Besuch aus der Zone (DVD)

Drama Deutschland 1959
Ende der 1950er Jahre. Zwei deutsche Staaten, zwei unvereinbare politische Systeme. Der Betrieb, den Herr Reichert (Siegfried Lowitz) und Herr Kleinschmidt (Werner Peters) einst im Osten aufgebaut hatten, existiert trotz allem weiterhin. Während Kleinschmidt bald nach dem Krieg in den Westen geflohen ist, leitet Reichert noch immer das Unternehmen, dessen Produkt, eine Kunstfaser, ein weltweiter Exportschlager ist. Nun will der westdeutsche Betrieb, bei dem Kleinschmidt mittlerweile arbeitet, die Bestellungen stornieren. Das wäre für Kleinschmidt, der ohnehin eine mögliche Zwangsenteignung befürchtet, eine Katastrophe. Eine Reise in den Westen soll Klarheit schaffen. Der Besuch aus der Zone wird so zu einer unangenehmen Angelegenheit, das geplante fröhliche Wiedersehen zweier Familien von Existenzängsten überschattet. Und in der DDR vermutet die Stasi hinter Reicherts Reise sogar Republikflucht …
Dieses beeindruckende Dokument der deutschen Teilung, das die Frage aufwirft, ob ein wirkliches Begegnen zwischen Bürgern der BRD und DDR überhaupt möglich ist, stammt aus der Feder des renommierten Fernsehautors, -regisseurs und -produzenten Dieter Meichsner und ist wohl der erste Skandalfilm der deutschen Fernsehgeschichte. „Besuch aus der Zone“ löste nach seiner Erstsendung nämlich nicht nur eine heftige Debatte im Bundestag über mögliche Ostinfiltrationen aus, sondern kostete in der Folge auch dem damaligen SDR-Chef seinen Posten. Wunderbar die ruhige, sanfte Inszenierung von Rainer Wolffhardt, dem Vater des deutschen Fernsehspiels, und die formidable Besetzung. In der Hauptrolle agiert
der große Siegfried Lowitz (Der Alte), dessen Spiel schon damals zu Recht großes Lob in der Fernsehpresse fand, als verzweifelter Ostunternehmer. An seiner Seite ist der grandiose Werner Peters (Edgar-Wallace-Filme) als ehemaliger Geschäftspartner zu sehen. In weiteren Rollen agieren so beliebte Schauspieler wie Willy Semmelrogge (Tatort-Kommissar Kreutzer), Walter Richter (Kult-Kommissar Trimmel) und Uwe Friedrichsen (Schwarz Rot Gold). Ein Meilenstein des deutschen Fernsehspiels, das in keiner Sammlung fehlen darf!

Produktionsland / Jahr: Deutschland, 1959
Regie: Rainer Wolffhardt
Darsteller: Siegfried Lowitz, Werner Peters, Paula Denk, Olga von Togni, Lieselotte Walter, Uwe Friedrichsen, Walter
Richter

Sprache / Ton: Deutsch / Dolby Digital 2.0
Bildformat: PAL 4:3 Vollbild / S/W

VÖ-Datum: 01.06.2012
Kat. Nr.: 5819179
EAN: 4260158191791

Preis: 12.99 Euro

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen