Berlin

39-Jähriger tot in Zelle aufgefunden

Nach nur zwei Tagen Haft ist im Berliner Gefängnis Plötzensee ein 39-Jähriger tot in seiner Zelle gefunden worden. Der Mann verbüßte eine Ersatzfreiheitsstrafe, weil er eine Geldstrafe nicht bezahlen konnte, wie Justizsprecher Sebastian Brux sagte. Es sei dabei aber nic...

Lokaler Klimaschutz

Lasst 1000 Dächer ergrünen

Die Metropole Berlin legt ein 1000-Dächer-Programm für Gründächer auf, um den Klimawandel besser zu bekämpfen. Die ökologische Maßnahmen dürfte Vorbild für andere Großstädte sein.

Von Florian Brand
Chaos bei der BVG

Straßenbahn am Limit

Die Berliner Verkehrsbetriebe verschleiern konsequent den Fahrermangel bei der Straßenbahn. Das sagt Detlef Siepelt. Er hat Kenntnis von der Materie, schließlich erstellte er 23 Jahre lang die Dienstpläne.

Von Nicolas Šustr
Arbeitskampf an der Charité

Therapeuten auf den Barrikaden

An Europas größter Universitätsklinik Charité droht erneut eine Tarifauseinandersetzung, diesmal wollen die Beschäftigten der Tochterfirma »Charité Physiotherapie- und Präventionszentrum« (CPPZ) streiken.

Von Lola Zeller
Öffentlicher Nahverkehr

S-Bahn soll auf Vorkriegszustand kommen

Rund 80 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs sollen auf der Berliner S-Bahn wieder so viele Züge fahren können wie davor. Rund 160 Millionen Euro müssen allein in die Stromversorgung fließen.

Von Nicolas Šustr

Alexanderplatz ist sicherer

Die verstärkten Polizeieinsätze auf dem Alexanderplatz in Mitte haben die Kriminalität zurückgedrängt. Vor einem Jahr begann die Polizei-Ermittlungsgruppe »Alex« dort ihre Arbeit. Nach einer ersten Bilanz der Polizei halbierte sich die Zahl der schweren Körperverletzung...

Kältehilfe

Es ist nicht nur im Winter kalt

Jedes Jahr, wenn die Temperaturen sinken, die Tage kürzer werden und abermals ein langer Winter bevorsteht, öffnen plötzlich alle ihr Herz für Obdachlose. Die Telefonnummer des Kältebusses wird auf Facebook geteilt, spätestens in der Weihnachtszeit werden alte Mützen un...

Von Maria Jordan

Universität stellt wieder ein

Nachdem bereits die Bibliotheken früher schließen mussten, hat die Hochschule ihren Einstellungsstopp beendet.

Von Marion Bergermann

Mit Tablets in ein neues Leben

Seit Juni können Insassen der JVA Heidering begrenzt internetfähige Tablets und Computer nutzen. Der Justizsenator zog jetzt eine positive Bilanz des Projekts. Die Digitalisierung soll ausgeweitet werden.

Von Jérôme Lombard
Strafrechtsreform

Ticketfrei und bald straflos

Sogenanntes Schwarzfahren gilt vielen als Bagatelldelikt. Dennoch müssen dafür jährlich Hunderte Menschen in Berlin ins Gefängnis. Die Mitte-links-Koalition will das ändern. Das geht jedoch nur über den Bundesrat.

Von Philip Blees
Kältehilfe

Schutz vor dem Erfrieren

Kalt ist es nicht nur von Dezember bis März. Die Kältehilfe startet deshalb diesen Winter früher und dauert länger. Doch der Bedarf wächst - in Berlin sind immer mehr Menschen wohnungslos.

Von Maria Jordan

Smartphones und Tablets für Polizeiarbeit

Viele Berliner Polizisten sind in Zukunft mit Dienst-Smartphones und -Tablets ausgerüstet. Die Geräte haben spezielle Apps und eine besondere Verschlüsselungstechnik, sagte Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Donnerstag bei der Präsentation der neuen Technik. So sollen...

Kirchen erinnern an Opfer des Novemberpogroms

Evangelische und katholische Kirchengemeinden in Berlin erinnern um den 9. November herum an den 80. Jahrestag der nationalsozialistischen Novemberpogrome von 1938. Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, das Erzbistum Berlin und der Ökumenis...

Mehr als 100 Jugendliche randalieren zu Halloween

Mehr als 100 Kinder und Jugendliche haben in Berlin mit Aktionen zu Halloween für Polizeieinsätze gesorgt. 65 Beteiligte im Alter zwischen 10 und 16 Jahren wurden insgesamt kontrolliert. Eine große Gruppe steht im Verdacht, in Schöneberg unter anderem eine Radfahrerin m...

Hartz IV Abschaffen

R2G fordert weniger Sanktionen

Rot-Rot-Grün (R2G) in Berlin will Hartz-IV-Sanktionen gegen unter 25-Jährige und Familien mit Kindern abschaffen. Das geht aber nur über den Bund. Seitens der Opposition gibt es Kritik.

Von Maria Jordan

Zuhörer in Krisenzeiten

Seit nunmehr 30 Jahren stehen die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kirchlichen Telefonseelsorge in Berlin und Brandenburg Anrufenden in Notsituationen seelsorgerisch zur Seite.

Von Jérôme Lombard

Siemens investiert in die Hauptstadt

Berlin. Die Siemens AG will in Berlin die größte Einzelinvestition ihrer Geschichte tätigen. In den kommenden Jahren sollen insgesamt 600 Millionen Euro in die Entwicklung eines Modellstadtquartiers und eines Innovationscampus in Berlin-Spandau fließen. Das kündigte der...

Bahnhof Südkreuz

Irreführende Zahlen der Überwacher

Wissenschaftler nennen das vermeintlich positive Ergebnis der automatischen Gesichtserkennung am Südkreuz »Unstatistik des Monats«. Tatsächlich drohen fast 100 Prozent Fehlalarme.

Von Julian Seeberger
East Side Mall

Städtebauliches Verbrechen Nummer 69

Mit der East Side Mall ist ein weiterer Baustein des Retortenviertels zwischen Ostbahnhof und Warschauer Straße fertig. Der Nutzen von Einkaufszentren ist jedoch umstritten.

Von Nicolas Šustr
Digitalisierung

Siemens kehrt zu den Wurzeln zurück

Das Land Berlin hat sich gegen internationale Konkurrenz durchgesetzt. Siemens will nun doch seinen Campus zur Erprobung von digitalen Technologien in Berlin-Siemensstadt errichten.

Von Martin Kröger

Gefährliche Gegenstände in S-Bahnen verboten

Die Bundespolizei hat für drei Monate ein Verbot erlassen, gefährliche Gegenstände in S-Bahnen und Zügen mitzunehmen. Ab diesem Freitag dürfen Fahrgäste an Wochenenden abends und nachts keine gefährlichen Werkzeuge und Objekte wie etwa Messer, Schlagringe oder Reizgas i...

Weniger Geburten in der Region

In der Hauptstadt sind letztes Jahr rund 1000 Kinder weniger geboren worden als noch ein Jahr zuvor. Insgesamt kamen 40 160 Neugeborene im Jahr 2017 in Berlin zur Welt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Damit verringerte sich die Geburtenrate für Ber...

1135 Waffen und 67 000 Patronen abgegeben

Insgesamt 215 Gewehre und 920 Pistolen sind während einer einjährigen Amnestie für illegale Waffen bei der Berliner Polizei abgegeben worden. Außerdem nahm die Polizei 141 weitere Waffen wie verbotene Messer, Säbel oder Schwerter entgegen. Dazu kamen 66 954 Patronen ode...

Fraktionen in Berlin

Hartz-IV-Sanktionen für Junge sollen abgeschafft werden

Job abgelehnt, Termin verpasst - Für Hartz-IV-Betroffene unter 25 kann das ziemlich scharfe Sanktionen bedeuten. Geht es nach den Berliner Regierungsfraktionen, sollen diese Strafen möglichst bald Vergangenheit sein.

Bezahlbarer Wohnraum

Neuer Angriff auf Vorkaufsrecht

Die Ausübung von Vorkaufsrechten in den Bezirken hat schon so manchen Plan von Investoren durchkreuzt. Doch Immobilienanwälte suchen immer neue Schlupflöcher, um ans Betongold zu kommen.

Von Nicolas Šustr