Kommentare

Verfassungsschutz und AfD

Genug geprüft

Ginge es nicht um eine so ernste Sache wie unsere freie Gesellschaft - das bisherige Bemühen des Verfassungsschutzes um einen Demokratiecheck für die AfD wäre ein Treppenwitz: Nach Monaten der Prüfung kommt der Geheimdienst zum Ergebnis, die Partei müsse weiter geprüft ...

Von Robert D. Meyer
Sicherheitsleute

Der richtige Maßstab

Zeigen Streiks Wirkung, ist das Geschrei immer groß. Dabei sind es seit fünf Jahren die ersten großen Arbeitsniederlegungen von Sicherheitsleuten an Flughäfen. Mehr als 1800 Tage war Ruhe. Und selbst wenn es anders wäre: Ein Streik, den niemand merkt, bringt nichts. Was...

Von Ines Wallrodt
Nord Stream II

Eine klare Botschaft der US-Politik

Wagen wir ein Gedankenexperiment: Der russische Botschafter in Deutschland verschickt Briefe an deutsche Firmen und droht diesen unverhohlen mit Sanktionen, falls diese Energiegeschäfte mit US-amerikanischen Firmen abschließen möchten. Wenige Tage später bekräftigt er d...

Von Felix Jaitner
Aufruf 2019

Die Ökonomie ignoriert

Das Anliegen der Organisatoren der Demo »für ein weltoffenes Leipzig« am Montagabend war aller Ehren wert. Denn bevorstehende Landtagswahlen in Thüringen, Brandenburg und Sachsen erfüllen nicht nur Politiker und Kirchenleute mit Sorge vor einem weiteren Erstarken der Af...

Von Jana Frielinghaus
Wohnungsnot

Deutschland droht »graue Wohnungsnot«

Die steigende Wohnungsnot betrifft besonders Senioren und Alleinerziehende. Den einen fehlt es an altersgerechten Wohnungen, den anderen an genug Platz für sich und ihre Kinder.

Von Simon Poelchau

Arm, alt, ohne Wohnung?

Gentrifizierung und steigende Mieten haben nicht nur zur Folge, dass man an den Stadtrand zieht, weil man in der Innenstadt keine bezahlbare Wohnung mehr findet. Es heißt mittlerweile auch, dass man notgedrungen immer mehr zusammenrückt. Dies zeigt sich daran, dass derz...

Stress ndPlus

Gestresst in the City

Wer kennt das nicht aus seinem Bekanntenkreis? Gehetzte, überforderte Menschen, denen die Arbeit über den Kopf wächst und die deshalb Abstriche an der Qualität ihrer Arbeit machen, um das Pensum überhaupt zu schaffen. Dass das keine Einzelfälle sind, sondern sehr viele ...

Von Martin Kröger
CDU Klausurtage

Mühsam gedeckelte Machtkämpfe

Für das Wahljahr 2019 sind die Unionsparteien noch nicht gut aufgestellt. Einerseits macht ihr die AfD erheblich Druck und zumindest die CDU ist immer noch mit internen Machtkämpfen beschäftigt.

Von Jana Frielinghaus
Leben auf dem Mars ndPlus

Mars first!

In unserem heutigen Bericht beschäftigen wir uns mit dem Wettlauf zum Mars, von dem es Neuigkeiten gibt. Vom Wettlauf, nicht vom Mars. Passend zur Überwindung nationalstaatlicher Interessen wird ein solcher Wettlauf nicht mehr zwischen Nationen oder Systemen ausgetragen...

Von Bernd Zeller
Demokratie

Lethargie gegen Rechts

Die Rechte in Deutschland macht mobil, geht in die Offensive, erobert scheinbar nach Belieben gesellschaftliches Terrain. Dinge, die noch vor wenigen Jahren unaussprechbar waren, prägen heute Debatten. Vorfälle, die einst für breite Empörung (und manchmal sogar Konseque...

Von Markus Drescher
Türkei

Geschenk für Erdogan?

US-Präsident Donald Trump hat wieder getwittert. Nach den üblichen Drohungen, kündigt er im zweiten Satz, kündigt er eine 32-Kilometerlange »Schutzzone« an. Bekäme die Türkei die Kontrolle darüber, wären Selbstverwaltung und Kurden in Gefahr.

Von Sebastian Bähr
Stefan Kretzschmar

Es eckt doch wirklich keiner mehr an

Der ehemalige Handballnationalspieler Stefan Kretzschmar war ein Star, auch weil er politisch aneckte. Sportler könnten das heute nicht mehr tun, sagt er in einem Interview. Die Reaktionen darauf bestätigen seine These.

