Klima und Wandel

Klimabewegung und Klassenpolitik

Die Mottenkugeln der Vergangenheit

Der Kampf gegen Klimawandel wird in der Linken zum Teil als grünes Klimbim abgetan. Nicht selten wird eine »Entgrünung« gefordert. Das aber ist falsch, denn Klimapolitik gehört zur heutigen Linken einfach dazu.

Von Lorenz Gösta Beutin
Hambacher Forst

Radikales Gelände

Von Ende Gelände bis Seebrücke, von der Sklavenbefreiung bis zum Kampf gegen die Aristokratie für Demokratie, Überschreitungen geltenden Rechts waren immer notwendig. Wer Veränderungen zum Guten bewirken will muss zu radikalen Maßnahmen greifen.

Von Lorenz Gösta Beutin
#Hambibleibt

Ein tiefer Graben

Mit allen Mitteln versuchen RWE und die NRW-Landesregierung eine der größten Anti-Kohle-Demos Deutschlands zu verhindern. Das wird nicht gelingen, ist Lorenz Gösta Beutin überzeugt.

Von Lorenz Gösta Beutin
Hambi bleibt!

Haltet die Holzdiebe!

Die Verteidiung des Hambacher Forstes reiht sich ein, in eine Reihe von Kämpfen, weltweit - und historisch. Schon Marx verteidigte besitzlose Reisig- und Holzsammler im Rheinland gegen die kapitalistische Aneignung des Waldes.

Von Alberto Acosta
Hambacher Forst

Hört ihr die Kettensägen? Sie legen die Axt an unser Klima

Warum beginnt im Hambacher Forst die Räumung, wenn zeitgleich die Kohlekommission über ein sozialtverträgliches Ausstiegsszenario berät? Warum ausgerechnet nach dem Rekordsommer? Es bräuchte politischen Willen, der Kohlelobby entgegenzutreten.

Von Lorenz Gösta Beutin
Krise der Linken

Die Linke braucht keine Caudillos

Ecuador, Venezuela, Bolivien, Brasilien: Lange sah es so aus, als könnten sich verschiedenste Linksregierungen in Lateinamerika behaupten. Doch letztlich scheiterten sie alle an autoritären Entwicklungen, so Alberto Acosta.

Von Wilber Huacasi
Hambacher Forst

RWE hat Recht

RWE ist bei der voraussichtlichen Last-minute-Abholzung des Hambacher Forst parallel zum kommenden Beschluss der Kohlekommission zum Kohleausstieg juristisch im Recht. Ungerecht und unmoralisch ist die Abholzung trotzdem.

Von Lorenz Gösta Beutin
Kohle-Kommission

Die Milliarden-Kohlekosten-Bombe

Die langfristigen Folgen der Kohleverstromung sind immens. Die nun endlich eingesetzte Kohlekommission muss daher dringend klären, wer am Ende die Zeche zahlt, meint Lorenz Gösta Beutin.

Von Lorenz Gösta Beutin
Alternativen zum Kapitalismus

Eine Welt der vielen Welten

Die Krisen, die mit der »Entwicklung« zunehmen werden, sind in allen gesellschaftlichen Bereichen sichtbar. Alternativen kommen aus der Peripherie, den alten Kolonien und der heimischen Peripherie. Sie betonen das Miteinanderleben und den Kommunitarismus.

Von Alberto Acosta
Wohlstandsversprechen gescheitert

Kreuzzug der Entwicklung

Eine Idee des US-Präsidenten Harry Truman hält sich hartnäckig: Entwicklung. Es sei der weitreichenste und dauerhafteste Kreuzzug der Menschheitsgeschichte, meint Alberto Acosta.

Von Alberto Acosta
Kohlekommission

Es fehlen die Ostdeutschen

Die neue Kohleausstiegskommission kommt fast komplett ohne ostdeutsche Mitglieder aus. In dieser fehlenden Repräsentation liegt eine Gefahr. Produziert die Energiewende eine Neuauflage vom »Aufbau Ost«, könnten rechte Menschenfänger leichtes Spiel haben.

Von Lorenz Gösta Beutin
Rechte für die Umwelt

Genug für Mensch und Natur

Das Oberste Gericht Kolumbiens hat eine Region im Regenwald als Rechtssubjekt anerkannt. Die Folge? Das Gebiet darf durch den Menschen nicht mehr zerstört werden. Ein Prinzip, das viel mehr Anwendung finden sollte, fordert Alberto Acosta.

Von Alberto Acosta
Weltweiter Machtmissbrauch

Mit Korruption keine Revolution

Korruption kennt keine Kultur, Rasse, Geographie oder Gesellschaft. Auch linke Regierungen in Südamerika sind davor nicht sicher. Es hilft nichts zu sagen, im Neoliberalismus sei es noch schlimmer gewesen.

Von Alberto Acosta
Versicherung und Klimaschutz

Allianz der Kohleausstiegs-Trickser

Es war eine Nachricht, die aufhorchen lässt: Aus Klimaschutzgründen und Unternehmensverantwortung habe die Allianz-Versicherung angekündigt, aus dem Geschäft mit Kohle auszusteigen. Doch das ist nur ein weiterer Fall von Greenwashing.

Von Lorenz Gösta Beutin
Drogenhandel

Kapitalismus auf Koks

Als kriminelles Phänomen erschüttert der Drogenhandel Gesellschaften, Volkswirtschaften und Demokratien weltweit. Die Reichweite seiner Schäden zwingt uns dazu, diese historische Herausforderung mit voller Verantwortung anzunehmen.

Von Alberto Acosta
Kohle-Kommission

Die LINKE muss mitreden

Die Linkspartei blieb vor zwei Jahren von der Atomkommission der Bundesregierung ausgeschlossen. Das darf sich nach Ansicht von Lorenz Gösta Beutin bei der Kommission zum Strukturwandel nicht wiederholen.

Von Lorenz Gösta Beutin

Rebellische Technik-Barrikaden braucht das Land

Mit Stadtgärten, Reparaturwerkstätten und freiem Wissen will Alberto Acosta eine Gegen-Hegemonie zur Befreiung von Mensch und Umwelt aufbauen. Teil 2 in der Debatte um ein Technologie-Demokratisierung.

Von Alberto Acosta

Grüne Technik wird uns nicht retten

Der technische Fortschritt schafft neue Ungerechtigkeiten. Hunger und Umweltzerstörung müssen durch gesellschaftliche Kämpfe beseitigt werden. Alberto Acosta fordert eine Technologie-Demokratisierung.

Von Alberto Acosta
Zukunft mit Erdgas?

Die Friedensdividende der Energiewende

Gas aus Russland oder den USA und Übersee, in Europa brennt der Kalte Krieg um die Gasmärkte. Wer nicht zum politischen Spielball werden will, muss umso mehr auf die Erneuerbaren Energien setzen.

Von Lorenz Gösta Beutin
Grüner Kapitalismus

Die grüne Lüge

Der Klimawandel und soziale Ungleichheit lassen sich nicht durch eine Ökologisierung des Kapitalismus abschaffen, sagt Alberto Acosta. Er will eine sozial-feministisch-antirassistische Revolution.

Von Alberto Acosta

Frischer Öko-Wind für und in der LINKEN

Es treten wieder mehr Menschen in die Linkspartei ein. Die meisten Neumitglieder wollen mehr Klima- und Umweltschutz. Das muss sich auch in Programmen und Plakaten niederschlagen, meint Lorenz Gösta Beutin.

Von Lorenz Gösta Beutin
Kapitalismuskritik

Auswege aus dem Labyrinth

Wachstum als Ideologie und der Ausbeutung unserer Natur bedingen einander. Doch eine andere Zivilisation bedarf einer neuen Wirtschaft. Diese neue Wirtschaft muss auf den Menschenrechten und den Rechten der Natur gründen.

Von Alberto Acosta

Nicht weniger als die Weltrettung

Es ist schon verwerflich genug, dass Deutschland seine nationalen Klimaziele verfehlt. Doch darüber darf nicht vergessen werden, dass Länder wie Jemen dem Klimawandel regelrecht zum Fraß vorgeworfen werden, meint Lorenz Gösta Beutin.

Von Lorenz Gösta Beutin

Die Nachhaltigkeit wurde vampirisiert

Alle reden heute von Nachhaltigkeit. Doch der Begriff wird wahllos benutzt. Sein achtloser Gebrauch hat dazu geführt, dass eigentlich alles »nachhaltig« sein kann. Der eigentliche Sinn des Begriffes wird dabei überwunden bis willentlich ignoriert.

Von Alberto Acosta

Was die LINKE von den Waldbesetzern im Hambacher Forst lernen kann

Von den internationalen Kämpfen um Klimagerechtigkeit, vom Kleinbauern aus Peru genauso wie von »Ende Gelände« oder den Menschen im Hambacher Forst können wir alle lernen, uns auf die Wurzeln linker Bewegung zu besinnen.

Von Lorenz Gösta Beutin