Stadt der Millionen + Bonusfilm "Im Strudel des Verkehrs" (DVD)

Die Wiederentdeckung eines verlorenen Klassikers, mit neu komponierter und eingespielter Ensemble-Musik
Eine Edition des Filmmuseums Potsdam hrsg. von Guido Altendorf


STADT DER MILLIONEN ist ein bunter Berlin-Bilderbogen. Das erste abendfüllende Stadtporträt der deutschen Filmgeschichte platzt vor freundlichem Lokalpatriotismus und bemüht alle Möglichkeiten und Tricks des Mediums zur Betonung seines Anliegens: Kommt und seht die friedliche, moderne, hektisch-betriebsame und fröhlich-gemütvolle deutsche Hauptstadt, ihre Vergangenheit und Gegenwart. Sogar ein Vorgriff auf das Jahr 2000 wird geboten.

Der Film ist das zu unrecht vergessene und wertvolle Dokument einer Metropole, die es in dieser Gestalt nicht mehr lange geben sollte. Er spiegelt das Lebensgefühl und wieder erwachte deutsche Selbstbewusstsein nach Krieg und Inflation. Darüber hinaus ist STADT DER MILLIONEN ein verblüffender filmischer Spaß mit Freude am Experimentieren.

Bonusmaterial: Bildergalerie, Outtakes (mit Audiokommentar, 11'), IM STRUDEL DES VERKEHRS. EIN FILM FÜR JEDERMANN (Deutschland 1925, Regie: Leo Peukert, 39'), 16-seitiges Booklet
Hörfunk-Featur Walther Ruttmann, der Visionär bewegter Rhythmen
Unrestaurierte Überlieferung von Lichtspiel Opus


Herausgeber: Filmmuseum Potsdam
Herausgegeben von: Guido Altendorf
Produktions-Land/-jahr: Deutschland, 1925
Originaltitel: Berlin, die Sinfonie der Großstand / Melodie der Welt
Regie: Walther Ruttmann
Grafik: Heinrich Zille
1 DVD, 80 Min. + 50 Min. Extras u.a. dem Bonusfilm "IM STRUDEL DES VERKEHRS"
Art.-Nr.: 3003



Stimmen von damals:
»Berlin ›wie es ist‹ und Berlin ›wie es war‹ liefert Stoff zu interessanten und bildwirksamen Kontrasten. … Modernes, Historisches und … sogar zukünftiges sind ... in geschickter und amüsanter Weise ineinander verwoben.« (Licht-Bild-Bühne, 29.5.1925)

»Die Entwicklung Berlins vom Fischerdorf bis zur Weltmetropole schildert Bilderreihe nach Bilderreihe. Mit allen möglichen und fast unmöglich erscheinenden Kunstmitteln … hat [der Film] ein lebenspulsierendes Bild ohnegleichen geschaffen. Er zeigt dem Spreeathener, den Deutschen, der Welt, Berlin, wie es wirklich ist: Berlin, die Stadt der Millionen.«
(Filmkurier, 28.5.1925)

Preis: 14.95 Euro

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen