Eine Berliner Romanze

Film Stadt Berlin 1. Eine Liebesgeschichte von Wolfgang Kohlhaase

Groß-Berlin in den 1950er Jahren. Die Stadt ist geteilt, die Mauer gibt es noch nicht.

Die 16-jährige Uschi arbeitet als Lehrling in einem Kaufhaus am Alexanderplatz, träumt aber von einer Zukunft als Mannequin in Westberlin. Der Kurfürstendamm mit seinen Kinos und Leuchtreklamen zieht sie an; dort lernt sie „Lord“ kennen, der ihr durch seine forsche Art und sein Kofferradio imponiert. Die Annäherungsversuche durch dessen Freund Hans wehrt sie erst ab, dann aber entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte Liebe, die für Uschi mit der Vision vom goldenen Westen einhergeht. Erst, als sie nach einem Streit mit den Eltern zu Hans nach Westberlin geht, entdeckt sie, dass er nicht so glanzvoll lebt wie gedacht. Doch nur so kann sie herausfinden, was sie wirklich will.

Im Stil des italienischen Neorealismus erzählen Autor Wolfgang Kohlhaase und Regisseur Gerhard Klein eine hinreißende, poetische Liebesgeschichte, die die geteilte Stadt aus dem Blickwinkel der jungen Liebenden zeigt.

Produktionsland: DEFA
Regie: Gerhard Klein
Darsteller: Annekathrin Bürger, Ulrich Thein, Uwe-Jens Pape, Erika Dunkelmann, Marga Legal, Erich Franz, Horst Kube, Karl Weber, Hartmut Reck, Paul Pfingst

1 DVD; Farbe: s/w

Preis: 15.99 Euro

  • Laufzeit: ca. 80 Minuten
  • Produktionsjahr: 1956
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen