Kultur

Berichtigung

Am 15. Januar 2019 veröffentlichten wir auf Seite 13 eine Rezension des Stücks »Unterwerfung« nach dem Roman von Michel Houellebecq und in der Regie von Karin Beier (Schauspielhaus Hamburg, Gastspiel an der Berliner Volksbühne, Hauptrolle: Edgar Selge). Das dazugehörige...

Robert Menasse

Menasse zeigt sich einsichtig

Mit der Verwendung falscher Zitate hatte der Wiener Autor Robert Menasse eine wochenlange Debatte über die Bedeutung von Sprache und die Regeln ihres Gebrauchs entfacht. Am Wochenende ist ihm die Zuckmayer-Medaille überreicht worden.

Von Ute Evers
Lothar Trolle ndPlus

Baustelle Wüste

Er gilt als einer der bedeutendsten Dramatiker und Lyriker der DDR. Seine Theaterspiele sind eine kompakte Welt der bösen Kaspereien, der schreckensvollen Parabeln und der dunklen Berichte vom wahren Fortschritt: dem Stillstand. Am Dienstag wird Trolle 75 Jahre alt.

Von Hans-Dieter Schütt

Neue kreative Horizonte

Die amerikanische Autorin Joyce Carol Oates (80) wird mit dem diesjährigen Jerusalem-Preis ausgezeichnet. Er soll am 12. Mai bei der Eröffnung der Internationalen Buchmesse in Jerusalem übergeben werden, wie Israels Regierungspressestelle am Sonntag mitteilte. Der mit 1...

Mosekunds Montag

Am Stammtisch hatte sich Herr Mosekund nur einmal kurz darüber mokiert, dass neuerdings eine Kamera über dem Eingang zum S-Bahnhof hing. Das nahm die Runde zum Anlass für eine scharfe Kritik der zunehmenden Überwachung; besonders ein Tischgenosse ereiferte sich ohne End...

Von Wolfgang Hübner

Hauptstadt der Kultur

Die italienische Stadt Matera ist neue europäische Kulturhauptstadt 2019. Die zum Unesco-Weltkulturerbe zählende Höhlenstadt läutete am Abend ein 48 Wochen umspannendes Kulturprogramm ein, das Ausstellungen, Konzerte, Wettbewerbe und andere Veranstaltungen umfasst. Den ...

Marcel Beyer geehrt

Der Schriftsteller Marcel Beyer (53) ist am Samstag in Kamenz mit dem Lessing-Preis des Freistaates Sachsen 2019 geehrt worden. Beyer erweise sich »in einer Prosa feinster Andeutungen als meisterhafter Beobachter menschlicher Lebensläufe«, in denen deutsche Geschichte s...

Hermann Stenner eröffnet

In Bielefeld ist am Sonntag das Kunstforum Hermann Stenner eröffnet worden. Der Bielefelder Maler Stenner (1891-1914), ein Vertreter der klassischen Moderne, kam im Alter von 23 Jahren als Soldat im Ersten Weltkrieg ums Leben. Die Eröffnungsausstellung »Das Streben nach...

Lindenstraße

»Ich könnte jetzt auch auf ‚Hambi bleibt‘ wechseln«

In Köln haben am Samstag 250 Menschen gegen die Absetzung der Lindenstraße protestiert. Für Sie ist die Serie ein wichtiges Spiegelbild der Gesellschaft, Lebenshilfe, Anker von Freundschaften und einigendes Band.

Von Sebastian Weiermann, Köln

Deutsche Wortkultur

Das, was auf dem Bild zu sehen ist, hat auf den ersten Blick nun wahrlich wenig mit Kultur zu tun, zumindest dann nicht, wenn man die landläufige Definition des Begriffs zugrunde legt. Bei »Kultur« denkt man doch an Lieder, Bücher, Gemälde, Schauspieler, aber nicht an M...

Schlager ndPlus

Das Populäre war früher besser

Früher trafen sich U- und E-Musik in der Operette, und aus dieser ging der Schlager hervor. Die Operette überlebte zwar die Nazi-Zeit, doch die Grenzüberschreitung war jetzt ausgebremst. Das Ergebnis dieses Verfallsprozesses heißt heute: Helene Fischer!

Von Wolfgang M. Schmitt
Deutsche Bahn

Pünktlichkeit, päckchenweise

Die Bahn schnürt ein »Pünktlichkeitspaket«. Aber warum Züge eigentlich überhaupt fahren lassen? Null Fahrten gleich null Verspätung gleich hundert Prozent Pünktlichkeit!

Von Stefan Fischer

Die Schimmeligen Pfirsiche sind nett!

Man kann die ganze Entwicklung der musikalischen Avantgarde seit den 1950ern an der Lower East Side festmachen«, erklärte kurz nach der Jahrtausendwende der 1975 in New York geborene Musiker Jeffrey Lewis in einem Interview, »all das konnte sich dort entwickeln, weil di...

Von Jonas Engelmann
Obdachlosigkeit in Berlin

The grumpy Pensioner

Nachts in der U2 in Berlin. Ein Obdachloser im Rollstuhl bittet um Spenden. Ein weißhaariger Rentner drückt ihm einen Schein in die Hand. Das kann The grumpy Pensioner aber so gar nicht verstehen.

Von Volker Surmann
Antisemitische Fake News ndPlus

Handbuch für Diktatoren

Fake News brauchen ein apokalyptisches Zeitgefühl: Der antisemitische Text »Protokolle der Weisen von Zion« ist eine Mischung aus Plagiat und Fiktion. Genau deshalb konnte er sich so weit verbreiten. Zeitgenössische »Fake News« funktionieren ähnlich.

Von Ulrike Wagener

Rätedemokratin im Reichstag

Die meisten Linken heute kennen Rosa Luxemburg, Clara Zetkin und ... danach hört es oft schon auf. Doch die beiden waren nicht alleine. Eine weitere wichtige Persönlichkeit war Tony Sender (1888 - 1964). Sidonie Zippora, wie die temperamentvolle Hessin offiziell hieß, w...

Von Lotte Laloire
Frauenwahlrecht ndPlus

Unvollendete Demokratie

Wahlrecht für alle – was uns heute selbstverständlich erscheint, ist jedoch Ergebnis eines langen, anstrengenden Aushandlungsprozesses. Alter und Pass sind in Deutschland heute noch entscheidend für die Berechtigung.

Von Gisela Notz
Emanzipation

Die Kraft der Schwachen

Weltweit werden an diesem Samstag Frauen mit »Women‘s Marches« für Gleichberechtigung, gegen Gewalt und Diskriminierung demonstrieren. Die Bürgerrechtlerin Ruth Misselwitz spricht im »nd«-Interview über Frauenpower und mangelnde Gleichberechtigung.

Von Karlen Vesper

Ein Museum für den Maler

Der expressionistische Maler Hermann Stenner (1891- 1914) bekommt in seiner westfälischen Heimatstadt Bielefeld ein eigenes Museum. Am Sonntag eröffnet das Kunstforum Hermann Stenner mit der Sonderschau »Das Streben nach dem ganz großen Etwas in der Kunst« über Leben un...

Kinder, habt keine Angst

Mirjam Pressler war eine der produktivsten Schriftstellerinnen des Landes. Am Mittwoch starb sie im Alter von 78 Jahren in Landshut. Sie schrieb Kinder- und Jugendbücher, ab den Nullerjahren auch Belletristik für Erwachsene. Außerdem übersetzte sie zirka 400 Titel, beis...

Von Stefan Malta

Chemnitz und die Welt

Die Welt nach Chemnitz holen« - unter dieser Überschrift plant das Staatliche Museum für Archäologie Chemnitz für 2019 zwei große Sonderausstellungen. So gibt das Museum vom 1. Mai bis 14. Juli einen Einblick in »2 Millionen Jahre Migration«. Mit dieser Ausstellung woll...

Ratte mit Sonnenschirm

Rätselraten mit Ratten: Seit Wochen versuchen Behörden und Streetart-Connaisseure in Tokio herauszufinden, wer das markante Graffito eines Nagers mit Sonnenschirm auf ein Tor in der Nähe eines Bahnhofs der japanischen Hauptstadt gesprüht hat. Koji Sugiyama von der Stadt...

Leise rieselt der HURZ!

Von Maximilian SchäfferEs ist einfach, sich über die E-Musik der Moderne lustig zu machen. Erich Wolfgang Korngold zum Beispiel hatte nicht viel übrig für seine »atonalen« Kollegen. Deswegen konnte er es schon 1931 nicht lassen, »Vier kleine Karikaturen« zu komponieren,...

Im tiefsten Inneren des Leviathans

Im Anfang schien noch alles in Ordnung. Im Februar 2001 sagte Colin Powell, damals US-Außenminister, noch, Sadam Hussein habe kein bedeutsames Potenzial an Massenvernichtungswaffen entwickelt, er sei nicht in der Lage, konventionelle Gewalt gegen seine Nachbarn auszuübe...

Von Stefan Amzoll

Von Akin bis McKay

Drei Wochen vor der Berlinale stehen die Beiträge für den Wettbewerb fest. Insgesamt 17 Filme konkurrieren um die Auszeichnungen. Darunter sind etwa Fatih Akins »Der Goldene Handschuh« und Lone Scherfigs »The Kindness of Strangers«. Neu hinzugekommen sind »Synonymes« vo...