Politik

Matteo Renzi

Der Verschrotter

Einst nannten sie ihn den Verschrotter: Matteo Renzi bricht verkrustete Strukturen auf. Das polarisiert. Vor wenigen Tagen verließ Renzi nun die Regierungsmehrheit. Die meisten Italienier scheinen froh, wenn er der Politik den Rücken kehrt.

Von Anna Maldini
DocMorris

Sweet home Apotheke

Ohne großes Aufsehen ist das Vor-Ort-Apothekenstärkungsgesetz (VOASG) in Kraft getreten. Viele Kundinnen und Kunden von Online-Apotheken werden sich über deutlich höhere Rechnungen gewundert haben.

Von Riccardo Altieri
Sachsen-Anhalt

Magdeburger Verhinderungsminister

Die Studie zu Rassismus in der Polizei wird ohne Beteiligung Sachsen-Anhalts stattfinden. Der Innenressortchef Michael Richter provoziert einen neuen Koalitionsstreit.

Von Max Zeising

Irlands nationale Schande

Das Ergebnis eines Untersuchungsberichts in Irland bewegt die Insel: Tausende Kinder kamen im 20. Jahrhundert in katholischen Heimen zu Tode.

Von Dieter Reinisch

Fortgesetzte Repressalien

Die Rajapaksa-Regierung geht weiter repressiv gegen tamilische und muslimische Minderheiten im Land vor. Proteste werden vom Militär eingehegt.

Von Susheela Mahendran
Nord Stream 2

»Fortuna« genehmigt für Nord Stream 2

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie gestattet den Weiterbau der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2. Die Genehmigung war wegen der US-Sanktionsdrohungen gegen das Gasprojekt nötig geworden.

Von René Heilig
Philippinen

Terror verkleidet als Antiterror

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte lässt brutal gegen Umweltschützer vorgehen, in dem er sie als »Terroristen« und »Kommunisten« brandmarkt - und zum Abschuss freigibt.

Von Michael Lenz
Corona-Pandemie

Tragödie in Manaus

Mitten in der Corona-Pandemie können die Krankenhäuser in der brasilianischen Großstadt Manaus ihre Covid-Patienten nicht mehr beatmen. Ihnen ist der Sauerstoff ausgegangen.

Von Niklas Franzen
Hafenstraße ’96

Aufarbeitung des Justizskandals gefordert

»Hafenstraße ’96« heißt der Zusammenschluss engagierter Lübecker, die seit langem Gerechtigkeit für die Opfer des Brandanschlags fordern. Nun haben sie eine Petition gestartet.

Von Jana Frielinghaus
Lübecker Brandanschlag

Mit Blindheit nicht zu erklären

Vor 25 Jahren wurde in Lübeck ein Haus in Brand gesetzt, in dem Asylsuchende lebten. Zehn Menschen kamen in den Flammen um, die Täter wurden nie verurteilt. Bei den Ermittlungen nach dem Lübecker Anschlag wurde Offensichtliches ignoriert, sagt Gabriele Heinecke.

Von Dieter Hanisch
Meyer-Werft

Kreuzfahrtflaute bedroht Arbeitsplätze

Schon im April vergangenen Jahres hatte der Seniorchef der Schiffsschmiede an der Ems in Niedersachsen, Bernard Meyer, von der »größten Krise« gesprochen, die er je in der Werft erlebt habe. Wegen Corona sei die Nachfrage an Kreuzfahrtschiffen deutlich gesunken. Zwar lä...

Von Hagen Jung
Lufthansa

Neue Höhenflüge

Corona beutelt die Luftverkehrswirtschaft. Fast seit einem Jahr agieren Airlines im Notbetrieb. Der Lufthansa-Konzern sucht Gewinnmöglichkeiten im Tourismusgeschäft.

Von René Heilig
Klimakrise

Fantasievoller Kompass für die IG Metall

Gewerkschaften dürfen sich nicht länger ihrer klimapolitischen Verantwortung entziehen. Bei der Transformation der Autoindustrie könnten sie eine wichtige Rolle für die Beschäftigten spielen.

Von Johannes Schulten
Breitscheidplatz-Untersuchungsauschuss

Datenpanne erläutert

Im Untersuchungsausschuss zum Attentat vom Berliner Breitscheidplatz erläuterten Ermittler des Bundeskriminalamtes BKA, wie es zu Lücken bei der technischen Auswertung eines vom Attentäter Anis Amri 2016 genutzten Telefons kommen konnte.

Von Daniel Lücking
CDU-Vorsitz

Laschet siegt gegen Merz

Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender. Er überzeugte die Deligierten mit einer persönlichen Rede. Seine Regierungszeit in Nordrhein-Westfalen wirft allerdings Schatten auf Laschets Image als Kandidaten der politischen Mitte.

Von Sebastian Weiermann
Uganda

Museveni gewinnt Präsidentenwahl

Bei der Präsidentenwahl in Uganda sicherte sich Yoweri Museveni eine weitere Amtszeit. Seit 35 Jahren ist er bereits an der Macht. Die Opposition spricht von Betrug.

Alexej Nawalny

Kremlgegner Nawalny kehrt nach Russland zurück

In Russland droht dem Kremlgegner Alexej Nawalny Haft. Trotzdem verlässt er heute das für ihn sichere Deutschland. Am Moskauer Flughafen werden bereits scharfe Sicherheitsmaßnahmen getroffen.

USA

Biden will Trump-Beschlüsse rückgängig machen

Joe Biden will die USA nach der Amtszeit von Donald Trump wieder auf einen neuen Kurs bringen: Etwa den Einreisestopp für Bürger aus überwiegend muslimisch geprägten Ländern rückgängig machen und die USA zurück in das Pariser Klimaabkommen führen.

Honduras

Tausende Migranten erreichen Guatemala

Tausende Menschen aus Honduras haben die Grenze zum Nachbarland Guatemala überquert. Ihr Ziel: die USA. Von dort waren vorab bereits Warnungen gekommen.

Coronakrise

+++ Maas: Lockerungen für Geimpfte +++

Bislang hieß es von der Bundesregierung, Menschen mit Corona-Impfung würden keine Sonderrechte bekommen. Jetzt weicht Außenminister Heiko Maas (SPD) davon ab: Geimpfte sollten früher als andere in Restaurants oder Kinos dürfen. Die Meldungen zur Coronakrise.

Vietnam: Eine Gemeinde sagt danke!

Mit großzügiger Unterstützung vieler nd-Leser*innen hat das Projekt der INKOTA-Partnerorganisation DWC bereits viel bewirkt: In der vietnamesischen Gemeinde Tan Loi wurden wichtige Transportwege ausgebessert, Bewässerungsbrunnen gebaut und Initiativen für eine ökologisc...

Simbabwe: So wird extreme Armut reduziert!

Fast täglich besuchen Bäuerinnen und Bauern aus der näheren und weiteren Umgebung das Lernzentrum der Selbsthilfeinitiative PORET. Hier können sie alles lernen über nachhaltige Landwirtschaft nach agrarökologischen Prinzipien, die Regeneration ihrer Felder und des umlie...

Südliches Afrika: Hilfreich für unsere Arbeit!

Bereits zum Jahreswechsel war die Nachricht über die Spendenhöhe ein schönes Geschenk für die vier Organisationen im Südlichen Afrika. »Wir danken unseren Freunden in Deutschland für die großartige Unterstützung. Sie machen unsere Arbeit möglich«, schreibt uns Sophia Nu...

Modelleisenbahn

Die Welt als Modelleisenbahn

Die Fußstapfen, die Angela Merkel hinterlässt, sind auch für die drei neuen CDU-Vorsitz-Kandidaten zu groß. Was sagen die Grünen dazu? Weitere Themen: Gefährdet am Arbeitsplatz, transident im Knast, ordentlich im Weltall .

Von Wolfgang Hübner
Linke

Unverhoffte Konkurrenz

Kurz vorm Linke-Parteitag gibt es einen zweiten Kandidaten für den Posten des Bundesgeschäftsführers. Neben dem amtierenden Jörg Schindler bewirbt sich Thomas Westphal und kritisiert die letzten Wahlkämpfe.

Von Wolfgang Hübner