Kultur

Fahr los!

Für manch ländlichen Bewohner ist ein Kinobesuch umständlich. Gut, dass das Kino aufs Land kommt. Möglich machen das Isabel Lindemann und Felix Kolb mit ihrem fahrenden Lichtspieltheater ¡Anda!.

Von Heidrun Böger, Leipzig

Die Genossen Bücherbewahrer

Im Mai 2012 eröffnete der Schauspieler Peter Sodann in Staucha ein Refugium für DDR-Literatur. Dessen Weiterführung soll künftig eine Genossenschaft übernehmen.

Von Hendrik Lasch

Sieben Jahre Art Week

Berlin wird diese Woche wieder zu einem Hotspot für Händler, Sammler und Liebhaber zeitgenössischer Kunst. Bei der Berlin Art Week (26.-30. September) geben von Mittwoch an zwei Messen, fünfzehn Ausstellungshäuser sowie zahllose Galerien, Sammlungen und Projekträume Ein...

Von Nada Weigelt

Neue Perspektiven durchs Zurücklehnen

Die Spielzeit des HAU beginnt gleich mit einem echten Höhepunkt. Die Choreografin Meg Stuart überträgt ihr auf der stillgelegten Zeche Lohberg im Ruhrgebiet entwickeltes Tanzstück »Projecting [Space[« in eine der entkernten und mittlerweile mit Kunst bespielten Hallen i...

Von Tom Mustroph

Das Buch eines Schauspielers

Ein Spiel wie Schilf: Das Zarte ist das Zähe. So betreibt der Schauspieler Christian Grashof seine Kunst. Als träfen sich in einer einzigen Seele Clown und Tragöde: das Geringe im Zerrkampf zwischen der unerwarteten Energie eines David und naheliegender Demütigung, zwis...

»Fest der Befreiung« bei Tribsees

Tribsees. Der Bürgermeister von Langsdorf, Hartmut Kolschewski, steht am Dienstag auf der Großbaustelle der A20 bei Tribsees in Mecklenburg-Vorpommern - unweit des ehemals wohl berühmtesten Autobahnlochs Deutschlands. Er schaut zu, wie ein 30 Meter langes und 2,50 Meter...

Wechsel des Eigentümers

Der Ch. Links Verlag wird zum Dezember Teil der Aufbau-Verlagsgruppe. Die bisherigen programmatischen Linien sollen dennoch weiterhin am Standort in der Berliner Kulturbrauerei eigenständig fortgeführt werden, teilte der Verlag mit. Christoph Links soll auch nach dem Ve...

40 Jahre taz

Objektivität - nein, danke

Früher sollte die Fantasie an die Macht, heute geht es nur noch um die Verfeinerung der Lebensstile ohne jede gesellschaftliche Fantasie: Die »taz« wird 40 und betrachtet selbstgerecht ihre Geschichte.

Von Christof Meueler

Geheimnis um Nackte enthüllt

Eines der größten Geheimnisse der Kunstgeschichte ist gelüftet: die Identität der Frau, deren unverhüllte Scham der französische Maler Gustave Courbet in seinem Meisterwerk »Der Ursprung der Welt« (»L’Origine du monde«) zur Schau stellt. Die 34 Jahre alte Tänzerin Const...

Kunstförderung in Dresden

Mehr Nahrung für die »wendigen Trüpplein«

Erst Dresden, dann Leipzig, dann Chemnitz: Die freie Tanz- und Theaterszene will mit vereinten Kräften eine bessere Förderung erreichen. Die Initiative »Zwei für Dresden« kämpft für eine eine Aufstockung der staatlichen Zuschüsse.

Von Hendrik Lasch
FPÖ und die Medien

Sound der Austrokratie

Österreichs Innenministerium hat die Polizei »ersucht«, mit drei namentlich genannten Zeitungen nur äußerst restriktiv zu kommunizieren - und in der Pressearbeit die Nationalität von Verdächtigten zu fokussieren.

Von Velten Schäfer

Vom ZDF ins »unterhaus«

Der Leiter der Kabarett- und Comedy-Redaktion des ZDF, Stephan Denzer, wird neuer Chef der Mainzer Kleinkunstbühne »unterhaus«. Das Theater bestätigte am Dienstag den anstehenden Wechsel. Denzer, der als Erfinder der ZDF-»heute-show« gilt, werde zum 1. Juli 2019 die Nac...

Stuttgart Nummer eins

Baden-Württembergs Landeshauptstadt Stuttgart bleibt nach einem neuen Ranking unangefochten Deutschlands Kulturmetropole Nummer eins. Die Berenberg Bank und das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) erkannten unter den 30 größten Städten für Stuttgart erneut den h...

