Politik

nd-Solidaritätsaktion

Wird die 60 000er-Schwelle noch überschritten?

Liebe Leserinnen und Leser, der Kontostand zum publizistischen Ende der nd-Spendenaktion 2018/2019 ist: 58 372 Euro!!! Das Spendenkonto bleibt wie üblich für Spätentschlossene noch ein paar Wochen geöffnet, um niemandem die Chance zu verbauen, sich noch als Spender*in z...

Von Wolfgang Hübner, Chefredakteur / Martin Ling, Nord-Süd-Redakteur
Kolonialismus im Berliner Straßenbild

Mehr als Rechthaberei

Die Auseinandersetzung um drei Straßennamen im Berliner Wedding zeigt, wie umkämpft Geschichte sein kann. Und die Hauptstadt hat noch einige andere Straßennamen, die an den Kolonialismus erinnern.

Von Velten Schäfer
Kolonialismusforschung

Es war einmal in Afrika

Erst 100 Jahre nach dem formalen Ende der deutschen Kolonialherrschaft rückt deren Aufarbeitung ins Blickfeld. Beigetragen dazu haben nicht zuletzt Personen aus den ehemaligen Kolonien, die immer wieder Gerechtigkeit forderten.

Von Philmon Ghirmai
Hassliebe

Ein Schloss sucht einen Namen

Die Rede vom »Volksmund« ist aus der Mode. Der sprachbildpolizeiliche Einwand liegt ja nahe, dass das »Volk« nicht einen, sondern viele Münder hat. Gewitzte Ideologiekritik erweitert dieses ästhetische Unbehagen um das politische Argument, aus dem Munde des »Volks« könn...

Von Velten Schäfer
nd-Solidaritätsaktion

Mit dem Wasser fließt die Hoffnung

Unter den Projektteilnehmern des noch jungen Projekts zur Verbesserung der Trinkwasserversorgung in Süd-Kivu zwischen der kongolesischen Partnerorganisation UGEAFI und SODI traf die Nachricht der Solidarität aus Deutschland auf große Freude. »Jetzt steht dem Bau der ers...

Von Katja Neuendorf, SODI
nd-Solidaritätsaktion

Tet-Fest mit erstem eigenem Tee

Während unsere Straßen bereits von den Spuren der Silvesternacht befreit sind, stehen den Menschen in Vietnam die Neujahrs- Feierlichkeiten noch bevor. Nach dem Mondkalender findet dort der Jahreswechsel nämlich erst zum 5. Februar statt. Die Vorbereitungen für diesen w...

Von Sarah Grieß, INKOTA
nd-Solidaritätsaktion

6000 Pflanzensorten

Simbabwe kriselt einmal mehr. Bei Protesten gegen die drastische Erhöhung der Kraftstoffpreise starben Anfang dieser Woche mehrere Menschen. Demonstranten hatten Barrikaden errichtet und Geschäfte geplündert. Jetzt bleiben viele Läden geschlossen. Die Regale sind seit W...

Von Stefanie Wurm, WfD
HIV-Infektion ndPlus

»Diese Angst, die hemmt alles«

Hildegard Welbers fiel es schwer, dass sie HIV-positiv ist. Immer noch viele Menschen glauben, dass HIV nur Junkies und Schwule betrifft. Seit 20 Jahren lebt die 72-Jährige nun mit dem Virus. Fast genauso lange engagiert sie sich in der Aids-Hilfe.

Von Inga Dreyer
Hessen

Wenn die AfD Max Weber zitiert

Volker Bouffier ist am Freitag erneut zum hessischen Ministerpräsidenten gewählt worden. Dass die konstituierende Sitzung des Landtags sich in die Länge zog, hatte mir einer neuen Partei im Parlament zu tun: der AfD.

Von Hans-Gerd Öfinger
Europawahl

DGB warnt vor Europa der Nationalisten

Angesichts des drohenden ungeordneten Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union warnt der Deutsche Gewerkschaftsbund vor einem nationalistischen Europa. Die Politik kümmere sich nur mutlos um die Weiterentwicklung der EU.

Verfassungsschutz

Innenminister sauer über Umgang mit AfD-Prüfbericht

Die Innenminister der Länder haben die Informationspolitik des neuen Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang bei der Einstufung der AfD als Prüffall scharf kritisiert. Die Landesbehörden fühlten sich zu spät informiert.

US-Haushaltsstreit

Trump streicht Pelosi Afghanistan-Reise

Im Haushaltsstreit in den USA hat Präsident Donald Trump eine Reise der führenden Demokratin Nancy Pelosi nach Afghanistan gestrichen. Die Entscheidung wirkt wie eine Revanche für eine Rede der Vorsitzenden des US-Repräsentantenhauses.

AfD-Spendenaffäre

AfD legt Namen von 14 angeblichen Gönnern vor

Neue Wendung im Fall der dubiosen Großspende an die AfD aus der Schweiz: Während es bisher hieß, ein reicher Mann aus Zürich habe der Partei 130.000 Euro zukommen lassen, sollen es nun doch 14 Einzelpersonen gewesen sein.

Asylpolitik für Grünen

Grüne bleiben bei Nein zu sicheren Herkunftsstaaten

Die Große Koalition unternimmt einen zweiten Versuch zur Einstufung der Maghreb-Staaten als sicher. Am Freitag beschloss der Bundestag das Gesetz. Die Mehrheit im Bundesrat ist aber wieder fraglich.

Theresa May übersteht Misstrauensvotum

Obwohl ihr Brexit-Abkommen im Parlament durchgefallen ist, sprach das Unterhaus Theresa May das Vertrauen aus. Die Premierministerin will nachverhandeln, doch Brüssel lehnt ab.

Von Ian King, London

Spahn will Debatte über Pflegefinanzen

Berlin. Der große Geldbedarf in der Pflege hat eine Debatte über die Finanzierung ausgelöst: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sprach sich in der »Bild«-Zeitung vom Donnerstag dafür aus, dabei neue Wege zu beschreiten. Die zu Jahresbeginn in Kraft getretenen Be...

Rückgang bei Rüstungsexporten

Berlin. Die Bundesregierung hat 2018 fast ein Viertel weniger Rüstungsexporte genehmigt als im Vorjahr. Das geht aus der Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Omid Nouripour hervor, die der Deutschen Presse-Agentur am Donners...

Deutsche Waffenexporte

Gewissenspause

Die deutschen Waffenexporte sind zurückgegangen. Ein Zeichen von Vernunft? Kaum. Sie werden auch wieder ansteigen.

Von Uwe Kalbe

Menschenrechte vielfach missachtet

Berlin. Die US-Organisation Human Rights Watch (HRW) hat am Donnerstag ihren Jahresbericht veröffentlicht. Bei der Vorstellung des Reports in Berlin forderte HRW-Geschäftsführer Kenneth Roth, Deutschland solle eine »Führungsrolle« bei der Verteidigung der Menschenrechte...

Alexis statt Alexander

Berlin. Alexander dem Großen wird nachgesagt, aus dem vormaligen Kleinstaat Makedonien im 4. Jahrhundert vor unserer Zeit ein Weltreich geschaffen und das Zeitalter des Hellenismus begründet zu haben, in dem sich die griechische Kultur über weite Teile der damals bekann...

Gleichberechtigung

Parität soll Gesetz werden

Bei der Feierstunde »100 Jahre Frauenwahlrecht« diesen Donnerstag im Bundestag wurden die Forderungen nach einer Änderung des Wahlrechts lauter.

Von Lotte Laloire
Klu-Klux-Klan

«Ein Prüffall für die Bundesanwaltschaft»

Die Polizei durchsuchte in acht Bundesländern die Häuser von mutmaßlichen «KKK»-Anhängern. Die LINKE zeigt sich über Angaben der Regierung irritiert.

Von Sebastian Bähr

Bouffier muss zittern

Volker Bouffier will in seinem neuen Kabinett keine großen Umbauten vornehmen. Dabei stehen einige seiner Minister wegen Skandalen um rechte Netzwerke und Cum-Cum-Geschäfte in der Kritik.

Von Hans-Gerd Öfinger, Wiesbaden
Vertrauensvotum ndPlus

Punktlandung für Tsipras

Drei Simmen Vorsprung ermöglichen SYRIZA, per Minderheitenregierung weiterzuregieren. Für Sonntag sind Großdemonstrationen gegen den Namenskompromiss der Regierung geplant.

Von Elisabeth Heinze, Thessaloniki