Thomas Müntzer

Neu Ordnung machen in der Welt. Eine Biographie

Die erste wissenschaftliche Müntzer-Biographie auf der Basis der Quellenlage.

Thomas Müntzer ist eine der umstrittensten Persönlichkeiten der deutschen Geschichte. Schon während seines kurzen Lebens als Verkörperung des Teufels angefeindet, prägten über Jahrhunderte Ablehnung und Legenden das Bild. War er nur ein hitzköpfiger Sozialrevolutionär, der die Endzeit angebrochen wähnte und darum mit geballter Faust für die Rechte des »kleinen Mannes« kämpfte? Oder lassen sich Züge einer eigenständigen, neuen Theologie erkennen, mit der er auf die Krisenerscheinungen in Kirche und Gesellschaft reagierte?

Mit Siegfried Bräuer und Günter Vogler verfolgen erstmals ein Theologe und ein Historiker gemeinsam Leben und Wirken des Predigers, Seelsorgers und Mitstreiters im deutschen Bauernkrieg. Quellennah zeichnen sie seinen Weg nach und arbeiten die Wurzeln und Schwerpunkte seiner Theologie heraus.

»Neu Ordnung machen in der Welt« - dafür sah Müntzer die Stunde gekommen, und darum vertrat er eine radikale Alternative im reformatorischen Prozess.

Thomas Müntzer - der unbekannte Reformator
Die erste Müntzer-Biographie, die gemeinsam von einem Historiker und einem Theologen erarbeitet wurde
Der Reformator im Schatten Martin Luthers

 

Preis: 58.00 Euro

  • Autor/in: Bräuer, Siegfried / Vogler, Günter
  • Verlag: Guetersloher Verlagshaus
  • Format: gebunden 351 Seiten
  • Erscheinungsjahr: 2016
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen

Ähnliche Artikel im nd-Shop: