Scharnhorst

Eine fünfteilige Fernsehserie aus Preußens Geschichte

Gerhard von Scharnhorst (1755-1813), ein Bauernsohn aus Niedersachsen, schlug die Militärlaufbahn ein und wurde später ein bedeutender preußischer General. Zusammen mit Freiherr vom Stein reformierte er das preußische Heer. Nach anfänglichen Widerständen gewann Scharnhorst dazu auch die Zustimmung des preußischen Königs, Friedrich Wilhelm III., dessen wichtigster Militärberater er wurde.
Die Handlung dieser DDR-TV-Produktion konzentriert sich auf die letzte und wichtigste Lebensphase von Scharnhorst: die Jahre 1806 bis 1813 mit all den Höhen und Tiefen, die dieser bedeutende Deutsche durchlebte – hervorragend besetzt mit Horst Drinda und einem großartigen Schauspielerensemble.

Dieser fünfteilige Fernsehfilm fand auch Beachtung in der BRD; die ARD kaufte die Serie für die Ausstrahlung in ihren dritten Programmen an. Begleitet wurde dies von Kommentaren des Publizisten Sebastian Haffner.

Die Folgen

1. Die Katastrophe
2. Der Generalangriff
3. Die Krise
4. Die Erhebung
5. Die Hoffnung

Produktionsland: DDR-TV-Archiv
Regie: Wolf-Dieter Panse
Dramaturgie: Dr. Günter Kaltofen/Rosemarie Wintgen
Darsteller: Horst Drinda (Scharnhorst), Günter Naumann (Gneisenau), Dietrich Körner (Freiherr zum Stein), Hans Teuscher (König Friedrich Wilhelm III.), Friedo Solter (Napoleon), Bodo Wolf (Clausewitz), Monika Lennartz (Gräfin von Brühl), Monika Woytowicz (Gräfin Scharnhorst), Thomas Langhoff, Dieter Wien u.v.a.

3 DVDs, FSK: ab 6 Jahren

Preis: 29.99 Euro

  • Laufzeit: 360 Minuten
  • Produktionsjahr: 1978
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen

Ähnliche Artikel im nd-Shop: