Wirtschaft und Umwelt

Fleisch aus dem Drucker

Berlin. Als vor einigen Tagen die Debatte über Pistolen aus 3D-Druckern begann, haben wir uns in der Redaktion gefragt, was man inzwischen noch mit dieser Technik herstellen kann. Drei unserer Autoren haben sich umgehört und zum Beispiel erfahren, dass es der Universitä...

Berliner Ermittler decken riesiges Steuerkartell auf

Berlin. Die Staatsanwaltschaft Berlin hat mit Ermittlern der Steuerfahndung das nach eigenem Bekunden »größte bislang bekannt gewordene Umsatzsteuerkartell« in Deutschland aufgedeckt. Demnach sollen insgesamt 50 Beschuldigte und über 50 beteiligte Unternehmen mindestens...

Gedrucktes Fleisch

Massentierhaltung und der wachsende Fleischkonsum ist aus tierethischer und ökologischer Sicht problematisch. Künftig könnte Fleisch aus dem 3D-Drucker kommen.

Von Verena Kern
3D-Drucker ndPlus

Noch in Kinderschuhen

Bislang werden 3D-Drucker kaum in der Wirtschaft eingesetzt. Doch hat die neue Technologie das Potenzial, die globalen Handelsströme massiv zu verändern.

Von Simon Poelchau

Wie die Geräte funktionieren

Was in aller Kürze 3D-Druck genannt wird, heißt unter Ingenieuren auch generative oder additive Fertigung. Der Grund: Anders als beim Schleifen, Fräsen, Bohren oder Drehen wird bei der Formung des Endprodukts nichts weggenommen, sondern etwas hinzugefügt. Dabei führen j...

3D-Drucker

Raketentriebwerke und Implantate

Unter dem Schlagwort 3D-Druck gibt es verschiedene Verfahren, die versuchen, die Replikatoren aus »Star Trek« Wirklichkeit werden zu lassen. Noch sind aber auch Profigeräte weit davon entfernt. Trotzdem bieten 3D-Drucker Vorteile.

Von Steffen Schmidt

Stromzäune gegen Canis Lupus

Der Tod von 100 Nutztieren in Sachsen seit Jahresanfang geht eindeutig auf Wölfe zurück. Und die Wölfe im Land breiten sich weiter nach Süden und Westen aus.

Von Miriam Schönbach, Rietschen

Schützende Wasserwand

Frankfurt am Main. Neblige Angelegenheit: ein Löschboot der Feuerwehr von Frankfurt am Main in Aktion. An der stark frequentierten Bundeswasserstraße Main, an der die hessische Großstadt liegt, ereignen sich immer wieder Unglücksfälle, die den Einsatz einer Wasserrettun...

Zu krasser Eingriff

Ein Unternehmen ließ einen Mitarbeiter bespitzeln, weil es dessen Krankschreibung misstraute. Nun muss es Entschädigung zahlen, denn selbst bei Fehlverhalten gilt: Die Beschattung war viel zu krass.

Von Sebastian Haak, Erfurt
Klinikstreik in Düsseldorf

Jeden Patienten kann es treffen

Seine eigenen Erfahrungen als Patient bewogen den Axel Köhler-Schnura dazu einen Patienten-Solidaritätsaufruf mit Streik am Universitätsklinik Düsseldorf zu schreiben. Er hat bereits mehr als 5000 Unterschriften gesammelt.

Von Peter Nowak

Arbeitgeber verweigern Entlastung

Düsseldorf. Der Streik geht weiter - und könnte noch verstärkt werden. So jedenfalls reagierten Gewerkschafter auf die Ankündigung der Unikliniken Düsseldorf und Essen gemeinsam mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL), sich auf Entlastungsmaßnahmen für Pflegekr...

Geld für Schulen fehlt

Städte, Gemeinden und Kreise erwirtschaften derzeit Überschüsse. Doch gerade beim Ausbau von Schulen und Kitas fehlen Milliarden, zeigt eine Studie der Förderbank KfW.

Windräder im Mittelrheintal verboten

Koblenz. Keine Verunstaltung einer schönen Landschaft: Das Verwaltungsgericht Koblenz hat den Bau dreier Windräder nahe dem Welterbe Oberes Mittelrheintal verboten. Der Rhein-Hunsrück-Kreis hatte einer Firma die Genehmigung für Windräder bei Boppard verwehrt. Diese reic...

Fünf Millionen Kleinkrafträder

Im Jahr 1856 gründeten die Brüder Löb und Moses Simson in Suhl ein Unternehmen, das zu Beginn Stahl und Gewehre sowie Gewehrläufe herstellte. Die ersten Zweiräder wurden - noch ohne Motor - 1896 gebaut. Anfang des 20. Jahrhunderts stieg der Betrieb dann in die Autoprodu...

Rollt und rollt - und rollt

Der Einigungsvertrag gewährt den Fahrern von DDR-Kleinkrafträdern ein kleines Vorrecht. Sie dürfen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 60 Kilometern pro Stunde fahren - sonst liegt das Limit bei Tempo 45.

Von Jörg Aberger, Halle

Neuseeland: Kein Hauskauf für Ausländer

Wellington. Angesichts gestiegener Immobilienpreise dürfen Ausländer in Neuseeland keine Häuser mehr kaufen. Das Parlament verabschiedete am Mittwoch eine Gesetzesinitiative von Premierministerin Jacinda Ardern. Ziel ist es, Einheimischen den Kauf von Wohneigentum zu er...

2017 mehr Jugendliche in Ausbildung

Wiesbaden. Erstmals seit 2011 haben wieder mehr Jugendliche eine Ausbildung begonnen. 2017 schlossen insgesamt 515 700 junge Menschen einen neuen Lehrvertrag ab, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Das waren 1,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Anstieg...

Tinder-Mitgründer verklagen Mutterkonzern

San Francisco. Gründer und Mitarbeiter der Startphase der Dating-App Tinder verklagen den Mutterkonzern wegen mutmaßlichen Betrugs bei Aktienoptionen. Wie aus der am Dienstag eingereichten Klageschrift hervorgeht, werfen die Kläger dem Konzern InterActiveCorp (IAC) und ...

Bauern dürfen Zusatzflächen nutzen

Berlin. Die unter der Dürre leidenden Bauern müssen weiter auf eine Entscheidung des Bundes zu Hilfszahlungen warten. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) sagte am Mittwoch, derzeit würden die aus den Bundesländern gelieferten Zahlen zur Ernte ausgewerte...

Arbeitsplätze

Zahl der Auszubildenden steigt wieder

Erstmals seit Jahren steigt die Zahl der Auszubildenden in Deutschland wieder. Einen besonders starken Anstieg beim Abschluss von Ausbildungsverträgen wurde bei afghanischen und syrischen Geflüchteten verzeichnet

Air-Berlin-Pleite ndPlus

Loch am Himmel

Vor einem Jahr meldete die Fluggesellschaft Air Berlin Insolvenz an. Die hat die Branche ganz schön durcheinander gewirbelt, Beschäftigte in soziale Strudel und Lücken in den Markt gerissen.

Von René Heilig

Die Leidtragenden sind die Beschäftigten

Das Aus für die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft hat auch die 8000 Beschäftigten hart getroffen. Viele haben inzwischen einen neuen Job. Aber das hat seinen Preis.

Von Simon Poelchau

Bayerns Gurken geht es gut

München. Ein sogenannter Gurkenflieger mit Erntehelfern fährt über ein Feld in Bayern. Die Gurkenernte läuft und dürfte im Freistaat durchschnittlich ausfallen - trotz der großen Trockenheit in den vergangenen Wochen. »Gurken lieben Wärme und vor allem warme Nächte«, sa...

Azubi-Ticket in Thüringen kommt ab 1. Oktober

Erfurt. Gute Nachricht für Azubis in Thüringen: Nach mehrjährigen Verhandlungen gibt es ab 1. Oktober ein günstiges Azubi-Ticket. Gültig ist es für den gesamten Schienennahverkehr im Freistaat sowie im Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT), zu dem auch Bus und Straßenba...

Standards für Bahnsicherheit gefordert

Zugbegleiter und andere Beschäftigte öffentlicher Bahn- und Busunternehmen mit Kundenkontakt leben gefährlich. Auch in Rheinland-Pfalz sehen sie sich zunehmend Gewalt ausgesetzt: Laut Bahngewerkschaft EVG registrierte die Deutsche Bahn allein im Mai dieses Jahres 105 Üb...

Von Hans-Gerd Öfinger