Gisela Steineckert. Das Leben hat was

nd-Literaturredakteurin Irmtraud Gutschke und Schriftstellerin Gisela Steineckert im lebhaften Gespräch: sie reden über Kindheit und Nachkriegszeit, über den frühen Ausbruch aus dem lumpenproletarischen familiären Milieu, die Schritte in die Selbständigkeit und die Irrwege, die
auf der Lebensbahn nicht ausblieben.
Auch aus der Schriftsteller-Werkstatt wird berichtet,
insbesondere über das Liedschaffen und die daraus resultierende Zusammenarbeit mit Sängern und Musikern.

Interessante, streitbare Ansichten äußert Gisela Steineckert zum politischen und Alltagsleben in der
DDR. Und sie denkt intensiv über Liebe, Familie und das Altern nach.

Preis: 16.99 Euro

  • Autor/in: Gutschke, Irmtraud
  • Verlag: neues deutschland/Das Neue Berlin
  • Format: geb. 220 Seiten
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen