Beethoven - Tage aus einem Leben (DVD)

Ein ebenso unterhaltsamer wie interessanter DEFA-Film von Horst Seemann aus dem Jahr 1976

Dieser Film zeigt Episodisches aus den Wiener Jahren (1813-1819) des Komponisten Ludwig van Beethoven. Er steht auf dem Höhepunkt seines Schaffens und begreift die wachsende Taubheit als die eigene menschliche Tragödie. Dabei wird Beethoven als Mensch in seiner Zeit gezeigt, als Rebell gegen die Machthaber und als Außenseiter, der seinen Weg in die Isolation geht.
Der große Künstler wird nicht so sehr als erfolgreiches Genie, sondern als Individuum in die Alltäglichkeit der Wiener Gesellschaft hineinversetzt; dies macht den Reiz und den Witz des Films aus. Der Beethoven des Films glaubt, dass neben der künstlerischen auch begrenzte politische Freiheit vom Feudalstaat gewährt würde - Beethoven wird "Narrenfreiheit" gewährt, während normale Bürger, die seine radikal demokratischen Ansichten teilen, dafür mit Kerkerhaft zu bezahlen haben.

Das kulturelle Traditionsverständnis der DDR, das diesem Film zugrunde liegt, schustert Beethoven andererseits auch ein bisschen zurecht, man erbt den großen Künstler der heroischen 5. und 9. Sinfonie und stilisiert ihn dabei zum radikalen Demokraten. Damit entsteht ein etwas einseitiges Beethovenporträt: das große künstlerische Genie mit eigenbrödlerischen Zügen und revolutionär-demokratischem Engagement.

Dieser Film thematisiert die Stellung des Künstlers zur Gesellschaft; mit dem historischen Beispiel soll die aktuelle Problematik der politisch-sozialen Verantwortung moderner Künstler im Sozialismus aufgezeigt werden.
Die tragische Ironie dieses Vorhabens offenbarte sich wenige Wochen nach der Uraufführung des Films mit der Ausweisung Wolf Biermanns; der initiierte Vergleich zwischen historischer und aktueller Künstlerproblematik wuchs mit dem Fall Biermann zur gesellschaftlichen Parallele - nicht zuletzt eine Parabel auf die Kraft eines Menschen, der sich politischer Schnüffelei und ideologischem Druck verweigert.

Regie: Horst Seemann
Produktionsland/-jahr: DDR 1976

Darsteller: Donatas Banionis (Ludwig van Beethoven), Stefan Lisewski, Hans Teuscher, Renate Richter, Ebenhard Esche, Fred Delmare u.v.a.

Laufzeit: ca. 105 Min.
Farbe
Anzahl der DVDs: 1
Artikelnummer: 19741

Preis: 12.99 Euro

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen