Opfer (Doppel-DVD)

OPFER ist der letzte Film des wohl größten Kinopoeten der sowjetischen Filmgeschichte. Eine vieldeutige apokalyptische Parabel - spirituell, bildgewaltig und visionär. Uraufführung in Cannes 1986, einen guten Monat nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Die Auszeichnungen, darunter der Große Preis der Jury konnte Tarkowskij aufgrund seiner Krankheit nicht entgegennehmen.

Er starb am 29. Dezember desselben Jahres in Paris.
Alexander hat sich mit seiner Familie in die naturschöne Einsamkeit einer nordischen Insel zurückgezogen. Dann die Lebenswende: In die Feierlichkeiten zu seinem 50. Geburtstag bricht die Nachricht der drohenden atomaren Katastrophe ein, die Alexander dazu veranlasst, sich Gott als Opfer anzubieten und die Nähe der "Hexe" zu suchen ...

"Wenn der Film nicht Dokument ist, ist er Traum. Darum ist Tarkowskij der Größte. Er bewegt sich im Raum der Träume mit schlafwandlerischer Sicherheit, er erklärt nicht. Er ist ein Seher." (Ingmar Bergman)

Regie: Andrej Tarkowskij Schweden/Frankreich 1985
Darsteller: Erland Josephson, Susan Fleetwood, Valérie Mairesse, Allan Edwall, Gudrún Gisladóttir, Sven Wollter
Schwedische OF/Deutsche Synchronfassung, Untertitel in Deutsch/Englisch ca. 142 Min.
Musik: Johann-Sebastian Bach, schwedische und japanische Volksmusik
Bonusfilm (ca. 97 Min.): Ein sehr persönliches Filmporträt vom Cutter Michal Leszczylowski mit vielen Impressionen von den Dreharbeiten zu Opfer, Filmausschnitten, Interviews mit Tarkowskij und Weggefährten sowie ausgewählten Zitaten aus "Die versiegelte Zeit" - seltene Einblicke in die Arbeitsweise eines Ausnahmeregisseurs.

Preis: 24.90 Euro

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen