Bewegung

Geeinigt: Zeitschriftenredakteure bekommen mehr Geld

Berlin. Die rund 6000 Redakteure bei Zeitschriften bekommen mehr Geld. Zunächst steigen die Monatsgehälter in diesem Juli um 100 Euro, im November 2019 erhöhen sich die Gehälter dann um zwei Prozent. Darauf verständigten sich die Gewerkschaft ver.di und der Deutsche Jou...

Selbstorganisierte Arztpraxen in Griechenland

Widerstand statt Mitleid

Rund drei Millionen Griechen verloren 2015 und 2016 nicht nur ihren Job, sondern auch ihre Krankenversicherung. Selbstorganisierte solidarische Arztpraxen leisten seit Jahren dringend benötigte Hilfe.

Von Ulrike Henning

Misshandlungsvorwürfe gegen Leipziger Polizei

Erst nach Wochen geht die Rote Hilfe an die Öffentlichkeit: Die Leipziger Polizei soll jugendliche Sprayer im Gewahrsam schikaniert und geschlagen haben. Diese räumt interne Ermittlungen ein.

Von Fabian Hillebrand

Protestbündnis gegen sächsisches Polizeigesetz

Leipzig. In Sachsen formiert sich Widerstand gegen die geplante Reform des Landespolizeigesetzes. Dazu wurde nun das Bündnis »Polizeigesetz stoppen!« in Leipzig gegründet, teilte der Zusammenschluss mit. Demnach nahmen rund 150 Vertreter verschiedener Vereine, Verbände ...

Gekündigter katholischer Chefarzt wurde diskriminiert

Luxemburg. Katholische Arbeitgeber dürfen nach Auffassung des Generalanwalts des Europäischen Gerichtshofes (EuGH), Melchior Wathelet, bei katholischen Beschäftigten und Arbeitnehmern anderer Konfessionen grundsätzlich nicht mit zweierlei Maß messen. Es stelle eine unzu...

Spendensammlung für streikende Eisenbahner in Frankreich

Frankfurt am Main. Die Bildungsgewerkschaft GEW in Hessen sammelt Spenden für die Streikkasse der französischen Eisenbahner. In einem Aufruf dazu heißt es, der Arbeitskampf bei der Bahngesellschaft SNCF sei momentan der für alle sozialen Auseinandersetzungen entscheiden...

»B-Fest« in Athen

Das andere linke Griechenland

Viele einstige Unterstützer sehen die Politik der linken Regierungspartei SYRIZA inzwischen kritisch. Zugleich warnen sie davor, dass derzeit vor allem griechische Faschisten Zulauf haben.

Von Philip Blees, Athen

Angstfrei zum Arzt

Am Wochenende traf sich in Kiel der Bundeskongress von Initiativen der medizinischen Flüchtlingshilfe. Sie forderten die Regierung auf, wenigstens schwangere Illegalisierte von der Meldepflicht auszunehmen.

Von Dieter Hanisch, Kiel

Attac protestiert gegen Konzernsteuertricks

Hamburg. Aktivisten des globalisierungskritischen Netzwerkes Attac haben am Samstag in mehreren deutschen Städten gegen Steuertricks multinationaler Unternehmen protestiert und sich für eine Gesamtkonzernsteuer ausgesprochen. Es gab unter anderem Flashmobs in und vor Ap...

Stuttgart: Polizei räumt besetzte Wohnungen

Stuttgart. Die Polizei hat am Montag in Stuttgart besetzte Wohnungen im Stadtteil Heslach an der Wilhelm-Raabe-Straße geräumt. Laut Medienberichten waren die Besetzer während des Einsatzes nicht anwesend. Vor rund einem Monat waren eine dreiköpfige Familie sowie eine Mu...

Protestkultur in Frankreich

Permanentes Rennen im Tränengas

Gegen die Einführung neuer Arbeitsgesetze gab es in Frankreich heftige Proteste. Ein Sammelband widmet sich den Demonstrationen, verengt den Blick jedoch auf die weithin sichtbaren Straßenkämpfe.

Von Markus Mohr
Feministische Burschenschaft ndPlus

»Heil Furia«

Nach dem Vorbild der österreichischen Hysteria gründen sich auch in Deutschland Burschenschaften, die ein Matriarchat fordern. Feministisch oder satirisch wollen sie nicht sein.

Von Christopher Wimmer

Kundgebung für ZAD

Berlin. Die Initiative »Wir sind la ZAD« will am Mittwoch in Berlin gegen die Räumung des besetzten französischen Flughafengeländes Notre-Dame-de-Landes protestieren. Aktivisten bezeichnen das Gelände als »Zone a defendre« (zu verteidigendes Gebiet). Die Kundgebung soll...

Attac-Aktionstag ruft zu Aktionstag auf

Berlin. Das globalisierungskritische Netzwerk attac ruft für Samstag zu einem bundesweiten Aktionstag gegen Steuertricks von Konzernen und für eine Gesamtkonzernsteuer auf. »Amazon, SAP, Apple, Starbucks: Pay your Tax!« lautet das Motto der Proteste. »Von Bamberg bis Ha...

Ausbeutung von philippinischen Migranten in Kuwait

Dauerhafte »Exportsperre«

Nach dem Tod einer Arbeitsmigrantin in Kuwait stellen die Philippinen nun »dauerhaft« keine Arbeitserlaubnisse mehr für das Golfemirat aus. Dort arbeitende Bürger sollen zudem heimgeholt werden.

Von Thomas Berger
Urteil gegen Lohndumping in den USA

Kalifornien geht gegen Scheinselbstständigkeit vor

Viele Unternehmen in den USA beschäftigen Freiberufler, um damit Sozialabgaben einzusparen. Nun verbietet ein kalifornisches Gericht Scheinselbstständigkeit. Davon könnten auch Uber oder Amazon betroffen sein.

Von John Dyer, Boston

Europaweit Demonstrationen für menschenwürdige Pflege

Berlin. Anlässlich des »Internationalen Tags der Pflege« gehen am 12. Mai in vielen europäischen Ländern Beschäftigte des Pflege- und Gesundheitssektors auf die Straße. Auch in zahlreichen deutschen Städten wollen vor allem junge Auszubildende mit einem »Walk of Care« f...

Der lange Kampf um Svydovets

Die Bergkette Svydovets in der Westukraine soll in ein Skizentrum umgewandelt werden. Eine Initiative kämpft gegen intransparente Genehmigungsverfahren und warnt vor Umweltzerstörungen.

Von Denis Trubetskoy, Kiew
Proteste gegen Rheinmetall

»Der Krieg beginnt hier«

Der Sensenmann schreitet über die am Boden liegenden Körper, die Kapuze tief im Gesicht. Dutzende krümmen sich zwischen seinen Füßen. Die Leichen sind nicht echt. Es ist die Botschaft der Demonstrierenden an die Aktionäre des Waffenherstellers Rheinmetall.

Von Sebastian Bähr

Wer schreibt die Geschichte des Atomkonflikts?

Zeitzeugen der Anti-Atomkraft-Bewegung verschwinden. Aktivisten und Wissenschaftler trafen sich in Berlin, um die Erfahrungen der Aktivisten aufzuarbeiten.

Von Juliane Dickel
Räumung des Notre-Dame-des-Landes

Umstrittene Legalisierung

Vor knapp einem Monat hat die französische Polizei begonnen, die ZAD-Besetzung auf dem geplanten Flughafengelände zu räumen. Währenddessen versucht die Regierung, die Bewohner*innen zu spalten.

Von Haidy Damm

Besetztes Haus in Göttingen geräumt

Göttingen. Die Stadt Göttingen hat am Montag das besetzte Haus in der Fridtjof-Nansen Straße 1 geräumt. Um etwa sieben Uhr morgen rückte die Polizei laut Angaben von Aktivist*innen mit »etwa einer Hundertschaft und schwerem technischen Gerät« an, so Initiativen-Sprecher...

Zapatisten in Mexiko ndPlus

Der Marichuy-Effekt

Mit der indigenen Kandidatin Marichuy dem System »die Party zu verderben«, war das Ziel der Zapatisten in Mexiko. Mitte April wurde auf einem Kongress in San Cristóbal de las Casas Bilanz gezogen.

Von Alexander Gorski, San Cristóbal de las Casas

Zum Beispiel BASF - zwischen Verantwortung und Ignoranz!

Der BASF-Konzern ist Großabnehmer von Platin. Bei seinen Bezugsquellen schaut der Konzern nicht so genau hin, die Arbeitsbedingungen am unteren Ende der Wertschöpfungskette werden ausgeblendet.

Von Knut Henkel

Die neue Norm

Was haben die Kassiererin im Minijob, der von Verlagerung bedrohte Opelaner und der überarbeitete Ingenieur gemeinsam? Erst mal nicht viel, doch eine neue Initiative will das Verbindende mobilisieren.

Von Johannes Schulten