Auszeichnung für Jochen Malmsheimer

Für seine Humorkunst erhält Jochen Malmsheimer (57) den diesjährigen Deutschen Kabarett-Preis. Sein Talent zum Erzählen skurriler Geschichten mitten aus dem Leben sei im deutschsprachigen Kabarett unerreicht, teilte das Nürnberger Burgtheater am Dienstag mit. Er verfüge...

Im Geredeschuppen

Wer Schiller denkt, denkt Posa oder Karl Moor. Wer Goethe sagt, ruft Tasso auf. Noch von Brechts programmatischen Horizonten her melden sich einprägsame Einzelne. Es gab einmal eine Dramatik der Menschwerdung durch individuelle Tat und Gegentat. Die Bühne beherrschten e...

Von Hans-Dieter Schütt

Phillip Adams (Sydney, 2013)

Wie sollte ich ihn vergessen können - wer, wenn nicht Phillip Adams, hatte mir, dem Fremden, dem Entfremdeten, bei meiner wohl letzten Sydneyreise so manche Tür geöffnet? Sein Interview für die ABC, das wie alle seine Interviews quer durch Australien von einem Millionen...

Von Walter Kaufmann

Herbsthorror

Pünktlich zum Herbstanfang zieht in Nordamerikas Kinos das Gruseln ein: Gleich drei Thriller belegen die vordersten Plätze der Kinocharts. Der Horror-Thriller »Das Haus der geheimnisvollen Uhren« hat die nordamerikanischen Kinocharts in Atem gehalten. Der Film mit Jack ...

60 Kubikmeter Grass

Die Universität Göttingen hat einen monumentalen künstlerisch-literarischen Schatz erhalten. Das Günter-Grass-Archiv des Steidl-Verlags, das in 60 jeweils einen Kubikmeter großen Containern verwahrt wird, ist am Montag von einer Treuhandstiftung der Hochschule übernomme...

In U-Haft

Der Franzose Jean-Claude Arnault, Auslöser für den erbitterten Streit in der Schwedischen Akademie, sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Der 72-Jährige muss sich vor einem Stockholmer Gericht wegen zweifacher Vergewaltigung verantworten. In ihrem Schlussplädoyer am Montag ...

Was ist primär, die Musik oder der Text?

Drei alte Hausdegen, bekannt wie bunte Hunde im seinerzeitigen Kulturbetrieb, stellen sich dem Kampf. Sie sind längst gestorben und kehren nun in dem Buch als höchst originelle, wissende, streitbare Figuren wieder. Der eine: August Everding (1928 - 1999), Theaterleiter ...

Von Stefan Amzoll

Warnung vor Abwertung

Der Bundesverband Musikunterricht hat vor einer weiteren Abwertung des Schulfachs Musik gewarnt. Viele Schulen hätten nur einen Musiklehrer - wenn der krank sei, falle der Unterricht aus, sagte Verbandspräsident Ortwin Nimczik in Hannover, wo an diesem Mittwoch der 4. B...

Wohnhaus wird Museum

Der Komponist Robert Schumann (1810 - 1856) bekommt in Düsseldorf ein Museum. Bislang gibt es eine Gedenkstätte in einem ehemaligen Wohnhaus des Musikers. Sie soll bis Oktober 2020 für rund 3,2 Millionen Euro in ein Museum umgebaut werden, erklärte die Stadt. Schumann l...

Justizfilmer

Der Filmregisseur und Produzent Ottokar Runze ist tot. Er starb im Alter von 93 Jahren am Samstag in Neustrelitz (Mecklenburg-Vorpommern). Runze hatte mit Filmen wie »Der Lord von Barmbeck« (1973) über einen legendären Hamburger Einbrecher und »Im Namen des Volkes« (197...

Zeitalter übereinandergeschichtet

Ein Kindheitsfoto zeigt sie als Freunde. Das blieben sie auch als Erwachsene jahrelang: Vor dem Skelett eines Südelefanten, einer ausgestorbenen Spezies, am Eingang des Archäologischen Museums Tbilissi, posierten sie vor der väterlichen Kamera: Tazo und der Ich-Erzähler...

Von Johanna Reinicke
Flämische Oper

Nichts wird gut

Richard Wagner hat vor 160 Jahren mit »Lohengrin« eine romantische Oper mit nationalistischen Bezügen geschaffen. In Gent wurde des Werk jetzt als Abgesang auf rechte Populisten auf die Bühne gebracht.

Von Roberto Becker