Dean Reed - Der amerikanische Rebell (DVD)

In Colorado, USA 1938 geboren, schaffte es Dean Reed nicht nur sich als Country- und Protestsänger zu etablieren und zu Hollywoods Liebling aufzusteigen, sondern auch, sich durch sein Friedens- und Gesellschaftsengagement zum Staatsfeind, dem der Pass eingezogen wurde, zu machen. Dieser Hintergrund trieb den Schauspieler und Musiker in die DDR, wo die Liebe ihn dann verwurzelte. Unter bisher ungeklärten Umständen verschwand Reed vor der Premiere eines großen Filmprojekts Mitte der 80er Jahre und wurde tot in einem Berliner See aufgefunden. (4er Digipack plus CD plus Booklet)

Kit & Co. - Frei nach einer Erzählung von Jack London Regie: Konrad Petzold (1974) Mit: Dean Reed, Rolf Hoppe, Renate Blume, Manfred Krug u.v.a.

Blutsbrüder - Indianerfilm Regie: Werner W. Wallroth (1975) Mit: Dean Reed, Gojko Mitic, Gisela Freudenberg u.v.a.

Soviel Lieder, soviel Worte - Jugendfilm über die X. Weltfestspiele 1973 Regie: Julius Kun (1975) Mit: Nina Maslowa, Klaus-Peter Pießow, Lew Prygunow, Dean Reed u.v.a.

Sing, Cowboy, Sing - Ein singendes Dua im Wilden Westen Regie: Dean Reed (1981) Mit: Dean Reed, Vaclav Nechar, Kerstin Beyer, Violeta Andrei u.v.a.

Dean Reed - Seine AMIGA-Erfolge - 12 Songs auf einer CD Specials - Dokus und Filmberichte über Dean Reed, Ausschnitte, Bilder-Galerie

Preis: 39.99 Euro

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen