Heiße Ware in Berlin

Nach einem authentischen Berliner Kriminalfall von 1950

Nach einem authentischen Kriminalfall aus dem Jahre 1950: An einem ungewöhnlichen Schauplatz errichtet ein skrupelloser Verbrecherring den idealen Umschlagplatz für seine ‚heiße Ware‘: im weitverzweigten Netz der Abwasserkanalisation Berlins. In dieser Kloakenunterwelt, deren dunkle Kanäle auch nach Berlin-West führen, wird ein hartes, schmutziges Geschäft betrieben. Jedes Risiko ist einkalkuliert. Wer das Geschäft zu stören versucht, läuft Gefahr, hier für immer zu verschwinden. Doch Kriminalrat Steffens und sein Mitstreiter Rödel sind den kaltblütigen Verbrechern auf der Spur und setzen alles daran, ihnen das Handwerk zu legen und sie hinter Gitter zu bringen.
Top besetzt mit den ganz jungen DDR-Stars Henry Hübchen und Jenny Gröllmann.

Produktionsland: DDR
Regie: Peter Hagen
Darsteller: Werner Godemann, Jörg Kleinau, Henry Hübchen, Jenny Gröllmann, Ursula Braun, Hans-Peter Reinecke, Klaus Gehrke, Karl-Ernst Horbol, Willi Schrade, Harry Ehrlich

1 DVD; Farbe; FSK: ab 6 Jahren

Preis: 14.99 Euro

  • Laufzeit: ca. 73 Minuten
  • Produktionsjahr: 1983/84

Hinweis zum Datenschutz: Wir setzen für unsere Zugriffsstatistiken das Programm Piwik ein.

Besuche und Aktionen auf dieser Webseite werden statistisch erfasst und ausschließlich anonymisiert gespeichert.