Der Sekretär & Ein Weimarfilm

Jürgen Böttcher Dokumentationssammlung

Im DEFA-Studio für Wochenschau und Dokumentarfilme drehte Jürgen Böttcher überwiegend Auftragswerke für das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR. Dazwischen fällt der Regisseur immer wieder mit viel diskutierten Produktionen auf, die seinen eigenen Stil markieren.

Sein Beitrag „Der Sekretär“ (1967) ist ein Porträt-Film über einen Parteisekretär der SED in den Buna-Werken. Mit seinen „Produktionsfilmen“ emanzipiert sich Jürgen Böttcher von den Konventionen des Sozialistischen Realismus und konzentriert sich auf das reine Beobachten.
In dem 60-minütigen Film „Ein Weimarfilm“ zeigt Böttcher überaus subjektiv seine Sicht auf die Stadt.

Die Dokumentensammlung wird mit einem 16-seitigen dreisprachigen Booklet, 9 weiteren  Kurzfilmen sowie einem Zeitzeugengespräch mit Jürgen Böttcher komplettiert.

Produktionsland: DEFA
2 DVDs;s/w. + Farbe

Preis: 24.99 Euro

  • Laufzeit: ca. 293 Minuten
  • Produktionsjahr: 1967/1977

Hinweis zum Datenschutz: Wir setzen für unsere Zugriffsstatistiken das Programm Piwik ein.

Besuche und Aktionen auf dieser Webseite werden statistisch erfasst und ausschließlich anonymisiert gespeichert.