Die Grüne – Jazzmusik für kleine Leute

Juliane Wilde

mdr- Figaro meint:" Jazz für Kinder gibt's auch auf Juliane Wildes zweiten Album "Die Grüne". An erster Stelle steht darauf aber gar nicht so sehr die Jazzmusik. Wichtig sind dabei die ganz besonderen Momente, die das Album mit dieser Musikform einfängt: Egal, ob die Sängerin, die in Leipzig eine Lärmschule aufgebaut hat, in einem Titel auf einen Spaziergang im Winterwald und im nächsten auf eine Fahrt mit dem Omnibus durch die Stadt einlädt – eine eigene Stimmung hat jeder Song. Schlagzeug, E-Bass und "Rhodes" (ein elektronisches Tasteninstrument) sorgen für den jazzigen Schwung. Ebenso wichtig: die Stimmung bei den Aufnahmen, wenn alle Musiker zusammen im Studio stehen und es richtig krachen lassen."
Schon ihr erstes Album ließ Medien und Mädchen, Jungen und Junggebliebene Erwachsene aufhorchen, weil es ungewohnt und irgendwie selbstverständlich zugleich war.

Titelliste

1. Anfangslied
2. Schüttellied
3. Streitlied
4. Schubidu Frosch
5. Igels
6. Waldhaus
7. Buslied
8. Frühlingsvogel
9. Aufgewacht
10.  Krokodi Hahn
11.  Kleine Wolke
12.  Schaukellied
13.  Schneewelt
14.  Ciao Kakao
15.  Nachtlied
16.  Nachtklank

Medium: CD
 

Preis: 14.95 Euro

  • Produktionsjahr: 2011
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen