Hans Fallada – Jeder stirbt für sich allein

Ein wiederentdecktes Meisterwerk – jetzt als berührendes Hörspiel aus dem DDR-Rundfunk-Archiv

Anna und Otto Quangel haben sich nie für Politik interessiert. Als ich Sohn an der Front fällt, ändert sich ihre Haltung. In ihrer Verzweiflung entschließen sie sich, aktiv Widerstand gegen das NS-Regime zu leisten. Auch wenn ihr Sohn dadurch nicht wieder lebendig wird, wollen sie andere vor dem gleichen Schicksal bewahren.
Unermüdlich bedrucken sie Postkarten mit Hitler-feindlichen Botschaften und verteilen sie in der ganzen Stadt. Was können sie erreichen, ehe die Gestapo sie zu fassen kriegt.

Die Romanvorlage diente auch für den mehrteiligen Fernsehfilm des DFF mit Erwin Geschonneck und Else Grube-Deister in den Hauptrollen. Leider wurde die Neuveröffentlichung dieses Filmklassikers bisher nicht realisiert.

Die Sprecher: Gunter Schoß, Gudrun Ritter, Günter Naumann, Hans-Peter Minetti, Henry Hübchen u.v.a.
DDR-Rundfunk-Archiv

Medium: 2 CDs

Preis: 16.99 Euro

  • Laufzeit: 138 Minuten
  • Produktionsjahr: 1986
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen

Ähnliche Artikel im nd-Shop: