Frühling in Berlin – Film Stadt Berlin 4

Gedreht wie eine Stadtrundfahrt durch Ost- und West-Berlin der 1950er Jahre
Schlechte Wetterverhältnisse über Dänemark zwingen ein Flugzeug auf dem Weg von Wien nach Kopenhagen zur Zwischenlandung in Berlin. Das ist ein Problem für zwei steckbrieflich gesuchte Bankräuber, die sich an Bord befinden. Aber auch die anderen Passagiere sind alles andere als erfreut über den unvorhergesehenen Aufenthalt in der Stadt. Eine Schwedin will sich in der Heimat scheiden lassen und ist verärgert über die Verzögerung. Ein Grieche aus Los Angeles hat Sorge, die Geburt seines ersten Kindes zu verpassen. Sängerin Verena trifft hier auf ihren alten Gesangslehrer, den sie immer geliebt hat und doch verlassen musste. Doch kaum haben die Passagiere Berliner Boden betreten, spüren sie, dass in dieser Stadt eine besondere Atmosphäre herrscht. Niemand vermag sich ihrem Charme zu entziehen. Als sich die Passagiere nach zwei Tagen wieder auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof einfinden, sind alle wie verwandelt und haben sich vom Optimismus der Berliner anstecken lassen. Nur für die beiden Gauner verläuft es nicht so günstig. Sie müssen in Berlin bleiben – im Gefängnis.

Produktionsland: BRD
Regie Arthur Maria Rabenalt
Darsteller: Walter Giller, Sonja Ziemann, Marta Eggerth, Gardy Granass, Edith Hancke, Gerhard Riedmann, Dietmar Schönherr, Ernst Stankovski, Willy A. Kleinau, Iván Petrovich, Wolfgang Neuss
Musik: Hans Carste, unter Verwendung von Melodien von Walter Kollo und Paul Lincke

1 DVD; Farbe; FSK: ab 12 Jahren

Preis: 15.99 Euro

  • Laufzeit: ca. 101 Minuten
  • Produktionsjahr: 1957
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen