Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Politik

Klimakrise

Die soziale Leerstelle beim Klimaschutz

Den Sozialverbänden fehlt es an plausiblen Forderungen, um vor allem das Narrativ zu entkräften, Klimaschutz bestehe aus unsozialen Verboten und müsse mit Verzicht einhergehen.

Von Jörg Staude
Wahlrecht

Reif für eigenen Wählerwillen

Ein Foto aus den Zeiten vor der Coronakrise: Die beiden Schüler bereiten sich derzeit zu Hause auf ihr Abi vor. Die Schule ist gesperrt. Weil ihre Geschichte aktuell bleibt, soll sie dennoch jetzt erscheinen.

Von Uwe Kalbe

Entwicklungsländern droht neue Schuldenkrise

Steigende Ausgaben, sinkende Einnahmen und Kapitalabfluss. Vor dieser Situation stehen derzeit viele arme Entwicklungsländer; die meisten von ihnen liegen in Afrika.

Von Christian Mihatsch
Demokratische Republik Kongo

Kein Geld für Hamsterkäufe

In armen Ländern hat man eine völlig andere Sicht auf die Coronavirus-Epidemie als hierzulande und vor allem ganz andere Probleme damit. In Zentralafrika gefährden die Maßnahmen die Ernährung.

Von Judith Raupp, Goma

Vor der Katastrophe

New York. Krankenschwestern, die sich mit Mülltüten zu schützen versuchen, und Kühltrucks als mobile Leichenhallen: Experten erwarten den Höhepunkt der Corona-Pandemie in den USA erst in rund zwei Wochen, doch in den Krankenhäusern in New York droht schon die Überlastun...

Vera Lengsfeld

Grippe-Expertin

Vera Lengsfeld, einst DDR-Dissidentin, fällt seit langem durch ihre Sympathien für die AfD und Pegida auf. Nun erklärt sie die Corona-Pandemie sei »nachweislich weit weniger gefährlich« als eine Grippewelle.

Von Jana Frielinghaus
Ölförderung

Rosneft steigt aus, Russland nicht

Der russische Ölkonzern Rosneft zieht sich aus Venezuela zurück. Der überraschende Schritt des bisher größten wirtschaftlichen Verbündeten könnte die wirtschaftlichen Probleme Venezuelas vertiefen.

Von Andreas Knobloch, Havanna
Coronavirus-Pandemie

1,3 Milliarden Inder lahmgelegt

Noch bis Mitte April steht Indien unter strikter Ausgangsbeschränkung, um die Verbreitung der Lungenkrankheit Covid-19 zu verlangsamen. Hilfen für Arme laufen langsam an.

Von Natalie Mayroth, Mumbai

Rentenidee: Mehr Geld von Kinderlosen

Jüngere Bundestagsabgeordnete der Union preschen immer wieder gern mit Vorschlägen in die Öffentlichkeit, älteren Semestern vermeintliche Privilegien zu beschneiden. Unter dem Logo »Generationengerechtigkeit« machte manch späterer Prominente auf diese Weise früh auf sic...

Von Uwe Kalbe

Asse: Alles muss raus

Die Räumung der Kammern mit Atommüll in Asse soll 2033 beginnen. Vorher sollen ein weiterer Schacht und ein Zwischenlager gebaut werden. Die Kosten werden mit rund 3,35 Milliarden Euro beziffert.

Von Reimar Paul
Coronavirus in den USA

»Es wird noch schlimmer werden«

Sie fühlen sich allein gelassen und kämpfen ohne ausreichende Schutzkleidung gegen Covid19. Zwei Krankenschwestern aus New York und Atlanta erzählen von ihrer Frustration über den Umgang mit dem Coronavirus in den USA.

Von Moritz Wichmann
Corona-Eindämmung

Freiwillige Corona-App

Ein Gesetzentwurf, der einen Zugriff auf die Smartphones von Corona-Betroffenen ermöglichen sollte, war schon geschrieben. Das Thema wurde wegen Kritik vertagt. Jetzt wird Freiwilligkeit angeboten.

Von Daniel Lücking
Coronavirus

Zwischen Angst und Trotz

Das Coronavirus bringt das öffentliche Leben auch in New York zum Erliegen. Im Vergleich zu anderen Orten in den USA sind hier die Fallzahlen höher. Die Krankenhäuser arbeiten bereits am Limit.

Von Philipp Hedemann, New York
Polen

Corona lässt kaum eine Wahl

Die PiS will die Präsidentenwahl in Polen am 10. Mai bisher unbedingt durchziehen – gegen den Willen der Opposition und vieler Wähler. Und dafür will sie eine »Granate« zünden.

Von Stephan Fischer

Virus bringt EU-Länder auf Abstand

Europa kämpft gegen die Pandemie und ihre gesundheitlichen Folgen. Aber auch die Sorgen um den Bestand der EU wachsen, und das nicht nur im wirtschaftlichen Bereich.

Von Uwe Kalbe
Coronakrise

Trump verordnet Kriegsproduktion

Innerhalb der nächsten 100 Tage sollen nach Worten von US-Präsident Donald Trump durch Ankauf oder zusätzliche Produktion 100 000 Beatmungsgeräte beschafft werden. Das entspreche der dreifachen US-Produktion eines normalen Jahres, sagte Trump.

Eisern humorlos

Es sind wenig schmeichelhafte Eigenschaften, die Leonid Koschara schon während seiner Zeit als ukrainischer Außenminister und davor als Spitzendiplomat zugeschrieben wurden. Nach Interviews mit westlichen TV-Stationen waren ihm eiserne Humorlosigkeit und Steifheit attes...

Von Stefan Schocher
Inselkrise

Johnsons Trägheit

Boris Johnson mit einem Brief an die Bevölkerung, in dem er die Briten auf schwere Zeiten einstimmt.

Von Ian King, London
Corona-Eindämmung

Die schwedische Methode

Während in vielen Ländern wegen der Corona Pandemie Kontakt- und Ausgangssperren gelten, setzt Schwedens Regierung auf Appelle statt Verbote.

Von Birthe Berghöfer

Überraschende Wende in Israel

Benny Ganz lässt die Liste Blau-Weiß platzen und nutzt die Coronakrise aus, um sich eine Mehrheit im Parlament zu sichern. Selbst rechtsgerichtete Medien werten das als Angriff auf die Demokratie.

Von Oliver Eberhardt
Kriegsgebiet

Terror und Corona als Wahlbegleiter

Bamako. Im westafrikanischen Mali haben die Bürger am Sonntag trotz Gewalt und eines Corona-Ausbruchs ein neues Parlament gewählt. Vor den Wahllokalen seien Wasserhähne aufgestellt worden, viele Wähler trügen Gesichtsmasken, berichtete der Radiosender RFI am Sonntag. Be...

Managergehälter

Staatsstütze für Boni

Mit viel Geld springt der Staat ein, um die Wirtschaft in der Coronakrisenzeit zu stützen. Mit so viel Geld, dass der Bundestag sogar die Schwarze Null über Bord geworfen hat. Wie schon in Zeiten der Bankenkrise springt der Staat jetzt der bedrohten Wirtschaft bei.

Von Uwe Kalbe