Comrade, where are you today?

Der Traum der Revolution

In den 1980ern studierte die finnische Regisseurin Kirsi Marie Liimatainen in der DDR an der FDJ-Jugendhochschule „Wilhelm Pieck“ am Bogensee die Lehren von Marx, Engels und Lenin. Die Studenten kamen aus über achtzig Ländern. Lauter junge Menschen, vereint in ihrer Hoffnung auf eine bessere Welt. Doch während die Studenten die internationale Solidarität hochleben lassen, weckt der sozialistische DDR-Alltag Zweifel, ob die Theorie in der Praxis bestehen kann. Dann fiel kurz nach Ende des Studienjahres im Herbst 1989 die Mauer und die DDR war bald Vergangenheit …

Heute, zwanzig Jahre später, sucht Kirsi nach den Kameraden von damals. Sie will wissen, was in einer globalisierten Welt übrig geblieben ist vom großen Traum der Revolution. Ihr Weg führt sie nach Bolivien, Chile, in den Libanon und nach Südafrika. Dabei entsteht ein einzigartiger Blick auf Geschichte und Gegenwart linker Bewegungen.

„Ein beeindruckender und berührender Dokumentarfilm, frei von Nostalgie, über Menschen, die gescheitert sind, aber nicht aufgegeben haben.“ (MDR Artour)
„Spannende Zeitreise, bei sich die Träume von einst an den aktuellen Realitäten der Globalisierung brechen.“ (Filmdienst)

1 DVD; Farbe; Produziert für das Fernsehen, wurde der Film nie in die Programme aufgenommen; Kino-Filmpremiere 2016.

Preis: 16.99 Euro

  • Laufzeit: ca. 112 Minuten
  • Produktionsjahr: 2016
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen

Ähnliche Artikel im nd-Shop: