Faust Sonnengesang / Das sind die Gewitter in der Natur (2 DVDs)

Von Werner Fritsch

Filmedition Suhrkamp

Kaum ein deutscher Schriftsteller wechselt so virtuos zwischen den Medien wie Werner Fritsch. Für seine Hörspiele »Sense« und »Enigma Emmy Göring« wurde er vielfach ausgezeichnet (unter anderem mit dem Preis der Kriegsblinden und dem Hörspielpreis der ARD). Sein Romandebüt »Cherubim«, in dem er dem 1905 geborenen Knecht Wenzel ein Denkmal setzt (und für das er 1987 den Robert-Walser-Preis erhielt), übersetzte er 1988 in den großartigen Schwarz-Weiß-Film DAS SIND DIE GEWITTER IN DER NATUR.
Den dreistündigen Filmessay FAUST SONNENGESANG nannte Wolfgang Höbel im Spiegel »einen Rausch aus wilden Farbtupfern und idyllischen Naturbildern, aus wunderschöner Musik und großmächtiger Lyrik«.
In der filmedition suhrkamp erscheinen beide filmischen Meilensteine von Werner Fritsch nun erstmals auf DVD.

FAUST SONNENGESANG: Mit den Stimmen von Ulrich Matthes, Jens Harzer, Käthe Reichel, Jennifer Minetti, Corinna Harfouch, Irm Hermann, Maria Happel u.a.




»Mit diesem „Filmgedicht“, wie Werner Fritsch seine Annäherung an den „Faust“-Mythos nennt, löst sich der Schriftsteller und Filmemacher von allen Bekannten Formen. Drei Stunden lang fließen Bilder von betörender Schönheit an den Augen des Betrachters vorbei und geben ihm immer wieder neue Ideen. Fritsch ist ein faustisch Suchender, der mit der Kamera um die Welt reist. So hat er in Ägypten und New York, in Norwegen und China, in Mexika und auf einer griechischen Insel Eindrücke gesammelt. In jeder Einstellung dringt er auf den mythischen Grund des Realen vor. Die Bilder werden zu einer Schrift, die sowohl die Grenzen der Wirklichkeit als auch der Zeit überwindet.«
(FRANKFURTER RUNDSCHAU)

»Faust Sonnengesant ist ein faszinierendes, wild wucherndes Etwas aus abstrakten Farbenspielen und Kirchenchorälen, aus langen lyrischen Texten, vorgetragen etwa von Angela Winkler und Ulrich Matthes, aus filmischen Streifzügen durch vulkanische Gebirgs- und altägyptische Ruinenlandschaften, aus plötzlich auftrauchenden Mephisto- (und "Mephista"-) Figurationen und überhaupt zahllosen mythologischen Refernzen.« (THEATER DER ZEIT)
Extras
- »Kairos versus Chronos«: Werner Fritsch im Gespräch mit Rudolf Frisius und Achim Heidenreich, 13. November 2011
- »Gott Stein Herz Ich«: Werner Fritsch im Gespräch mit Holger Rink, 28. Mai 2012, eine Produktion von Radio Bremen (Audiotrack)


72-seitiges Booklet
- Cees Nooteboom: Zu Werner Fritschs Faust Sonnengesang
- Werner Fritsch: Faust Sonnengesang Ein Filmgedicht (Auszug)
- Thomas Irmer: Ein Mutakt des Fernsehens
- Ronald Steckel: Notizen zum Film Faust Sonnengesang
- Marion Poschmann: Zu dem Filmgedicht Faust Sonnengesang
- Uta Ackermann: Ka wie Kamera
- Hannes Leuschner: Faust. Keil. Kairos
- Werner Fritsch: Wenzel und das Filmspielen
- Werner Fritsch: Cherubim (Auszug)
- Marcel Beyer: Werner Fritsch: Atem
- Edith Kronawitter: Die Dreharbeiten zu Das sind die Gewitter in der Natur
- Poetik der Ferne. Werner Fritsch im Gespräch mit Stefan Pokroppa
- Pressestimmen, Credits, weiterführende Literatur

Regie: Werner Fritsch
2 DVDs, PAL, Farbe + s/w, 180 Min. + 86 Min., FAUST SONNENGESANG: deutsche Fassung, englische Untertitel; DAS SIND DIE GEWITTER IN DER NATUR: Dialekt mit hochdeutschen Untertiteln
Artikelnummer.: 576

Preis: 29.99 Euro

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen