nd-Commune

nd-Leserwanderung

Am Sonntag ist nd-Wandertag

Die nd-Leserwanderung startet am 14. April von 9 bis 11 Uhr am Berliner U-Bahnhof Kienberg/Gärten der Welt. Ziel ist die Vereinsgaststätte der Kleingartenanlage »Kaulsdorfer Busch«.

Von Andreas Fritsche

Aus dem Shop

»Stockbrigade« on Tour

Sich vorzustellen, was Theodor Fontane wohl gesagt hätte, wenn ihm bei seinen »Wanderungen durch die Mark Brandenburg« ein paar ältere Herrschaften begegnet wären, die, ausgerüstet mit zwei Stöcken, flotten Schrittes durch die Landschaft marschieren, ist auf jeden Fall ...

Von Elisabeth Weber
Lesergeschichten

Ein Denkmal für die mutigen Frauen

Unser Treck führte im Januar und Februar 1945 zunächst von einem prächtigen Schloss, unserem zeitweiligen Kinderlandverschickungslager »Herreneichen« in der Nähe der Weichsel, bis nach Stettin. Zu zweit querten wir voreilend die zur Sprengung vorbereiteten Oderbrücken u...

Von Helmut Erich Bastian

Sudoku

So geht’s

Der Textumfang darf 60 Maschinenzeilen à 100 Zeichen (mit Leerzeichen) - also 6000 Zeichen - nicht überschreiten. Längere Geschichten haben keine Chance, in die Wertung zu kommen. Über illustrierende Fotos zu Ihrem Text freuen wir uns. Wenn Sie diese nicht in digit...

Aber nun mal los!

Seit einer Woche läuft der von vielen schon sehnsüchtig erwartete 17. nd-Lesergeschichten-Wettbewerb (siehe ndCommune vom 30. März). Doch noch kann ich mich nicht über einen überquellenden Postkasten beschweren. Aber nun mal los, liebe Leserinnen und Leser! Ich bin gesp...

Genießen, flanieren und Geschichte erleben

Mit großem Pomp 1890 eröffnet, avancierte das Kurhaus Binz schnell zum ersten Haus am Platze. Wer hier die Sommerfrische verbrachte, gehörte zur angesehenen Gesellschaft. Doch die Freude währte nur 16 Jahre, dann vernichtete ein Feuer das schnell zum Wahrzeichen des Ort...

Von Heidi Diehl

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser, der Dichter Theodor Fontane wurde vor 200 Jahren in Neuruppin geboren und wird in diesem Jahr auf vielfältige Art gefeiert. Nicht nur mit seinen »Wanderungen durch die Mark Brandenburg« hat er sich ein literarisches Denkmal gesetzt. Ums ...

Von Heidi Diehl

Wanderungen durch die Zeit

Es wird wieder Zeit - Zeit zum Geschichten erzählen. Nicht irgendwelche, sondern Geschichten, die das Leben schrieb. Wie jedes Jahr im Frühling rufen wir auch in diesem Jahr wieder zum nd-Lesergeschichten-Wettbewerb auf. Zum 17. Mal nun schon! Bei vielen von Ihnen, lieb...

Von Heidi Diehl

Gemeinsam unterwegs im Wuhletal

Vielversprechend schon der Name dieser Berliner U-Bahnstation. »Kienberg/Gärten der Welt«, heißt sie. Hier startet am 14. April von 9 bis 11 Uhr die 101. nd-Leserwanderung. Ziel ist die Vereinsgaststätte »Daheim« der Kleingartenanlage »Kaulsdorfer Busch« an der Mieltsch...

Von Andreas Fritsche

Auf den Spuren von Tschingis Aitmatow

Wer von den Erzählungen und Romanen Tschingis Aitmatows mitgerissen war, hat sich wahrscheinlich schon immer mal gewünscht, in Wirklichkeit jene Landschaften zu sehen, die er uns in seinen Texten so eindrucksvoll vor Augen führt. Tatsächlich wurzeln die Werke des weltbe...

Von Irmtraud Gutschke

Gedränge am nd-Stand

»neues deutschland« präsentierte sich auch in diesem Jahr sehr erfolgreich vom 21. bis 24. März auf der Leipziger Buchmesse. Am nd-Stand fanden gut besuchte Lesungen und Gespräche mit über 30 Autorinnen und Autoren statt. Besonders umlagert waren zum Beispiel der Auftri...

Erster Zieleinlauf: unvergesslich!

Auf das Stichwort »Rennsteiglauf« reagieren Zeitgenossen meist ungläubig oder ehrfürchtig. Denn nur wenige wissen um dessen sportliche Breite vom Supermarathon (73,9 km) bis zum Juniorcross (1100 m). Und noch weniger können sie sich in die euphorisierende Atmosphäre hin...

Von Michael Müller

»Toll, dass ihr wieder kommt!«

nd: Wie viele Teilnehmer werden diesmal insgesamt auf allen Strecken dabei sein? Lange: Wir haben aktuell fast exakt den gleichen Anmeldestand wie im Vorjahr. 2018 waren es am Ende rund 17 000 - geht die Erfolgsgeschichte also weiter? Daran arbeiten die Organisat...

Von Michael Müller

Marketing in links

Eine Zeitung muss nicht nur geschrieben, sie muss auch verkauft werden - dass das selbst für eine sozialistische Zeitung gilt, weiß David König, Marketing-Chef beim »nd«, nur zu gut. »Die Menschen lesen heute so viele Nachrichten wie nie zuvor. Sie wollen aber auch so w...

Von Vanessa Fischer

Vom weisen Schakal und schlauen Frosch

»Es gibt keine bösen Menschen, sagt man, nur böse Taten. Das stimmt. Jeder Mensch hat etwas Gutes in sich. Dieses Gute ist sein gutes Herz. Je gutherziger, desto besser ist der Mensch. Die Grundlagen dafür werden in der Kindheit geschaffen: durch die Zärtlichkeit der Mu...

Von Mario Pschera

Ohne Insekten geht nichts

nd: Wie groß ist das Ausmaß des Insektensterbens? Franzisi: Mehr als 40 Prozent aller weltweit vorkommenden Insektenarten sind vom Aussterben bedroht. Zu diesem erschreckenden Ergebnis kommt eine aktuelle Studie im Fachmagazin »Biological Conservation«. Ein Forschertea...

Damit es im Garten summt und brummt

Noch schlafen viele Insekten, doch bald schon werden sie wieder in unseren Gärten, auf den Terrassen oder auf dem Balkons unterwegs sein - immer auf der Suche nach Nahrung, die sie in Blüten aller Art finden. Nicht nur, dass sie so dazu beitragen, Bäume und Sträucher zu...

Von Heidi Diehl

Gelesen

Damit sich Bienen und Schmetterlinge zu Hause fühlen, soll mein Balkon bunt sein wie eine Wiese. Deswegen habe ich nach Informationen gesucht, wie ich die Tiere anlocken kann - und habe einen Schatz gefunden: das Buch »Wir retten die Bienen , Igel und Käfer!«. Kenn...

Von Sabine Fielow

Ein W und gewusst wie

Der Chemnitzer Mathematiklehrer Thomas Jahre veröffentlicht bei www.schulmodell.eu jede Woche eine Aufgabe, die sich an Schüler sowie alle mathematisch Interessierten richtet. Der sechssprachige Newsletter hat weltweit 1800 Empfänger. Wir übernehmen für »ndCommune« die ...

Ziemlich schlitzohrig

Für diese Rubrik bitten wir Leserinnen und Leser um Denkspielideen oder auch komplette Aufgaben. Das Echo hält an - herzlichen Dank! -, könnte aber wieder stärker werden. (Kontakte siehe Spalte links) Hier die Zuschrift von unserem Mit-Denkspieler Florian Habermann...

Von nd

Buchgewinne

Lösungseinsendungen:»Ein W und gewusst wie« bis Donnerstag, 4. April, »Ziemlich schlitzohrig«, »Überschätzte Spionagecodes« sowie »kurz & knackig« bis Donnerstag, 11. April. Jede Lösung kann auch einzeln eingeschickt werden (»kurz & knackig« gilt als eine Aufgabe), denn...

kurz & knackig

Oma Lisa und Opa Ralf haben sieben Enkel. Das Durchschnittsalter von allen zusammen ist 28 Jahre, das von den Enkeln 15 Jahre. Lisa ist drei Jahre älter als Ralf - wie alt ist sie?Der schwarze Stein ist neunmal schwerer als der bunte, der graue ist 20-mal leichter als d...

Von mim

Überschätzte Spionagecodes

Ein beliebtes Spannungselement in Krimis, besonders in Spionagekrimis, sind Geheimcodes - bzw. diese zu »knacken«. Meist werden in der Handlung sogar Versatzstücke davon zum intellektuellen Zünglein an der Waage hochstilisiert. So wie aber reale Kriminalfälle meist viel...

Von Mike Mlynar

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser, noch ist Winter, aber der Frühling schon sicht- und spürbar auf bestem Wege. Körper und Geist lechzen nach neuer Frische und neuen Bewährungsproben. Angebote dafür sind die Schwerpunkte dieser Ausgabe der »ndCommune«. Beim GutsMuths-Renn...

Von Michael Müller

Literatur ist Leben

Wie jedes Jahr im März wird Leipzig zur Stadt der Literatur: Vom 21. bis 24. März öffnet die Leipziger Buchmesse ihre Pforten und Zigtausende Literaturbegeisterte werden in die Messehallen strömen, die zahlreichen Lesungen besuchen und im Rahmen des Veranstaltungsmarath...

Von Olaf Koppe