstand, der die Betroffenen während der Corona-Ausgangsbeschränkungen besonders belastete.

Von Nicolas Šustr