Brandenburg

Meinungsfreiheit

Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen zu Feindesliste ein

Im Januar 2019 wurden mehr als 200 Namen und Adressen von Politikern, Journalisten und Aktivisten veröffentlicht. Die Justiz sieht in dieser offensichtlichen Drohung der rechten Szene keine Straftat.

Von Andreas Fritsche

Eine Frage des Vertrauens

In Brandenburg ist der Verfassungsschutz keine eigene Behörde, sondern eine Abteilung des Innenministeriums. Nun gibt es für den Geheimdienst einen neuen Abteilungsleiter.

Von Wilfried Neiße

Cottbus weiter im Fokus der Rechten

In Brandenburg ist die Zahl rechtsextremer Veranstaltungen auch im vergangenen Jahr weiter zurückgegangen. Die kreisfreie Stadt Cottbus bleibt aber weiterhin ein Hotspot.

Potsdam

Vorzeigeviertel im Kasernenareal

Zu Beginn des Zweiten Weltkrieges wurde die Kaserne Krampnitz eingeweiht. Die sowjetischen Sieger stationierten dort eine Panzerdivision. Den ab 1991 einsetzenden Verfall beendet nun ein Wohnprojekt.

Von Tomas Morgenstern

Gigafactory auf dem Trockenen

Wenn Tesla in Grünheide loslegt, dann braucht schon die Baustelle für das Autowerk schnell viel Wasser, das nach der Nutzung auch zu entsorgen ist. Der örtliche Wasserverband schlägt Alarm.

Von Tomas Morgenstern

Arbeitskampf vor barockem Hintergrund

Die Service-Kräfte der Potsdamer Schlösser und Gärten bekommen die niedrigsten Löhne und haben die undankbarsten Aufgaben. Nun setzen sie sich mit Gewerkschaftshilfe zur Wehr.

Von Wilfried Neiße
Theater ndPlus

Flüchtlingen in die Augen schauen

Ein junger kamerunischer Flüchtling organisiert mit Hilfe von Freund*innen ein Theaterprojekt für Menschen mit Migrationsgeschichte. In der Havelstadt ist das ein besonderes Ereignis.

Von Claudia Krieg
LINKE Brandenburg

Linkspartei benötigt frischen Wind

Bei der Landtagswahl 2019 sackte Brandenburgs LINKE von 18,6 auf 10,7 Prozent ab. Nun wird bei einem Parteitag am 22. und 23. Februar ein neuer Vorstand gewählt. 19 Männer und Frauen bewerben sich.

Von Andreas Fritsche

Vom Restaurant zur Kunsthalle

Gerade ist das einstige Potsdamer Terrassenrestaurant »Minsk« mit einem Brand in die Schlagzeilen geraten. Dabei laufen dort die Arbeiten zum Umbau zur Kunsthalle, in der DDR-Kunst gezeigt werden soll.

Von Wilfried Neiße

Bund siedelt Strahlenschutz in Cottbus an

5G-Mobilfunkausbau und neue Stromnetze - mit einem Kompetenzzentrum will das Bundesumweltministerium die Bürger über Grenzwerte und Schutz vor Strahlenbelastung aufklären.

Von Tomas Morgenstern

LINKE-Kritik an Erfassung von Kennzeichen

Die Debatte in Brandenburg um die automatische Erfassung und Aufzeichnung von Kfz-Kennzeichen hält an. Aus sicht der LINKE im Landtag ist die Praxis nicht mit dem Datenschutz vereinbar.

In zwei Schritten zu besserer Kinderbetreuung

Mit einer kleinen Novelle des Kita-Gesetzes will Brandenburg ab dem Sommer rasche Fortschritte bei der Kinderbetreuung ermöglichen. Ab 2023 soll dann eine Neufassung des in Kraft treten.

Von Wilfried Neiße
Tagebau Welzow-Süd ndPlus

Tagebau bleibt Herr übers Wasser

Nach elf Jahren ist die Umweltorganisation BUND vor Gericht mit ihrem Anliegen gescheitert, dem Betreiber des Tagesbaus Welzow-Süd die wasserrechtliche Betriebserlaubnis entziehen zu lassen.

Von Tomas Morgenstern

Ex-Schulleiter vor Gericht

Cottbus. Weil er Schüler geschlagen und getreten haben soll, muss sich ein ehemaliger Schulleiter aus Forst (Spree-Neiße) seit Montag vor dem Amtsgericht Cottbus verantworten. Die Staatsanwaltschaft Cottbus wirft dem 45-Jährigen Körperverletzung in 20 Fällen vor. Sieben...

Ortsumgehung ndPlus

Das alte Problem von Neu-Zittau

Neu-Zittau im Kreis Oder-Spree benötigt eine Ortsumgehung - mit der geplanten Ansiedlung der Tesla-Autofabrik im nahen Grünheide dringender denn je.

Von Andreas Fritsche

BER-Endspurt wird gefragtes Massenevent

Wenn die TÜV-Prüfer und bald die Bauabnahmebehörde ihr O.K. gegeben haben, bleibt wenig Zeit, um den Flughafen zum Funktionieren zu bringen - an potenziellen Mitmachern fehlt es nicht.

Von Tomas Morgenstern

Roter Block an Potsdams Zeppelinstraße

Die Kreisgeschäftsstelle der Potsdamer Linkspartei und die Büros der Landtagsabgeordneten Isabelle Vandré und Marlen Block wurden mit neuer Optik wieder eröffnet.

Von Andreas Fritsche
Brandenburg ndPlus

Wir mögen unzufriedene Genossen

Die Kandidatinnen für die neue Doppelspitze der Brandenburger Linkspartei wollen die Partei nach der Wahlniederlage bei der Landtagswahl neu aufstellen. Wie das gehen soll und warum sie unzufriedene Genossen mögen, erklären sie im Interview.

Von Andreas Fritsche

Partner aus Siebenbürgen in der Prignitz

Kultur, Wirtschaft, Politik und Sport pflegen Kontakte nach Siebenbürgen. Von dort ist gerade wieder eine Delegation für eine Woche nach Brandenburg gekommen.

Von Wilfried Neiße

Protest gegen NATO-Manöver Defender 2020

Rund 150 Menschen demonstrierten am späten Donnerstagnachmittag auf dem Vorplatz des Cottbuser Hauptbahnhofs gegen Truppentransporte an die russischen Grenzen.

Von Andreas Fritsche
Arbeitslosigkeit

Auf und ab am Arbeitsmarkt

In der Hauptstadtregion gab es im Januar mehr Arbeitslose als im Dezember. Die Arbeitsagentur nennt den Anstieg saisonüblich und spricht von einem nach wie vor robusten Arbeitsmarkt.

Von Andreas Fritsche

Wissenschaft ohne kalte Objektivität

In Zeiten eines Rechtsrucks vergibt die Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburgs einen Preis an eine Studentin, die mitfühlend die Lage von Flüchtlingen erforschte.

Von Wilfried Neiße

Abstrampeln für die Solidarität mit Kuba

Seit Mai 2019 gibt es in Frankfurt (Oder) eine Regionalgruppe der Arbeitsgemeinschaft Cuba Sí. Neun Aktive treffen sich einmal im Monat in der Havanna-Bar, um zu beraten, wie sie helfen können.

Von Andreas Fritsche

DDR-Kunst im Landtag

»Arbeit, Arbeit, Arbeit«, so heißt einer Ausstellung von DDR-Kunst, die Malerei, Grafiken, Fotografien, Plakate und Zeitschriften zeigt. Sie wurde am Mittwoch im Potsdamer Landtag eröffnet.

Von Wilfried Neiße