Bewegung

Forensik ndPlus

Die brutale Realität der Psychiatrie

Im Mai 2017 starb ein 31-Jähriger in einer psychiatrischen Einrichtung in Bremen. Laut einer Gruppe Aktivist*innen sind die Zustände für Patient*innen weiter unhaltbar.

Von Peter Nowak

Anti-Atom-Blockade an Moseltalbrücke

Koblenz. Am Samstagmorgen haben sich zwei Anti-Atom-Aktivisten mehr als 100 Meter von der Moseltalbrücke im Rheinland-pfälzischen Winningen abgeseilt. Unterhalb der Brücke sammelten sich zeitgleich auf Schienen Menschen mit Transparenten wie »Atomtransporte stoppen - Ur...

Kolumbien

»Frieden ist nicht bloß eine Unterschrift«

Alejandra Gaviria war sechs Jahre alt, als ihr Vater Francisco Gaviria ermordet wurde. Er gehörte der Unión Patriótica an, einer linken kolumbianischen Partei, die 1985 nach einem Friedensvertrag aus dem politischen Arm der FARC sowie der Partido Comunista Colombiano hervorgegangen war.

Von Amador Fernández-Savater

Widerstand gegen die »geopferte Zone« in Chile

Das chilenische Wachstumsmodell geht mit hohen Umweltschäden einher. In den Küstengemeinden Puchuncaví und Quintero nimmt der Widerstand nach einem erneuten Störfall zu.

Von Malte Seiwerth, Santiago de Chile

DGB fordert faire Löhne für Mitarbeiter der Tourismusbranche

Schwerin. Köche, Kellner und Zimmermädchen profitieren bislang wenig vom Tourismusboom in Mecklenburg-Vorpommern. »Das Gastgewerbe im Norden macht gute Geschäfte, aber es verspielt die Zukunft, wenn die Arbeitsbedingungen nicht deutlich besser werden«, sagte DGB-Nord-Vi...

Bundesarbeitsgericht lockert Regeln für Videoüberwachung

Erfurt. Arbeitgeber haben es künftig leichter, Bilder von Überwachungskameras als Beweis für Diebstähle und andere Verfehlungen von Arbeitnehmern vor Gericht einzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt entschied am Donnerstag, dass Videoaufzeichnungen beispielsweise...

Wer war beim Klimacamp im Rheinland?

Sommerzeit, Campzeit! Im neunten Klimacamp im Rheinland diskutierten in diesem Jahr erneut hunderte Aktiviste, über die Zukunft der Region ohne Braunkohle. «nd» stellt einige von ihnen vor.

Von Roman Kutzowitz
LGBTI-Rechte

Abschied vom Inseldasein

Der rechtliche Schutz von LGBTI-Menschen vor Diskriminierung wurde unter SYRIZA ausgeweitet. Breite gesellschaftliche Akzeptanz erleben viele Einheimische aber dennoch nicht.

Von Elisabeth Heinze, Thessaloniki

Ausharren im Wüstenstaat

Der Besuch von Nigers Präsident Mahamadou Issoufou in Deutschland hat erneut gezeigt: Die Regierungen in Paris, Berlin, Rom und Brüssel haben Niger ins Visier genommen, um die EU abzuschotten.

Von Odile Jolys, Niamey
Gentrifizierung in Südafrika ndPlus

Ohne Zusammenhalt gibt es keine Lösung

Frau Sibanda, wer wohnt in der Innenstadt von Johannesburg? Anders als in anderen Großstädten ist ein Großteil der Bevölkerung von Johannesburgs Innenstadt schwarz und arm, denn mit Ende der Apartheid zogen Wohlhabende und Nutznießer der Apartheid in Vororte. Die l...

Von Franza Drechsel

»Ende Gelände«

»Ende Gelände« besucht Klimaprotest in Groningen Berlin. Das deutsche »Ende Gelände«-Bündnis will sich an der Protest-Aktion des niederländischen Klima-Bündnisses »Code Rood« (Alarmstufe Rot) gegen Erdgas beteiligen. Vom 24. bis 31. August sollen Hunderte Aktivist*...

Betriebsräte bei Nordsee

Vom Haken gegangen

Aufstieg oder Etikettenschwindel? »Nordsee« hat viele Filialleiter zu leitenden Angestellten gemacht, die deshalb nicht Betriebsrat sein dürften. Doch sind sie wirklich befördert worden? Gerichte sagen Nein.

Von Ines Wallrodt
Arbeitskampf bei Vivantes ndPlus

»Das war es noch nicht«

Beschäftigte der Vivantes Service GmbH, die unter anderem die medizinischen Instrumente für den Krankenhauskonzern sterilisieren, waren 51 Tage lang im Streik. Sie forderten gleiche Löhne wie im Mutter-Konzern Vivantes. Anfang Juni hieß es, dass eine Tarifeinigung erzie...

Von Wladek Flakin

»Kocht uns lieber eine gute Mahlzeit!«

Sie kommen aus Afrin und sind dort in der kurdischen Frauenbewegung aktiv gewesen. Warum? Ich bin seit 2011 Teil der Frauenbewegung. Ich teile das Ziel einer egalitären Gesellschaft, die auf Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau und den verschiedenen ethnischen...

Von Ramazan Mendanlioglu

Angriff auf Libertäres Zentrum Magdeburg

Magdeburg. Am Wochenende haben offenbar mehrere Rechtsradikale das Libertäre Zentrum Magdeburg angegriffen. Laut dem selbstverwalteten Hausprojekt hatten Attackierer das Haus am Samstagmorgen mit Steinen und Flaschen beworfen, Fenster wurden zerstört. Neun Personen soll...

Ideengeschichte im Handgemenge

Historiker erkunden in einem Themenheft unter dem Motto »Zauber der Theorie« linke wissenschaftliche Auseinandersetzungen zwischen 1945 und 1993.

Von Markus Mohr
LGBTI in Israel ndPlus

Gleichstellung unerwünscht

Männer, die nicht mit einer Frau verheiratet sind, dürfen in Israel keine Kinder von Leihmüttern bekommen. In Tel Aviv haben mehr als 80 000 Menschen für wirkliche Gleichstellung demonstriert.

Von Oliver Eberhardt

Aktivisten dringen in Fliegerhorst Büchel ein

Büchel. Erneut sind Friedensaktivisten in den Fliegerhorst Büchel in der Eifel eingedrungen. Wie die Bundeswehr mitteilte, gelangten am Montagvormittag sieben Menschen in den Sicherheitsbereich des Fliegerhorstes, nachdem sie den Kasernenzaun durchschnitten hatten. Sie ...

Widerstand der Afrokolumbianer*innen

»Wir müssen am Frieden festhalten«

Die Afrokolumbianer*innen leben auf Grundstücken, die durch Landgewinnung aus dem Meer entstanden sind. Nun sollen sie es räumen. Als Grund werde der bewaffnete Konflikt vorgeschoben, berichtet die Aktivistin Arroyo Muñoz.

Von Lea Fauth
Linksradikale und Klima

Identitätsbasteleien

Von den Achtsamkeitsrichtlinien vieler Linksradikaler sind jene ausgeschlossen, die sich nicht in Fußnotenapparate vertiefen wollen oder können. Über die Klassengestik der Klimaschutzbewegung.

Von Velten Schäfer
Gewerkschaften

Abschied von den Stellvertretern

Tür eintreten, Betriebsrat wählen, weg zum Nächsten - das war einmal. Längst fördert die IG Metall eine andere Kultur. Wie die aussieht, zeigen berührende Reportagen aus Betrieben in Baden-Württemberg.

Von Ines Wallrodt

Warum Ernährung kein privates Problem ist

Falsche Ernährung im Krankenhaus hat erhebliche Folgen für die Patienten. Anstatt auf Expertise zu setzen, duckt die Politik sich weg und spart an den falschen Stellen. Wie an solchen für Diätassistenten.

Von Britta Rybicki

Sonntagsöffnung in Ferienorten gekippt

Greifswald. Das Oberverwaltungsgericht Greifswald hat die Bäderregelung zur Ladenöffnung an Sonntagen in Ferienorten in Mecklenburg-Vorpommern aus formaljuristischen Gründen gekippt. Demnach ist die Rechtsgrundlage für die Verordnung nicht richtig zitiert worden, begrün...

Vor Streikwoche bei Fluggesellschaft Ryanair

Hahn. Von den Streiks von Ryanair-Flugbegleitern in der kommenden Woche sind möglicherweise auch Flüge von und nach Frankfurt-Hahn betroffen. Die Fluggesellschaft hat für Mittwoch und Donnerstag jeweils 300 Flüge abgesagt, weil Personal in Spanien, Portugal und Belgien ...