Von Oliver Kern
Griechenland

Überflüssiger Streit

Der griechische Verteidigungsminister Panos Kammenos ist am Sonntag zurückgetreten und will die Koalition mit der Regierungspartei SYRIZA von Premier Alexis Tsipras aufkündigen. Grund ist der Konflikt um Mazedonien

Von Kurt Stenger
Handball Weltmeisterschaft

Unter Arglosen

Erinnerungen eines Gefängniswärters und viel mehr zum 100. Todestag von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, warum Macron kein Superheld ist und Briten den Brexit mögen, ein schwuler Imam, Pflanzen verachtende Babys und die Handball-WM

Von Regina Stötzel

Freundlich, aber wenig hilfreich

Die Zeiten sind vorbei, in denen ein Staatsbesuch Angela Merkels in Griechenland von Massenprotesten und Karikaturen der Kanzlerin in Nazi-Uniform begleitet wurden. Das liegt nicht etwa daran, dass Merkel in dem südosteuropäischen Land mittlerweile besser ankommt, sonde...

Von Kurt Stenger
Fraktionsklausur der Linkspartei

Parallele Welten

Die LINKE trifft sich in diesen Tagen zum Jahresauftakt der Partei und zur Klausur der Bundestagsfraktion, zum Jahresauftakt der Fraktion und einer klausurähnlichen Fortsetzung des Jahresauftakts der Partei. Wenn’s hilft ...!

Von Uwe Kalbe
Kapitalismus

Exotische Beeren und Selbstsabotage

Der Januar schlägt mächtig aufs Gemüt. Doch der erste Monat im Jahr kann an sich wenig für seine nervenaufreibende Wirkung. Es spiegelt sich stattdessen nur wider, was in unserer Gesellschaft ganzjährlich falsch läuft.

Von Julia Schramm
Gewalt gegen Frauen

Gewaltfreie Sprache

Wenn es um Vergewaltigung geht, wird in Medien von »Sex« gesprochen und Femizide werden zu »Beziehungsdramen«. Sexuelle Gewalt lässt sich aber nur verhindern, wenn sie auch endlich als das gesehen wird, was sie ist: ein Verbrechen.

Von Paula Irmschler
Gesundheitspolitik

Noch mal kuscheln

Wer entspannen will, muss sich langweilen. Entweder man guckt den ganzen Abend Fernsehen oder man macht Tai-Chi. Dann wird man auch 100 Jahre alt, fest versprochen!

Von Jürgen Amendt
Félix Tshisekedi

Neuanfang in Kongo ist fraglich

Die Ära Kabila ist in der Demokratischen Republik Kongo vorbei: Emmanuel Ramazani Shadary, der Kandidat des seit 2001 in Kongo herrschenden Präsidenten Joseph Kabila, hat die Präsidentschaftswahl definitiv nicht gewonnen. Damit ist der Plan A von Kabila - »Weiter so unt...

Von Martin Ling
Tourismus in Berlin

Nur nicht so hastig

Berlin überrascht seine vielen neugierigen Besucher aus aller Welt mit einem oft marottenhaft altertümlichen System der Selbstvermarktung - zu wenige Informationsstände, dafür mit zu viel nur mäßig auskunftsfreudigem Personal. Statt interaktiver Elektronik umständliche ...

Von Tomas Morgenstern
Élysée-Vertrag

Zwangsehe

Die Verwandlung des Élysée-Vertrages in einen Aachener Vertrag bezeugt eine Wandlung der Verhältnisse. Es handelt sich um eine Flucht nach vorn, die beide Länder unternehmen. Nichts geben sie mehr darauf, ob damit den alten Debatten Nahrung gegeben wird, Deutschland und...

Von Uwe Kalbe
André Poggenburg

Rechte Schicksalsgemeinschaft

Dass der AfD-Bundesvorstand beantragt, André Poggenburg zwei Jahre die Ausübung jeglicher Parteiämter zu verbieten, soll der Öffentlichkeit signalisieren: Wir tun etwas! Doch in Wahrheit traut man sich nicht, extreme Rechte aus der Partei zu werfen.

Von Robert D. Meyer
Linke und Russland

Nicht mit zweierlei Maß messen

Die LINKE ringt um die richtige Positionierung gegenüber russischer Politik und der Politik gegenüber Russland. Denn das Russland von heute ist nicht mehr die Sowjetunion, und Wladimir Putin ist kein Kommunist.

Von Stefan Liebich
Fachkräftemangel

Das Problem ist hausgemacht

»Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen« - Diese Binsenweisheit ist so einfach wie wahr. Nur Unternehmen wollen sie offenbar nicht zur Kenntnis nehmen. Seit Jahrzehnten lamentieren sie über den Fachkräftemangel, zuletzt bei der Jahrespressekonferenz der Unternehme...

Von Marie Frank